Bau eines Tiborange jr. Pedals - Dokumentation....

von Tibor, 08.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.764
    Erstellt: 08.11.09   #1
    Hiho Liebe Gemeinde....

    Ich werde hier einfach mal den Bau eines Tiborange jr. Pedals dokumentieren. Ich versuche einmal alle Arbeitsschritte einzubeziehen.... nur so zum Spaß.

    Als erstes habe ich gestern Abend das Gehäuse gebohrt und schon mal mit Potis versehen so das ich mich ums offboard-wiring kümmern kann, und schon einmal sehe wieviel Platz für die PCB übrig bleibt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Gehäuse ist natürlich noch ungeschliffen, diente ja auch ersteinmal der "Platzfindung".
    Als nächstes werde ich die Platine herstellen. und bestücken.

    bis nachhher.....
     
  2. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.764
    Erstellt: 08.11.09   #2
    und weiter gehts....

    als erstes mal das Layout spiegelverkehrt ausgedruckt und auf die leere Platine gebügelt...das geht natürlich nur mit Laserdruckern.... ich persönlich bevorzuge "Backpapier" oder aber auch "Geha Fotopapier".... Sättigung auf maximal und ausdrucken...

    [​IMG]

    ...die Kupferseite vorher gut mit Aceton entfetten...

    [​IMG]

    dann das ganze schön aufbügeln.... (5-10 Minuten)

    [​IMG]

    und ab ins Spüliwasser

    [​IMG]

    dann das ganze alte Papier abrubeln und mit ner Zahnbürste nachhelfen...

    [​IMG]

    danach gehts in eine FE(3)CL Lösung im Wasserbad damit ich eine Temperatur zum Ätzen bekomme... alles gut abspülen und fertig....

    [​IMG]

    und ab gehts ans bohren der Löcher mit einem 0,8mm Hartmetalbohrer.....
     
  3. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.764
    Erstellt: 08.11.09   #3
    So gebohrt... der restliche Toner will sich selbst mit Aceton nicht entfernen lassen egal...sieht jetzt zwar nicht so schön aus funktioniert aber trotzdem... und betrifft ja eh nur das Hartpapier...

    [​IMG]

    morgen gehts dann weiter mit der Bestückung...
     
  4. FX HEAD

    FX HEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 09.11.09   #4
    Hi Tibor,

    wowi powi! NIcht schlecht! Ich sehen hier auch zwei pädagogische Unterziele: 1.) Zeigt es, dass Pedale bauen keine Raketenwissenschaft ist, 2.) Zeigt es aber auch, wieviel Arbeit drin steckt, wenn man alles im Heimmanufakturbetrieb macht.
    technische Frage: Warum nimmst du eigentlich nicht die allseits beliebten Katalogpapierseiten? Ich hab hier zwei Kataloge vom großem C und damit wohl einen Lebensvorrat.:D
    Btw.: Ich war am WE auch wieder fließig und hab einen Dr. Boggey und ein weiteres Superfuzz gebaut, wobei ich sagen muss, dass ich mich beim Superfuzz mal wieder selbst übertroffen habe, was den technischen Aufbau angeht.:D Fotos mache ich dann mal.

    Gruß und weiter so!
    Helge
     
  5. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.764
    Erstellt: 09.11.09   #5
    ...genau PEDAGOGIK!!!!...
    darum gings mir wirklich ;)

    zum teil löst sich bei meinem "Ikea-Katalog" immer die Druckfarbe mit... das sieht dann richtig doof aus!...:mad:
     
  6. FX HEAD

    FX HEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 09.11.09   #6
    Ah, ok. Nee, darfst nicht sowas nehmen (Ikea, Einkaufsprospekte etc.) Müssen echt die billigen, der billigsten Katalogseiten sein. Ob nun Conrad, Kessler oder Reichelt. Kann dir ja gerne mal ein paar Testbögen zukommen lassen. Am besten, du kommst mal rumm, wenn der Orange fertig ist und wir schnacken und testen mal, wahlweise, bei Kaffee, Tee oder Bier.:D

    Gruß
    Helge
     
  7. Tibor

    Tibor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.764
    Erstellt: 09.11.09   #7
    Bier!!! denke gerade noch über nen "Mod- Schalter" nach bei dem ich den Orangetypischen 220k Widerstand am Eingang wegschalten kann... werd wohl noch nen Platz für nen spdt "Kippler" suchen....
     
  8. FX HEAD

    FX HEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 09.11.09   #8
    Ok, Bier - steht da auch nicht vom letzten Mal noch was aus? Meine Erinnerung ist zum Ende hin etwas dünn.
    Notfalls haust du den Schalter an die Seite. Bin mal gespannt, wie der klingt. Was ich bisher von gehört hatte, fand ich jetzt nicht soooo überzeugend, aber die Samples waren auch mies.

    Gruß
    Helge
     
Die Seite wird geladen...

mapping