(Batterie) Midi Keyboard für Strassenmusik

von MM Stefan, 10.09.20.

Sponsored by
Casio
  1. MM Stefan

    MM Stefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.20   #1
    Moin moin,

    Ich bin Strassenmusiker und habe mir vorgenommen neben meinem Hauptinstrument (Bass) auch Synthbass auf die Strasse zu bringen.

    Als Soundquelle habe ich mir den Volca Bass gekauft und bräuchte jetzt noch das passende Midi Keyboard.

    Meine Budget liegt bei ~100€.

    Da ich ein absoluter Neuling an den Keys bin und noch nicht so viel Erfahrung habe wollte ich mal nach eurer Expertenmeinung fragen.

    Vermutlich wird es auf ein batteriebetriebenes Midi Keyboard hinauslaufen. Anscheinend kann man auch USB Powerbanks anstelle des Batteriebetriebs benutzen, allerdings bräuchte man dann noch einen extra Midi Out !?

    Welches Keyboard wären eure Empfehlungen? Was muss ich noch beachten? Ich habe schon ein Auge auf das AKAI LPK Wireless oder das MPK Mini Play geworfen. Kann ich mit denen beiden den Batteriebetrieb auswählen und mein Signal über den USB slot per USB/Midi Kabel an meinen Volca senden, oder kann man den Batteriebetrieb nur in Verbindung mit der Bluetoothfunktion nutzen?

    beste Grüße,
    Stefan
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.424
    Kekse:
    13.429
    Erstellt: 10.09.20   #2
    Hallo...
    du bräuchtest, ein Midi Keyboard mit MIDI-DIN-5-Pol Buchse out, der Volca hat lediglich diese Midi Buchse.
    Die meisten kleinen Midi Keyboard haben nur USB Midi.
    Es gibt zwar Midi Adapter, besser Interfaces als Kabel von Midi-DIN zu USB, die aber funktionieren meines Wissens nur in die "andere" Richtung, also aus Midi DIN (analoge Schnittstelle) Midi USB (Digital) zu machen.
    Somit müsstest du an ein Midi Keyboard nur mit USB einen Midi Host anschliessen, der das Signal in Midi-DIN wandelt.
    https://www.thomann.de/de/miditech_usb_midi_host.htm
    Alternativ bleibt ein Midi Keyboard mit Midi DIN und USB Power via Powerpack.
     
  3. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    615
    Ort:
    LImburg
    Kekse:
    1.151
    Erstellt: 10.09.20   #3
    Bei Thomann habe ich diese hier gesehen, die alle deine Anforderungen erfüllen. Die Stroversorgung über USB ist dann mit einem externen akku (Anker, etc.) möglich.
    Alle haben einen DIN Midi Out, da der Volca einen DIN Midi In hat.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Wobei das erste wohl als das günstigste zu sein scheint. Ich selbst kenne keines davon aus eigener Anschauung. Es gibt aber sicher hier im Forum den ein oder anderen der etwas dazu beitragen kann.
     
  4. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    2.882
    Ort:
    Schweiz
    Kekse:
    3.960
    Erstellt: 17.09.20   #4
    Keystep mit Powerbank. Gibt's grad haufenweise günstig in der Bucht, hat n Midi-Out und die halbe Oktave mehr wird nicht schaden.
     
  5. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    894
    Kekse:
    1.915
    Erstellt: 17.09.20   #5
    Hm, bist Du sicher, dass das Keyboard auch noch Batterien haben muss? Üblicherweise versorgen die MIDI-Synthis das Kbd. Notfalls einmal bei th. anrufen und fragen ;-)
     
  6. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    2.882
    Ort:
    Schweiz
    Kekse:
    3.960
    Erstellt: 17.09.20   #6
    @microbug ist das so?
     
  7. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.424
    Kekse:
    13.429
    Erstellt: 18.09.20   #7
    Das ist mir so (> üblicherweise...) nicht bekannt.
    Es ist zwar in der Midi Spezifikation (von Roland 1982 eingeführt) vorgesehen über die 2 freien Pins der DIN Buchse (Midi benutzt 3 Pins: PIN 4 und 5 plus PIN 2 Masse) eine zusätzliche Stromversorgung (z.B. für Keyboards) realisieren zu können, die wurde aber eher selten von Herstellern umgesetzt.
    In den Specs gängiger (Mini) Midi Keyboards und z.B. beim Volca Bass lässt sich hierzu nichts finden, insoweit sicherlich nicht vorhanden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping