Behringer FCB 1010 - Relay Belastbarkeit

von woehrl, 10.09.07.

  1. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 10.09.07   #1
    Hi Leute,

    ich möchte unsere Nebelmaschine so umbauen das ich sie über mein FCB1010 fernsteuern kann. Ich hab den Remotsender jetzt mal auseinander gebaut und gemessen das durch den on/off schalter (also ich mein jetzt nebel an/aus), 230Volt durchgehen.
    Die frage ist jetzt nur wie stark die Relays balastbar sind die in der Midileiste eingebaut sind? kann ich da 230Volt druchjagen oder rauch mir die dinger ab? Weiß das jemand, würde nur zu ungern mir die Relays vernichten.

    Gruß,
    Lukas
     
  2. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 10.09.07   #2
    Ich bin fest davon überzeugt, daß die Relais abrauchen, vielleicht auch das ganze Board. Die Kabel bei einem Kanalumschalter sind schon um einiges dünner als die bei einer Stromleitung. Ich hab aber jetzt auch nicht so die Superahnung, schließe das halt nur aus der Kabelstärke.
     
  3. M?ki

    M?ki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 10.09.07   #3
    Der Strom wird ja in der Fußleiste auf 9 Volt runtertrasformiert...habe da zwar auch nicht so die Ahnung...aber glaube das haut nicht hin...wenn jemand mehr Ahnung hat bitte melden!
    Lg.
     
  4. woehrl

    woehrl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 10.09.07   #4
    mal abgesehen davon das das board auf 5v runterregelt ;) meine ich die schaltbuchsen, die "normalerweise" zum schalten der Amps da sind. Und ich meine die Relays die man hört wenn man switch 1/2 aufmacht, ob die durchbrennen.
     
  5. Lindula

    Lindula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Nettetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    624
    Erstellt: 10.09.07   #5
    Ich kenn die FBC nich von innen,aber da würd ich schwer von abraten,ich bezweifle,dass Behringer da sog. Lastrelais drinnen verbaut hat...

    Greetz,

    Lindula
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 11.09.07   #6
    und ausserdem würde ich einstreuungen in deinen amp nicht ausschließen.

    wenn du dich auskennst und weißt was du tust, kauf dir ein relais für 230V und bau es in einen kasten ein. dann nimmst du ein kabel mit dem passendem stecker für deine nebelmaschine und schließt es an einen schließer des relais an.

    jetzt brauchst du nur noch einen schuko stecker der über einen schalter gefürt das relais schaltet. dann kannst du das ganz einfach neben dein floorboard setzen und brauchst keine angst haben.

    mit der belegung der maschine aufpassen. ich habe mir auch schon so eine relais steuerung gebaut. gerade die china nebelmaschinen sind oft etwas unlogisch verkabelt ;)
     
  7. woehrl

    woehrl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 11.09.07   #7
    wie ich es neben dem board machen würde wüsste ich ich schon, das würde ich mit nem einfachen lichttaster machen. Würde so auch funktionieren, aber ich wollte das ganze halt übers board schalten.

    Was ich mir noch überlegt habe is evtl. ein 230v Relay zu kaufen und das relay dann über das relay vom Board vernzuschalten, aber soweit reichen meine elektronik kenntnisse nicht. Hat jemand diesbezüglich vielleicht ne idee?

    greetz

    edit: hab etwas weiter überlegt. was ist mir 9v, können die Relays das ab? Bzw. gibt es solche Lastrelays die schon bei 9v ansprechen? Wenn ja welche wären das z.b.?

    edit: kann jemand den tread in die Technik/DIY ecke verschieben, ich denke da is es besser aufgehoben =)

    edit: ist das hier was ich suche?
    Reichelt
     
  8. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 18.09.07   #8
    Ob die Relais das aushalten oder nicht, weiß ich nicht, aber ich würde das aus Sicherheitsgründen AUF KEINEN FALL so machen. Die Verbindungen sind ja über Klinkenstecker gelöst. Und die sind ja nicht unbedingt dafür bekannt, sehr stabil zu sein. Ich habe jedenfalls noch nie von jemandem gehört, der darüber 230V gejagt hat; ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sowas überhaupt erlaubt ist.:screwy:
     
  9. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 18.09.07   #9
    das ist die einzige variante die denkbar wäre!
    aber da du anscheinend wenig ahnung von elektronik hast, sag ich hier auch nicht wie das zu verschalten ist, hier geht es immerhin im 230V!


    mein tipp wäre:
    geh mit deiner idee, zu einer authorisierten elektrofachkraft und lass das dort bauen
     
  10. woehrl

    woehrl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 19.09.07   #10
    Ich hab mir jetzt ein anderes konzept ausgedacht, warte momentan aber noch auf ein paar teile. Falls es funktioniert gibts ne Rückmeldung.

    @230Volt, ich genne mich mit Strom schon (etwas) aus. Und währe nicht das erste mal das ich von ihm eins auf die Finger bekomme. Ich weis allerdings auch das damit nicht zu Spaßen ist. Deswegen lass ich das ganze falls das letztere nicht funktionieren sollte.

    greetz
     
  11. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 19.09.07   #11
    230V ist für die stecker ansich kein problem. problematisch wird es erst wenn die Ampere zahlen steigen, was bei eine nebelmaschine nicht zu erwarten ist.

    trozdem ist von klinkenstecker abzuraten denn:
    - beim einstecken entsteht ein kurzschluss der das bekannte knacken in den amps auslöst. bei eingeschaltener nebelmaschine wäre die sicherung (der nebelmaschine) sofort kaputt.
    - ausserdem liegen deine 230V offen auf den klinkenstecker. kein berühungsschutz.
     
  12. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 25.09.07   #12
    das stimmt beides nicht :D

    es sind 12 V. Hab meins mit Phantomspeisung ausgerüstet.


    Zum gesamten: Was ahst du dir denn jetzt ausgedacht?
    Ich hätte das mit dem vom Relais gesteuerten Relais gemaycht, wäre garnicht so schwer gewesen
     
  13. woehrl

    woehrl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 25.09.07   #13
    also der Trafo regelt auf 12V AC, aber im Board regelt er (laut dem ich gelesen habe) auf 5V DC um.

    Was ich mir ausgedacht habe is noch ned fertig, weil die Teile erst gestern gekommen sind ^^
     
  14. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 25.09.07   #14
    dann sach doch mal was du gedacht hast :D
     
  15. Felge der Nacht

    Felge der Nacht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #15
    @highQ: Beim Einstecken würde wohl kauf ne Sicherung durchbrennen, denn die Steuerleitung ist ja dazu da, auf Wunsch kurzgeschlossen zu werden. Wenn dann dürfte höchstens kurz Nebel aufsteigen! Der Sache mit dem Risiko wegen dem offenen Klingenstecker stimme ich allerdings zu! Bestimmt lustig, wenn einer hinlangt, flucht und es gleichzeitig kurz nebelt! :D
    Und noch ein Grund, auf den Klingenstecker zu verzichten ist wohl, dass die Lötstellen im Stecker zu nahe zusammen sind, um damit sicher ( = unvernebelt) arbeiten zu können.


    @woehrl: Schraub das Board doch einfach mal auf und schau, was für ne Bezeichnung auf den Relays drauf steht! Dann googlest du nach dieser Bezeichung, findest ein Datenblatt und hast dann schwarz auf weiß, was das Relais kann bzw. nicht kann!

    Guude,
    Johannes
     
  16. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 26.09.07   #16
    Naja, stimmt nicht 100%... manche Steuerleitungen (z.B. die alten Boss Erweiterungstaster) werden so genutzt, dass sie auf Knopfdruck den Strom kappen...

    Ich würd's so machen, wie Sam Razr vorgeschlagen hat (und wie's auch oben schonmal stand)! Sehr einfach, ungefährlich und erfüllt 100% den Zweck, wenn ich das richtig verstehe!
     
  17. Felge der Nacht

    Felge der Nacht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #17
    @andi-nober: Das würde bei 230 V der Verluste wegen keinen Sinn machen, wenn standardmäßig Strom fließt!
     
  18. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 26.09.07   #18
    das kommt drauf an wie er es anschließt. bei diesen neblern sind immer drei leitungen angeschlossen. einmal stromführend, einmal "minus" für die LED, einmal "minus" für die steuerung.

    schließt man jetzt versehentlich die leitungen der led kurz ist die sicherung raus. wenns dumm läuft muss man den kompletten sicherungshalter austauschen (ich spreche hier aus erfahrung ;) ).
    ich habe die sache damals mit einem schuko stecker gelöst. ist die maschine eingeschalten und das kabel schon gesteckt liegt der strom offen. ist nicht viel, aber es ist unangenehm und absolut ungesund.
     
  19. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 26.09.07   #19
    @felge der nacht: Klar, in diesem speziellen Fall sicherlich; ich meinte im Allgemeinen...:)
     
  20. woehrl

    woehrl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 03.10.07   #20
    so die sachen sind endlich gekommen! Und gleich mal eingebaut:

    Board:
    http://s5.***.net/images/071003/temp/bz6cc2fy.jpg

    Fernbedienung:
    http://s2.***.net/images/071003/temp/hvisv298.jpg

    Kabel von Nebelmaschine:
    http://s5.***.net/images/071003/temp/b3ku893w.jpg

    Nebelmaschine mit Fernbedinung angesteckt:
    http://s5.***.net/images/071003/temp/us7wvcju.jpg


    Der Fußschalter ist ein Taster also er schließt nur solange man draufbleibt.

    Im Board ist eine XLR-Buchse und an den Kabel XLR-Stecker.

    Was mir leider erst im nachhinein aufgefallen ist, ist das die LED anscheined ne hochleistungs LED ist (also die in der Fernbedienung) deshalb funktioniert die LED die ich eingebaut habe nicht so, die zeigt jetzt stattdessen an das Strom über das Midi-Kabel kommt.

    Was nämlich jetzt funktioniert ist das ich die Fernbedienung hernehmen kann. (was ich auch unbedingt wollte)

    Ich weiß das man eigentlich kein XLR oder so hernehmen sollte (wegen Verwechslung) aber wer ein Microphon an ne Nebelmaschine anstecken will ist selber schuld. ;)

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping