Bassübungen

von Vlad_Drac, 17.02.07.

  1. Vlad_Drac

    Vlad_Drac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #1
    Hi Leute,

    ich suche nach Bücheren oder Pdfs bzw. Internetseiten zum Bassspiel.
    Dabei geht es mir vor allem um Übungen zur täglichen Technik. Also keine speziellen Sachen, mehr gute Übungen die Spass machen zu spielen und dabei den Groove, Spielfluss und das Musikgefühl trainieren. Übungen zum slappen wären auch schön. Taps wären nicht schlecht.
    Falls jemand Tipps hat wäre ich sehr dankbar.
     
  2. The Nameless

    The Nameless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bellingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 17.02.07   #2
  3. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 17.02.07   #3
  4. Vlad_Drac

    Vlad_Drac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #4
    Ich benutze Live 6 und spiel eigentlich immer zu nem Klick oder nem Drumloop.
    Danke trotzdem für den Tipp. Ich wollte eigentlich nur nen paar Übungen um aus meinem Standartding rauszukommen. Aber wie ich das sehe gibt es im Internet ja mehr als jemals irgendjemand brauchen könnte. Ist ganz schön schwierig sich da selbst einen Übungsplan zusammenzustellen.
     
  5. -Brahman-

    -Brahman- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    8.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #5
  6. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.02.07   #6
  7. Timma

    Timma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    535
    Erstellt: 23.02.07   #7
    was ich dir empfehlen würde,wär,dir regelmäßig die gitarre und bass zu kaufen.der markus setzer macht da in jeder ausgabe echt gute übungen zu den verschiedensten problemen und gibt auch viele grundübungen für den täglichen gebrauch.ich praktizer dies und es hilft ungemein.hät auch einige übungen da,die ich scannen und versenden könnt.wer interesse hat,bitte melden.
    ansonsten,mein altbewährter tip:'E-Bass für Dummies',komischer titel,geniales buch.da findet man alles,was man braucht,um jute übungen zu bekommen und sich selbst basslinien zu erarbeiten^^
    bis denne.
     
  8. JuraBass

    JuraBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.10
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.10   #8
    Oder kauf dir den 4 Monatigen Bass Proffesor im Kiosk für 5€. =D
     
  9. OliBasser

    OliBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    199
    Erstellt: 03.08.10   #9
    Ich wusste gar nicht, dass das Internet im Osten so langsam ist:p

    Zum Thema Bass Professor: Ich finde den einen Workshop von Markus Setzer in der Gitarre und Bass wesentlich überdachter und gewinnbringender als alle im Bass Professor zusammen, da diese meiner Meinung nach meist eher Transkriptionen als wirkliche Workshops darstellen. Damit will ich den Bass Professor nicht schlecht machen, finde aber dass der Workshopteil in Relation zum anderen Inhalt der schwächste ist.
    Allerdings stellt sich bei beiden Magazinen die Frage, inwiefern es nützlich ist, sein Üben auf ein monatlich bzw. dreimonatlich erscheinentes Heft zu stützen. Da gibt es doch ein paar Bücher die eine wesentlich breitere Menge an Übungen bereit halten.

    So, nun hab ich auch meinen Mist zu einem längst veralteten Thread gegeben, aus dem hoffentlich der ein oder andere ein paar wenige nützliche Informationen ziehen kann...
     
  10. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 15.08.10   #10
    Ich nach das mal anders und schicke Dir eine -.pdf mit einer linker- und rechter-Hand-Übung.
    Den Spider und den paradiddle ... vllt. kennst Du die schon ...
    Wichitg ist der Fingersatz und konsequenter Wechselschlag.
    links sind
    1 - Zeigefinger, 2 - Mittelfinger, 3 - Ringfinger, 4 - Kleinfinger
    rechts
    i - Zeigefinger, m - Mittelfinger

    mein Basslehrer meint, man könne sie garnicht zu oft machen ... bloss das man sich beim Spider 'ne Tednovaginitis holen kann ...
    Viel Spass
    Andreas
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. Fysix

    Fysix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.10   #11
    Solche Übungen machen evtl nicht sooo viel Spass, sind aber mMn sehr hilfreich. Ich hab mir vor Jahren mal das Buch "Bass Fitness" von Josquin Des Pres (http://www.amazon.de/Bass-Fitness-Exercising-Josquin-Pres/dp/0793502489) gekauft - darin sind 200 chromatische Übungen. Ich habe immer wieder Monate in denen ich sehr motiviert bin an der Technik zu arbeiten, da nehme ich mir täglich eine Übung vor und spiele diese 15 Minuten den Hals rauf und runter bei steigendem Tempo. Man braucht sicherlich kein Buch dafür - die Übungen kann man sich auch selber ausdenken. Allerdings hilft mir so ein strukturierter Ansatz (erinnert mich etwas ans Gewichteheben...).

    Ich bin inzwischen sehr zufrieden mit der Unabhängigkeit meiner fretting fingers und kann alle 4 Finger sauber einsetzen - zu einem großen Teil dank dieser Übungen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping