[Bass] - Weller Akustikbass Typ 475 (Jumbo)

von GoodYear, 04.02.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #1
    Hallo Forum,

    an diesem kalten Samstag Nachmittag habe ich mir mal daran gemacht, einen kleinen Testbericht über meinen Akustikbass zu schreiben. Das Instrument habe ich schon seit einem halben Jahr und ich bin voll zufrieden damit.

    Im Frühjahr 2005 machte ich mich auf die Suche nach einem A-Bass. Schön laut sollte er sein, gut klingen und cool aussehen. Getestet habe ich dann einige günstige nicht-massive A-Bässe, denen man aber meines Erachtens anhören kann, dass Decke, Boden und Zargen geleimt oder laminiert sind. Der Sound klingt nicht so lebhaft-holzig, sondern im Vergleich eher leise und dumpf. Ein Massiver Akustikbass sollte es also sein. Dann gefiel mir der "El Capitan" von Epiphone recht gut, aber für 600 EUR (mit Cutaway) war mir das dann zu heftig. Der Warwick Alien für deutlich über 1000 EUR übrigens auch ;-) Den konnte ich im MusicStore anspielen, klang recht ordentlich, aber ebenfalls nicht so gut und laut, als dass ich den Preis im Ansatz verstehen konnte.

    Dann bin ich auf einen Hersteller aufmerksam geworden: Chr. H. Weller Guitars Germany aus Schotten. Die hatten einen Akustikbass im Angebot, der komplett massiv aus Mahagoni (Decke Fichte) ist, einen große Jumbo Korpus hat und auch sonst nicht schlecht aussah (Typ 475). Und Perlmutteinlagen machen mich glücklich. Und das nur für 249,- EUR? Am Telefon klang der Hersteller korrekt und kundig und schließlich gibt es ein Rückgaberecht. Also hab ich ihn mir bestellt.

    Ein paar Tage später kam er mit viel Liebe dick verpackt an. Ausgepackt: Ein Traum! Der sieht erst mal schön aus, ist riesengroß, bestens verarbeitet und ... und ... er ist laut und klingt gut! Schön nach Holz, satt bis runter zur leeren E-Saite. Was mir zunächst etwas negativ auffiel war der recht dicke Hals. Aber deshalb klingt der Bass wohl auch voller als andere, also nehme ich das gerne in Kauf. Und mittlerweile hab ich mich komplett dran gewöhnt, ich habe keine kurzen Finger. Außerdem mag ich auch keine zu dünnen Hälse.

    Ich habe mal ein kleines Video gedreht: Lautsprecher an! (D'Addario XL-Saiten, ca. 3 Monate alt)

    Weller Akustikbass (9 MB)

    In dem Video ist der Bass NICHT elektrifiziert, man hört ihn ganz gut so wie er ist. Ich finde, der A-Bass ist einer der lautesten, die ich je gespielt habe. Lautstärke und Volumen sind ein wichtiges Kriterium, auch wenn der Bass einen eingebauten Pickup hat. Denn da wo wahre Hippies hinwollen, gibt's nicht immer Strom.

    Echt, seit ich das Teil habe, spiele ich viel mehr Bass und habe deshalb ne Menge dazu gelernt. Macht Spaß! Das Ding hängt am Gitarrenhalter und wenn mir im Vorbeigehen danach ist, dann greif ich ihn mir und spiel ne Runde. Die Sonne scheint? Ab damit auf die Wiese. Usw. Ist nicht zu vergleichen mit dem Übungsamp + E-Bass, was natürlich auch seine Vorzüge hat. Aber den ganzen Spaß für den Preis? Über diesen Kauf freue ich mich immer noch und ich glaube das wird auch nicht so schnell abflauen. Außerdem benutze ich das Ding schon bei zwei Stücken zusammen mit der Band, Tendenz steigend.

    Hier noch ein paar Fakten:
    • Mensur: Super Long Scale (86,5 cm) 126 cm Gesamtlänge
    • Hölzer: Boden+Zarge+Hals Mahagoni, Decke Fichte, alles massiv
    • Saitenlage: Kam anständig eingestellt aus der Verpackung, Hals ist dank Truss Rod einstellbar
    • Der Rücken ist aus zwei Stücken Mahagoni zusammengesetzt, die Decke sieht mir aus wie aus einer Platte Fichte
    • Griffbrett: Bundiert, Palisander/Rosewood geölt, weißer Bindung um Griffbrett und um Kopfplatte gleich mit
    • Mechaniken: Geschlossen, gehen anständig
    • Elektronik: EQ Pres/Treb/Mid/Bass, Vol-Drehregler, Battery-Check-Taste/LED. Zum Batteriewechsel lässt sich der EQ drehen und man kommt locker von außen ans Batteriefach ran.
    • Tonabnehmer: Hersteller Artec, Bass klingt abgenommen auch gut, TA tut also imho seinen Job

    Lautstärke:
    Auf der freien Wiese hat das Teil nicht genug Fülle. Wenn man laut spielt, kommt man grade noch gegen eine einzelne A-Gitarre an. Aber dann steigen auch schon wieder die Klappergeräusche und es scheppert. Zwei gegnerische Gitarristen wären echt etwas viel.

    In geschlossenen Räumen geht es eigentlich mit dem Bassvolumen, da kommt der schon gegen eine feindliche Gitarre an. Der A-Bass profitiert vom Raumhall meines Erachtens mehr als die Gitarre.

    Meinen habe ich mir zugelegt, weil er einer der lautesten ist, die ich kenne. Aber im Allgemeinen sind A-Bässe einfach leiser als A-Gitarren. Scheint wohl an der Physik zu liegen. Aber mal so gesehen: Abends nach 22:00 Uhr kann ich noch A-Bass spielen, bei ner A-Gitarre wären ganz schnell die Nachbarn an der Wohnungstür. Der Spieler selber "fühlt" sehr wohl die tiefen Frequenzen, weil er den Riesenkorpus ja an sich drückt. Zum alleine spielen genial, in der Gruppe zu leise.

    Mein Fazit:
    Ich kann Akustikbässe nur empfehlen, aber massiv gebaut sollten sie sein und nicht aus Sperrholz. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass es riesige Preisunterschiede gibt, die nicht immer gerechtfertigt sind. Umschauen und Antesten ist wie immer Pflicht.

    Ich hoffe, ich konnte mit diesem Testbericht ein paar Tips geben, jemanden zum Kauf eines A-Basses animieren oder zumindest für Kurzweil sorgen. Hier noch ein paar Fotos von dem Bass. Vielleicht editiere ich diesen Post später nochmal, wenn mir noch was dazu einfallen sollte.

    Gruß,

    Goodyear
     

    Anhänge:

  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 04.02.06   #2
    wo sind die Fotos? *g
     
  3. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #3
    Vergessen :o da sind sie!
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 04.02.06   #4
    das Video find ich übrigens sehr gelungen!
    klingt schön

    edit: und ich oute mich dann wohl hiermit als poser :p
     
  5. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 04.02.06   #5
    klingt in der tat sehr schön! hätte nicht gedacht, dass es sowas für 250€ gibt. sehr schöner test!
     
  6. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 04.02.06   #6
    uih..der klingt aber echt lecker..dick und knurrig..gefällt mir sehr gut. Was sind da für Saiten drauf ?
     
  7. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #7
    Das sind D'Addario XL-Saiten, ca. 3 Monate alt. Bei meiner beherzten Art zuzupacken ist es besser, wenn die Saiten schon etwas "eingespielt" sind, sonst klappert das Teil ohne Ende. Danke für die positive Resonanz! Wenn ich noch was dazu schreiben soll oder vergessen habe, sagt bescheid.

    Gruß,

    Goodyear
     
  8. Doomclaw

    Doomclaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.06   #8
    Also der Bass klingt echt gut....richtig schön warmer, lauter Klang.
    Und das bei dem Preis....:great:

    Stört dich die fehlende Daumenablage nicht allzusehr?
    Das schreckt mich noch etwas ab Vom A-Bass...obwohl ich mir gerne einen zulegen würde...

    By the Way: Den Akkustikbass haben sie doch noch im Angebot oder?
     
  9. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #9
    Hi Doomclaw,
    ähh .. Daumenablage? Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Habe mir eben das Video nochmal angesehen und festgestellt, dass mein rechter Daumen fast arbeitslos ist. Ich glaube, ich stütze den rechten Unterarm auf dem großen Korpus ab oder so. Man kommt echt ohne klar.

    Und ich weiß nicht ob die noch welche im Angebot haben, aber vor nem halben Jahr hatten sie. Einfach mal anrufen oder anmailen, Herr Weller hat immer recht schnell geantwortet.

    @Pommes: Hast Recht, ich sollte mir mal ne weniger offensive Signatur zulegen. Werde mal drüber nachdenken!

