begriffs-chaos

von managarm.7, 26.02.07.

  1. managarm.7

    managarm.7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.07   #1
    grüße,

    ich spiele nun seit ca 2 jahren gitarre (E), dazwischen auch mal längere zeit pause und habe mich eigentlich hauptsächlich nur mit tabs beschäftigt und einige lieder nachgespielt was man halt sonst auch so hört. theoretisches wissen ist mehr oder weniger nicht vorhanden, abgesehen von etwas noten lesen usw vom klavierunterricht im kindesalter ;).

    nun wollte ich mich mal ransetzen und mir davon mal die basics aneignen. vor allem so ziemlich alles rum um das thema "mal was eigenes produzieren".

    das problem dabei: ich weiß nicht so richtig womit ich anfangen soll und nach was ich suchen soll.

    gibt natürlich einiges an begriffen was man so beim lesen von irgendwelchen lessons im internet, foren usw mal "gehört" hat, aber kann großteils damit wenig anfangen.

    gibt ja bestimmte töne die "zusammenpassen", versch. scales, majors, minors, pentatonics und unterschiedliche abstände zwischen den noten mit denen man sich dann irgendwelche folgen "zusammenbauen" kann usw :eek:.

    ... nunja...wie man sieht habe ich nicht wirklich ahnung davon, und das problem ist dass ich nicht weiß wie man die ganzen dinge nennt um mich dann selbstständig schlau zu machen.

    darum: könnt ihr vielleicht ein paar begriffe "in den raum werfen" damit ich dann mal danach nützliche lessons suchen kann ? also so die grundlagen im bereich "selber machen" ? :o

    die englische begriffe wären mir lieber, wenns geht



    würde mir schonmal sehr weiterhelfen
    danke ;)
     
  2. Little Beast

    Little Beast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Marburg (Hessen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 26.02.07   #2
    Pentatoniken
    Dur- und Moll-Tonleitern
    Kirchentonleitern
    Bluestonleitern
    Chromatische Tonleitern
    Bilden von Akkorden (Dur, Moll, Vermindert, etc pp)
    Intervalle

    Damit könntest du erstmal beschäftigt sein :D
     
  3. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 26.02.07   #3
  4. ServeChilled

    ServeChilled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #4
    Das wichtigste beim Songschreiben sind erstmal solide Tonleitern, Dur und Moll reicht für den Anfang, aber man sich sollte auf jeden Fall auch mit den leitereigenen Akkorde, siehe Stufentheorie, beschäftigt haben. Man kann ja nicht nen ganzen Song durch nur solieren.
     
  5. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 27.02.07   #5
Die Seite wird geladen...

mapping