Basshals ersetzen, 4-Loch -> 3-Loch

von SaronGas, 27.09.07.

  1. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 27.09.07   #1
    Hi,
    ich möchte mir für meinen alten Maya Jazz nen neuen Hals anschaffen, und zwar ein Original 7ender, habe dafür schon ein Angebot. Dieser Hals muss jedoch 3-fach verschraubt werden, während bei meinem Bass vier Schrauben vorgesehen sind.

    Kann es zu Problemen kommen, wenn ich bei meinem Korpus einfach ein fünftes Loch bohre und die übrigen zwei einfach auslasse, bzw. sie fülle?

    Fotos sind nicht original:

    von dem:[​IMG]
    zu dem: [​IMG]
     
  2. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 27.09.07   #2
    Probleme sehe ich keine, aber du müsstest für die Halsneigungsverstellung noch ein sechstes Loch einplanen. Allerdings ist es eine Überlegung wert, ob du nicht den Hals mit vier Schrauben befestigst, denn die Dreipunktbefestigung ist statisch nicht so das Wahre. Wahrscheinlich willst du dem Originalfenderhals aber sowas nicht antun...
     
  3. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 27.09.07   #3
    Ich halte es für bedeutden stabiler und schöner, das "unter" Loch (also das, was am Ende des Halses ist) zu füllen und dann zwei neue in den Hals zu machen.

    Somit haste dann die bessere der beiden Varianten (3 vs. 4-Punkt) und man sieht es von außen nicht.
     
  4. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 27.09.07   #4
    ich würd auch nieeeemals freiwillig auf dreipunkt umrüsten. wieso bohrst du nicht zwei zusätzliche löcher in den hals? "weils halt ein fender ist, winditsch und so" ist ein eher unbrauchbares argument. ich würde mir dann bei rockinger o.ä. einen hals besorgen, der passt, wenn der "gesalbte, ehrwürdge fender-hals" nicht modifziert werden darf.
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 27.09.07   #5
    Das hörte ich so oder so ähnlich nun schon einige Male, nur schlüssig erklären konnte es mir bisher niemand....

    Ich hab auch nen Bass mit 3-Punkt Befestigung und noch nicht den geringsten Unterschied zur herkömmlichen 4-Punkt Befestigung feststellen können. Zugegeben, anfangs hatte ich auch Bedenken, eben wegen solcher (bisher) unbegründeter Aussagen.

    Letztendlich habe ich's weder bereut, noch würde ich's als außergewöhnlichen Glücksfall betrachten, funktionieren tut meiner Meinung nach beides ganz gut.
     
  6. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 27.09.07   #6
    weil nur eine paar hundertstel falsch ausgefräste halstasche und ein bisschen lockere schrauben ausreichen, dass der hals schiefsteht, da er sich aus der achse drehen kann.
     
  7. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 27.09.07   #7
    Nein, Dude, zunächst ist mal garnix gegen eine 3-Punktbefestigung zu sagen, für die Neigungsverstellung ist das auch das sinnvollste. Allerdings würde ich mir das bei einer Nachrüstung schon überlegen: wenn der Hals saugend reinpasst und die oberen beiden Bohrlöcher passen, kann man das ausprobieren. Ist etwas häßlich, weil das Dreipunktschild die alten Löcher nicht verdeckt.

    Sofern die oberen Bohrlöcher mit denen des Halses nicht übereinstimmern, dann wirds etwas schwieriger und eine Vierpunktlösung wäre aus meiner Sicht naheliegender.
     
  8. SaronGas

    SaronGas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 27.09.07   #8
    Hm, ja danke erstmal für die vielen Antworten, ich sehe generell eigtl kein Problem an der Eigenschaft einer 3-Punkt Fixierung, außer das von bassick angesprochene eher ästhetische Probelm...

    Das Problem is bloß, dass ich den Hals nich anprobieren kann, da das zu weit für mich ist, um hinzukommen, der würde ihn schicken...
    Theoretisch könnte ich mir den ja auch einfach bei nem Gitarrenbauer professionell "einbauen" lassen, dass er den Hals, wenn was nich stimmt, durch Korrekturen einpasst und die Schrauben selber eindreht, bzw. am Hals die 4 fach Verschraubung macht, denn da will ich nichts verschnörkeln...
     
  9. SaronGas

    SaronGas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.09.07   #9
    Und eigtl. die wichtigste Frage: Was mache ich, wenn der Hals zu breit für den Einlass im Koprus ist? Kann man den einfach vergrößern (lassen)?
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.09.07   #10
    Kannst du machen, aber das richtet sich auch danach wie groß die Differenz zwischen Halstasche und Hals ist.
    Bei wenigen Zehnteln bietet es sich an den Halsfuß etwas abzuschleifen, denn daran kann man bedeutend genauer arbeiten als an der Halstasche.

    Bewegen wir uns aber im mm-Bereich, dann würde ich drüber nachdenken, ob der Halstausch überhaupt so ein gute Idee ist.


    Nochmal zur 3-Punkt Befestigung:

    Exakte Halstaschenfräsungen setze ich bei einem Fender eigentlich voraus, aber eure Argumente sind wenigstens begründet.
    In anbetracht dessen, dass SaronGas sich nicht sicher ist, ob der Hals überhaupt exakt passt, kann man dann doch bei der 3-Punkt Befestigung ins Grübeln kommen...
     
  11. SaronGas

    SaronGas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.09.07   #11
    Also ich hab dem Kerl das Teil jetz abgenommen, ich konnt einfach nich mehr widerstehen, der Hals kommt dran, ohne wenn und aber...

    eine kleine Vorschau:

    [​IMG]

    Is von 75':twisted: Überraschung!:p
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.09.07   #12
    Ich will dir den Hals nicht madig machen, aber der sieht aus, als ob er ne Bundierung gebrauchen könnte....:(
     
  13. SaronGas

    SaronGas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.09.07   #13
    Er hat gemeint es geht noch gut, zwar nich ganz glatt aber geht noch...mal schaun wie er aussieht
     
  14. rödelcheck

    rödelcheck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 10.12.07   #14
    aus reiner neugier: was ist dabei herausgekommen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping