Baubericht Tele/Strat Body von DB Custom Guitars

von gustavz, 25.11.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    4.814
    Erstellt: 25.11.19   #1
    Im Januar 2015 habe ich mir einen gebrauchten Baja Tele Body zugelegt und diesen mit einem Stratocaster Hals komplettiert. In der Folge dann mit verschiedenen Brücken probiert, aber das nur am Rande bemerkt. Mit dem Instrument war ich eigentlich ausgesprochen zufrieden, aber ich wollte immer schon gerne Body-Konturen wie bei einer Stratocaster an meiner Tele haben.
    DSC08797.JPG
    Bei meiner Suche bin ich in den Ebay Kleinanzeigen auf D.B. als Gitarrenbauer gestoßen und habe dort Arbeiten, also Tele-Bodys von ihm gesehen die mir gut gefielen und die kostengünstig waren, weshalb ich Kontakt zu ihm aufgenommen habe. Wegen der räumlichen Entfernung ca. 250 Kilometer lief die gesamte Kommunikation übers Internet also Kleinanzeigen später dann via Whatsapp.
    Websites sh.: https://www.facebook.com/R0cknR0ller/ + https://www.instagram.com/r0ckn_r0ller/

    Vorgeplänkel ab 16.08.19 Zunächst war es meine Idee, meine vorhanden Tele-Body von ihm strippen zu lassen. Also Lack ab, Konturen rein und Öl drauf. Die Arbeiten hätte er auch zu einem fairen Preis gemacht. Aber, wie siehts unter dem Lack aus? Auch war die Halstasche etwas zu hoch und zu weit für meinen Geschmack. Es kam mir also die Idee mir einen Body anfertigen zu lassen mit leicht geänderten Specs und meinen Body dann zu verkaufen, was ich letztlich auch gemacht habe und dabei im Ergebnis sogar kostengünstiger gefahren bin als bei meiner ursprünglichen Idee.

    Konkretisierung ab 28.09.19 Es ging hier um die Holzauswahl, es gab verschiedene Bodyblanks. U.a. aus Mahagoni, Sumpfesche, Weißesche, Schwarznuss und geriegelte Esche. Ich habe mich für einen geriegelten, einteiligen Eschekorpus entschieden. Das Holz stammt aus Deutschland und ist ca. 10 Jahre alt. Darüber hinaus gab es diverse Einzelheiten zu klären wie: ob mit oder ohne Schlagbrett, Orientierung des Bodys: wo soll oben und unten sein, wie und wohin mit der Ausgangsbuchse, Controlplate vorn oder Routing von der Rückseite, Ausführung der Konturen, Chambering oder Massivbauweise sowie die Kostenfrage.
    richtigherum.png
    Anzahlung 09.10.19 Bei Auftragserteilung wurde eine Anzahlung von 150 EUR fällig, die ich nach Klarnamen und Adressabfrage per Paypal gesendet habe. Die Kommunikation wurde auf Whatsapp umgestellt.

    Bauphase Es wurden weitere Detailfragen engmaschig geklärt und die Baufortschritte fortlaufend mit Fotos dokumentiert. Anstehende Fragen wurden kurzfristig beantwortet was auch mittels Sprachnachrichten erfolgte. Nachdem die Holzarbeiten abgeschlossen waren, erhielt der Body ein Finish mit Osmo Hartwachsöl. Nach Trocknung war er fertig und wurde nach Restzahlung versendet am 30.10.19.
    IMG-20191025-WA0001.jpg IMG-20191025-WA0003.jpg IMG-20191026-WA0014.jpg IMG-20191028-WA0000.jpg IMG-20191028-WA0001.jpg IMG-20191028-WA0005.jpg 20191105_154705.jpg
    Zusammenbau und Fazit Die Abmessungen sind genau so geworden, wie von mir gewünscht. Alles guter Fender Standard. Einen Ausreißer gab es allerdings: Ein Loch für die Controlplate war nicht ganz mittig. Die Lötarbeiten und Einbau der Hardware und des Halses waren schnell erledigt. Wie klingt es jetzt? Immer schwer zu sagen, weil der direkt Vergleich fehlt. Die Gitarre klang vorher schon gut und jetzt irgendwie noch erwachsener. Einbildung? Immer noch deutlich Tele. Haptisch und optisch aber jetzt ein Leckerbissen. Für mich ist es ein Experiment gewesen. Das Experiment ist geglückt! Ich kann auf Grund meiner Erfahrungen Dennis Brüninghaus als kompetenten und vertrauenswürdigen Gitarrenbauern empfehlen
    20191106_234607.jpg 20191112_174413.jpg 20191112_174733.jpg 20191112_174526.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Schlumpf71

    Schlumpf71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.12
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    484
    Kekse:
    2.359
    Erstellt: 25.11.19   #2
    Sehr geil :):great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    4.004
    Zustimmungen:
    2.706
    Kekse:
    11.630
    Erstellt: 25.11.19   #3
    gefällt mir gut.
    :)

    der Vollständigkeit halber - das ist aus dem übriggebliebenen Body geworden:

    781229er4490286080_n.jpg

    :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. gustavz

    gustavz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    4.814
    Erstellt: 25.11.19   #4
    ahhh, auch im MB, sehr nice! Freut mich, dass der Body in gute Hände gekommen ist.
     
  5. Hooray

    Hooray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Bammental
    Zustimmungen:
    178
    Kekse:
    544
    Erstellt: 25.11.19   #5
    Sieht extrem tasty aus, die TeleStrat! Ich steh auch auf Naturholz, besonders, wenn's so schön und stark gemasert ist, wie so 'ne Esche! Sehr fein!
    Darf man fragen, wie viel Du letztendlich bezahlt hast?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. gustavz

    gustavz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    4.814
    Erstellt: 25.11.19   #6
    Ich denke es kommt immer auf den Arbeitsaufwand an. Ist ja alles Handarbeit. Der Body komplett mit Klinkenbuchse kostete mich den doppelten Betrag meiner Anzahlung.
     
  7. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    3.234
    Erstellt: 25.11.19   #7
    Gefällt mir ausgesprochen gut! (Bin sowieso kein Fan des Telecaster-"Zahnbürsten"-Kopf und habe alle meine Teles auf Stratkopf umgerüstet).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    1.672
    Kekse:
    10.646
    Erstellt: 25.11.19   #8
    @gustavz Was ist das für eine Bridge?
     
  9. gustavz

    gustavz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    4.814
    Erstellt: 25.11.19   #9
    Das ist eine Fender Brassmaster Tele Bridge, wie sie nur kurz in der Fender Collectors Edition Black and Gold Telecaster in 1981 verbaut wurde. Sehr rar, das Teil und Spitzenklasse.
    Ich werde sie wg. der Optik trotzdem demnächst wieder gegen eine silberfarbene mit 6 Einzelreitern austauschen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping