Bassdoktor Raum NRW - Bass nach Saitenwechsel nicht mehr klangstabil?

von Blitz-Linski, 02.08.10.

  1. Blitz-Linski

    Blitz-Linski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.10   #1
    Hallo Leute,

    Nach einem Saitenwechsels meines neuen Basses entstand folgendes Problem:
    Vorallem bei der E-Saite war der Bass nicht mehr Oktavrein. D.h. im 12ten Bund wich der Ton fast eine halbe Note vom eigentlichen E ab. Das Problem hat sich jetzt auch ausgeweitet. Aufgrund dieser Verstimmung kann ich nicht mit meiner Band ins Studio, da auch schon im fünften Bund leichte Abweichungen (paar Cent) im Vergleich zu den Gitarren auffallen. Liegt es einfach daran, dass der 105er Saitensatz dicker ist als der Vorgängersatz? Wie kann ich das austesten? Habe den Vorgängersatz nicht selbst draufgezogen, da es ein Gebrauchtkauf war. Es handelt sich um einen Fender Preci.
    Wäre gut, wenn mir jemand einen Gitarrendoktor im Raum Duisburg empfehlen könnte oder eine einfachere Homemethode weiß. Vielleicht kann ich's selbst einstellen bzw. würde ein 100er Satz schon helfen?

    LG

    PS: Hoffe, dass ich das richtige Unterforum erwischt habe.
     
  2. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    30.01.20
    Beiträge:
    5.102
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 02.08.10   #2
    Die Oktavreinheit (Intonation) kannst du an der Bridge einstellen.
    Ist eigentlich kein großes Thema.
    Sehr gute Erklärung gibt es hier: KLICK

    Falls das nicht klappen sollte (was es mit großer Sicherheit tut!) sag noch mal Bescheid.
    Dann kommst du mal vorbei und wir machen das dann. ;)
     
  3. djaxup

    djaxup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    3.017
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Kekse:
    7.895
    Erstellt: 02.08.10   #3
    Solltest du trotzdem jemanden professionelles suchen, www.bassline-bass.de in Krefeld macht wirklich sehr gute Setups und Reparaturen.
     
  4. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 03.08.10   #4
    Ebenfalls sehr professionell und noch näher an Duisburg: http://www.guitaria.de. Kann ich sehr empfehlen. In Duisburg selbst, in der Moselstr. 14 gibt es laut Gelben Seiten noch die Gitarrenwerkstatt Michael Schneider, aber da habe ich keine eigenen Erfahrungen bisher.
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 03.08.10   #5
    Lasst ihn das doch erstmal selber versuchen ;)
    Man muss ja auch nicht jedesmal zur Werkstatt wenn der Tank beim Auto leer ist,

    Instrumentenbauer sollte man hin, wenn man das so gut gemacht hat wie man kann, aber es noch nicht gut genug ist ;)
    oder wenn es einfach nicht möglich ist (da z.B. Bünde hinüber).

    Bei extremer Halskrümmung "verstellung" lohnt sich das vllt auch noch, aber für basics wie intonation muss das nicht sein.
     
mapping