    Gruß,

    Goodyear
     
  10. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 04.02.06   #10
    klingt ja echt geil das teil
    mh son ding ist wirklich toll für den sommer draußen im garten.
    kannste damit auch slappen?
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.02.06   #11
    erstaunlicher bericht (+ klang im video), goodyear. unbedingt zitierenswert für aku-bass-anfragen.
     
  12. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #12
    Hi Jaxker,
    Slappen geht damit auch, ist aber nicht zu empfehlen auf Akustikbässen, wenn du mich fragst. Das *pop* funktioniert gut, aber das *slap* mit dem Daumen klingt einfach nur scheppernd und nicht druckvoll. Die Erfahrung habe ich aber auf allen A-Bässen machen müssen, die ich bis jetzt gespielt habe. Vielleicht mache ich ja was falsch, aber ich sag mal: Slappen klingt auf E-Bässen besser.

    Eben habe ich übrigens noch ein paar Fakten zum Testbericht geschrieben.

    @d'Averc: Danke!
     
  13. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #13
    @d'Averc: Danke!

    //Ouh nein, ich hab die falsche Taste erwischt, sorry. Könnte jemand mit entsprechenden Rechten diesen Beitrag löschen bitte?
     
  14. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 04.02.06   #14
    Schöner Bericht und gutes Video, aber übertreibst du da nicht etwas mit 126cm? Soll wohl 86cm sein. ;)
     
  15. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 04.02.06   #15
    wie schauts denn von der lautstärker her aus ? hast du mal probiert mit einem (western)gitarristen zusammen zu spielen, eventuell sogar mit einem 12saitigen gitarrero ? Denn das Durchsetzungsvermögen ohne amp ist, meiner Meinung nach, der einzige vernünftige Grund für einen A-Bass.
     
  16. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #16
    Oh ja, danke für den Hinweis! 126 cm ist die Gesamtlänge des Basses, ich hab's korrigiert. Ich messe sogar 86,5 cm Mensurlänge.
     
  17. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #17
    Hi User_MG,
    das habe ich probiert. Ergebnis:

    Auf der freien Wiese hat mir das Teil nicht genug Fülle. Wenn man laut spielt, kommt man grade noch gegen eine einzelne A-Gitarre an. Aber dann steigen auch schon wieder die Klappergeräusche und es scheppert. Zwei gegnerische Gitarristen wären echt etwas viel.
    In geschlossenen Räumen geht es eigentlich mit dem Bassvolumen, da kommt der schon gegen eine feindliche Gitarre an. Der A-Bass profitiert vom Raumhall meines Erachtens mehr als die Gitarre.

    Allgemein sind A-Bässe etwas leise im Vergleich zu A-Gitarren. Meinen habe ich mir zugelegt, weil er einer der lautesten ist, die ich kenne.

    Aber mal so gesehen: Abends nach 22:00 Uhr kann ich noch A-Bass spielen, bei der A-Gitarre wären ganz schnell die Nachbarn an der Wohnungstür.

    Ich kopiere das noch in den Testbericht rein. Gute Frage - danke für den Hinweis!
     
  18. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 04.02.06   #18
    Geil! Der Bass klingt echt sahne für das Geld. Und das Lick gefällt mir nebenbei auch .. ;)

    Ich hatte mich ja schon früher für A-Bässe interessiert, aber der Post hat meine Meinung noch bestärkt. Ich behalte das im Hinterkopf .. nach meinem nächsten E-Bass kommt bestimmt noch ein AKustikbass hinzu :)
     
  19. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 04.02.06   #19
    Ich suche schon lange nach einem vernünftigen A-Bass, bisher bin ich aber noch nicht fündig geworden, oder der Preis war einfach zu hoch. Dieser Bass scheint aber echt toll zu sein, klingt geil, sieht gut aus und scheint sich auch super zu spielen. Ich frag mich jetzt bloß wie es mit der Transportfähigkeit aussieht. Wenn ich nämlich im Sommer für 14-Tage nach Schweden fahre soll das Teil mit :)

    Schonmal danke für eine Antwort :)
     
  20. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.02.06   #20
    Ich hab mir für das Teil einen Gigbag zugelegt. Vorteil: Man kann damit Fahrrad fahren.
    Für den Urlaubsflieger gibt's aber auch passende Jumbo-Akustikbass Koffer.

    Gruß,

    Goodyear
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping