[Bass] - Yamaha RBX 374

von FATBASS, 03.12.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FATBASS

    FATBASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 03.12.06   #1
    Review: Yamaha RBX 374


    Ich habe mir vor etwa einem ¾ Jahr einen Yamaha RBX 374 gekauft. Ich bin kein Profi und habe auch nicht wirklich viele Vergleiche die ich bisher gespielt hab ;)(Squirer Jazzbass, Epiphone Thunderbird, RBX 774) aber ich werde trozdem versuchen mein Bestes zu geben.;)

    Verarbeitung:

    Der Bass ist grundsätzlich gut verarbeitet. Bei meinem ersten Bass war die Buchse kaputt was auch bei meinen 2 Gitarristen so war (und zum Teil noch ist:screwy: ). Aber nachdem ich den Bass umgetauscht hatte war das kein Problem mehr. Ansonsten gibt es eigentlich nichts zu bemängeln bei der Verarbeitung vorallem wenn man den Preis von knapp 300€ bedenkt.

    Bespielbarkeit:

    Ich muss sagen das ist mir dem RBX 774 der am besten bespielbahre Bass den ich kenne. Die Kuhlen in den Tonabnehmern laden den Daumen zum "schlafen" ein:rolleyes:. Der Hals ist schön dünn und meine kurzen Finger fühlen sich richtig wohl:cool:. Ich kann keine Kopflastigkeit feststellen können und bei dem Gewicht von 3,9 kg kann man wohl auch nicht meckern:D. Allerdigs waren die Saiten von Werk aus viel zu hoch eingestellt und man sollte sie auch wechseln da sie um es rustikal auszudrücken scheisse klingen:D.

    Sound:

    Hier hab ich eigentlich genau das bekommen was ich wollte. Er knurrt, setzt sich in der Band gut durch und verpasst dir die volle Dröhnung;). Typischer Humbuckersound eben:D. Ausserdem ist er aktiv, d. h. er ist gut für die Bühne geeigent, die Batterie hält sehr lange.
    Das Problem hierbei ist, dass er eher wenig vielseitig ist. Da kann ein Jazzbass deutlich mehr:evil:.


    Fazit:
    Viel Bass für wenig Geld:cool:! Wenn man auf fetten Humbuckersound steht aber nicht gleich nen Tausender hinlegen will ist man bei diesem Bass genau richtig!


    Pro

    -billig
    -gute Bespielbarkeit
    -fetter Sound
    -aktiv(weil mehr Durchsetztungskraft)
    -Batterien halten sehr lange

    Contra
    -wenig Vielseitg
    -aktiv(weil man Batterien braucht und weil man "angearscht" ist wenn sie mitten im gig leer sind

    Danke fürs lesen! Bilder gibts hier
     
  2. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 03.12.06   #2
    Du hast bei Pro und Kontra eingetragen das es ein Aktivbass ist, irgendwie komisch. Ansonsten vielleicht noch die ganz groben Rechtschreibfehler wie Jassbass (Jazzbass heißt es) und noch Epiphone am Anfang wegmachen.
     
  3. FATBASS

    FATBASS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 03.12.06   #3
    Ich glaub man merkt das ich irgendwie ein bisschen müde bin :p

    Das mit dem aktiv hab ich vergessen hinzuschreiben is halt so dass der sich auf der bühne besser durchsetzt aber man halt die Batterien mal wechseln muss.
     
  4. hoTTe

    hoTTe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.06
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #4
    Hey danke, mir is dieser Bass auch schon aufgefallen, hab ihn bei Music-Point auch schonmal gespielt, ist wirklich total geil! Hab nur leider im Moment kein Geld, muss erstmal meine Basscombo abbezahlen :(
    Aber sobald ich das Geld hab hol ich ihn mir :D


    ps:warum ist aktiv bei dir bei contra?
     
  5. FATBASS

    FATBASS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 03.12.06   #5
    Hab euch jetzt nochmal schön bei Pro und Contra hintergeschrieben wieso aktiv gut und schlecht ist ;)
     
  6. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 04.12.06   #6
    hallo Fatbass!

    Danke für dein Review! Ich als ebenfalls begeisterter Yamaha spieler hatte sehr freude an deinem Review.
    Zwei Sachen: Beim Punkt bespielbarkeit, redest du plötzlich vom 774, das kann Verwirrung stiften ;)
    Und der zweite Punkt:
    Warum denkst du, dass ein JazzBass vielseitiger ist? :)
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 04.12.06   #7
    Hi Fatbass!

    Erst mal Danke für den Review. Ich wollte ja auch immer einen machen, aber Du bist mir zuvor gekommen.

    Aber dass der nicht flexibel ist, kann ich nicht unterschreiben. Er ist ...anders... halt ein Humbucker-Bass. Durch den 2-Band EQ kann man schon sehr verschiedene Sounds aus dem guten Stückchen holen.
    Mein Fünfsaiter hat eine klassische Jazz-Bestückung und 'nen S1-Switch. Klar ist der Klang da anders. Aber wenn überhaupt nur durch den S1-Switch flexibler, als der Yamaha.

    Die Bespielbarkeit unterschreibe ich voll - der Hals ist phantastisch, die Cutaways perfekt für eine Bespielbarkeit bis Bund 24, so man will. Die Mulden auf den Humbuckern sind wirklich eine gute Erfindung :D

    Kopflastig ist er Null, er balanciert ohne Gurt perfekt auf dem Oberschenkel. Wenn überhaupt zieht eher der Body nach unten.
     
  8. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 04.12.06   #8
    Ich stimm IcePrincess zu, ist m.E. einer der flexibelsten Bässe, die man für das Geld bekommt. Hab durch diesen Bass (nagut, den Fünfer - RBX375) die 2-Band-Elektronik erst zu schätzen gelernt. Zusammen mit dem Balance-Regler ein sehr mächtiges Werkzeug, da ist von knochentrockenen Fingersounds über dröhnende Reggaeklänge bis zu "HiFi"-Slapsounds ne Menge drin - ohne einmal am Amp zu drehen :)

    Ansonsten stimm ich den meisten Punkten zu, das Review ist bloß ein wenig dürftig, da geht mehr (Mehr Beschreibungen, "Testreihe" an Sounds, Beispiele, Soundsamples, eigene Bilder etc.) ;)
     
  9. FATBASS

    FATBASS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 04.12.06   #9
    Ok ich war mir auch nichts sicher da ich nochnie einen Jazzbass gespielt habe. Es wird halt im oft geschrieben dass der Jazzbass sehr vielseitig ist und ich dachte der RBX ist dem Preci relativ nah vom Sound und der gillt ja nicht so als Vielseitigkeitswunder. Vllt habe ich aber auch die 2-Band Elektronik zu wenig benutzt. Ich werde das auch nochmal überarbeiten und vllt werd ich das ganze auch nocheinmal besser und größer schreiben ;)

    €: Für die Aufnahmen, soll ich da den Bass dirkakt an den Computer anschleißen oder noch über den Amp? (Hab nen BBT500H
     
  10. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 04.12.06   #10
    Soweit ich weiß, hat der Yamaha einen regelbaren "LineOut".
    Von da aus in den PC.
     
  11. FATBASS

    FATBASS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 04.12.06   #11
    Deswegen habe ich ja gefragt :). Seltsamer weise kann ich aber jetzt meinen 1.Beitrag nimmer ändern :(
     
  12. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 04.12.06   #12
    Stimmt auch. Ich kann auch meinen Fünfer rocken lassen :D Dann allerdings bevorzuge ich den S1 in Preci-Stellung.
    Ich möchte sie beide nicht missen - nicht nur weil die Saitenanzahl unterschiedlich ist, sondern auch weil Du eben mit einem von beiden PU-Typen nicht das komplette Spektrum an Sound abgedeckt kriegst.

    Ich weiss auch nicht wieso, aber der Preci-Style-Ibanez im Probenraum gibt tatsächlich nicht so viele unterschiedliche Sounds her. Wahrscheinlich ist die Preci-typische Kombi aus Single-/Splitcoil nicht so flexibel?

    Wie Bullschmitt schon geschrieben hat: Line Out vom Amp an den Computer. Dann kannst Du in den Soundsamples auch noch ein bißchen mit'm Amp spielen.
     
  13. FATBASS

    FATBASS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 04.12.06   #13
    Ich versteh nich wieso ich den Beitrag nimmer verändern kann :(
     
  14. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 05.12.06   #14
    Du kannst Deine eigenen Beiträge nicht länger als 24 Stunden ändern. Falls Du das doch tun möchtest, musst Du einen Mod drum bitten es für Dich zu tun.

    Grüße

    ice
     
  15. FATBASS

    FATBASS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 05.12.06   #15
    Mhm mist das wusst ich nich... dann überarbeit ich das erstmal ordentlich und dann send ichs nen MOD dake!
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping