Behringer Europower EP1500

von Pahan, 22.05.05.

  1. Pahan

    Pahan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.05   #1
    Hey,

    hir ein "kleiner" Test der Stufe......lest und macht euch selbst ein Bild
    davon ....ist auf Englisch, sollte aber kein großes Problem sein für die meisten hier denke ich :great:

    Würde mich über eure Meinungen hier riesig freuen !

    http://www.djzone.net/pg/reviews/gear/92.shtml
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
  3. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 22.05.05   #3
    Genau, Rockopa, so werden Endstufen getestet. :great:

    :D :D :D
     
  4. Pahan

    Pahan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.05   #4
    Hey,

    .....ich versteh immenoch nicht, warum die Stufe hier von manchen so in die ecke geschmissen wird ! :mad:
    Laut dem test "tools4musik" hat die ep-2500 besser abgeschnitten als z.B. der hochgelobte T-Amp !
    Auch die LD-Systems ist hinter der EP !

    Was nun ?
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.05.05   #5
    Ich weiss jetzt nicht was Du willst?
    Ich schreibe ja schon ein paar Tage in diesem Forum und habe fast jeden Beitrag gelesen,wann und von wem wurde diese Endstufe zerrissen.?
     
  6. Pahan

    Pahan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.05   #6
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.05.05   #7
    Wenn das seine Meinung ist,dann ist das doch o.k.
    Er stellt vielleicht/bestimmt auch ganz andere Anforderungen an eine Endstufe als Du.
    Das heisst aber im Gegenzug nicht das diese Endstufe für deine Belange nicht vollkommen ausreichend ist.
    Die müssen auch über so eine Endstufe herziehen,weil die einfach unter ihrem Nivau sind. :screwy: :screwy:
    Auch im PA-Forum sind genauso wie hier auch ne Menge Leute die einfach nur alles nachplappern ohne jemals das ein oder andere Teil gesehen oder gehört zu haben.
    Fakt ist Endstufenleistung war noch nie so günstig,wie heute.
    Natürlich tummelt sich auch ein Haufen Schrott auf dem Markt,alle wollen ja schließlich mit verdienen.
    Aber Endstufen wie T-Amp/DAP/LD/Behringer und und u.s.w sind Endstufen die für die kleine Band/Dj/Alleinunterhalter im Amateur und Semi-Bereich gute Arbeit leisten.
    Das Profis sich ander Ansprüche leisten wollen und Können steht auf einem ganz anderen Blatt.
    Deshalb vielleicht auch die unterschiedlichen Aussagen Musiker-Board/PA-Forum.
    Letztendlich ist es egal welche von den Einsteiger-Amps Du nimmst,die Unterschiede sind marginal und manchmal nur im direkten Vergleich zu bemerken.
    Fast alle Händler bieten eine Garantie von 3 Jahren an,das heisst Du hast fast kein Risiko.
    Wenn die Endstufe 3 Jahre lang durchgehalten hat dann hat sie auch genau das geleistet was Sie Wert ist/war.
     
Die Seite wird geladen...

mapping