Behringer Stack (BX4500h + BB410)

von nec, 14.08.06.

  1. nec

    nec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #1
    Salut !

    Ich wollte mir in nächster zeit mal mein Equipment etwas aufwerten... bzw. meinen alten 65Watt Amp mal gegen etwas "fetteres" Eintauschen.

    Im Auge hätte ich da zwei behringer komponenten...
    https://www.thomann.de/de/behringer_bx3000t_ultrabass_basshead.htm
    +
    https://www.thomann.de/de/behringer_bb_410_bass_box.htm

    Ich wollte maximal 600€ ausgeben, spiele 5 saiter in std. Tuning und überwiegend metal.

    Würde mich freuen,w enn jemand sich melden würde, der vieleicht shcon mit den Komponenten Erfahrungen gemacht hat - und über alle anderen natürlich auch :great: .

    Greez,
    Daniel
     
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 14.08.06   #2
    Also meiner Erfahrung nach macht das Behringer Stack zwar ordentlich Druck, ist klanglich aber eher unschön. Wummerig bis schwammig. Ich hab da zumindest klanglich keine guten Ton rausbekommen. Das typische Behringerrauschen von dem alle reden hatte ich jetzt so nicht, aber eben auch kein Klang.

    Ich würde die 600€ lieber auf dem Gebrauchtmarkt in ein Stack investieren (wenn du etwas suchst und Geduld hast geht da einiges). Oder mir eine wirklich gescheite Combo davon kaufen.
     
  3. nec

    nec Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #3
    danke für die schnelle antwort.

    Gebraucht markt habe ich auch shcon drüber nachgedacht.
    Gibts da was vernünftiges im I-net ?
     
  4. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 14.08.06   #4
    allen vorran natürlich eBay. Dann würde ich hier im Forum schauen in der Verkaufe Rubrik ganz unten.
    Einige Musikhäuser haben auf ihren Homepages noch gute Kleinanzeigenteile, thomann zum Beispiel. Oder du schaust mal im Inet unter Musiker-Flohmarkt - Das Portal für Musiker! Kleinanzeigen, Forum, Links, etc. zum Beispiel.

    Und wenn du uns jetzt noch sagst wie du ungefähr klingen willst und was so deine Anforderungen an einen Verstärker sind, dann denk ich kriegst du sogar eine Empfehlung nach was du ausschau halten sollst ;)
     
  5. nec

    nec Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #5
    mh..

    im Grunde habe ich bei meiner kleinen 65Watt Combo hauptsähclih das Problem, dass der Amp schwammig wird. Da ich für unseren (melodic) Metal gerne einen fetten Sound einsetzte der auch bei tiefen Tönen dennoch definirt klingen soll... und genau dass schafft der 65er laney nicht. Der Sound wird schwammig und verliert an "definition"

    als grobes Maß fällt mir grade der Bass von den (alten!!) Metallica sachen ein.

    ich fülle mal diesen frage bogen grade aus

    Edit.: kann leider nicht auf den bogen zugreifen..unverschämtheit :twisted:
     
  6. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 14.08.06   #6
    Ich hab fürn Bass noch keinen Behringer gespielt und werds auch nur noch Bögen um die Kisten machen.
    Ein Freund hat sich mal an nen Gitarrenamp von der marke gesezt und minimal aufgerissen und das rauschen war lauter als der Ton der rauskam. Dazu kam noch, dass das n modeling-Amp für Gitte war, aber die Amp-Modelle etc. haben überhaupt keinen Unterschied zueinander gemacht.:screwy:
     
  7. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 14.08.06   #7
    Du hast keinen und ein Freund meinte? Lasst doch bitte diese Behringer Mutmaßungen und Hörensagen-Geschichten.

    @nec: Das ergibt jetzt für mich leider noch kein klares Bild. Grade Cliff Burton bei den alten Metallica Sachen hat ja teilweise Verzerrt. Wäre dir ein angezerrter rockiger Klang wichtiger (weniger definiert mMn), oder klar und direkt mit Punch?

    Obwohl der Fragebogen wohl wieder abgeschafft ist zeig ich dir hier mal die Punkte zum Sound.

    [ ] Hauptsache laut!
    [ ] HiFi-Sound, bitte!
    [ ] Rockig und dreckig!
    [ ] Mit kultivierten mitten
    [ ] Seidig cleaner Röhrensound *träum*
    [ ] Viiiiiiiiiieeeeel Bass.. also eigentlich nur...mein ich...
    [ ] Knackig und drahtig
    [ ] Slap-Sound
    [ ] Detailierte Abbildung des Sounds meines Basses und meiner Spielweise
    [ ] mit ordentlich Punch und Attack

    mach dir mal Gedanken dazu. Ich für meinen Teil ziehe viel Bassfundament und Druck jedem "rockig dreckigen" vor.
     
  8. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 14.08.06   #8
    Ich stand neben ihm:cool::screwy::eek: War also Live am Tatort. Hab noch mit ihm gerätselt ob das normal sei. Der Verkäufer hat auch nur gemeint "jungs.... Is halt Behringer"
    Edit: Ich würde dir als Top dann n hartke 3500 ans herz legen. Geh ihn anspielen. Der is echt ganz geil. Der EQ spricht schnell an. Du kannst den Röhrenpreamp reinmischen. Funk is damit spielbar, krichst n Slapsound hin. für Metal ist er bestimmt auch sehr gut zu benutzen. Dazu dann ne Ashdown Mag 4x10er, die ich in dem Preisrahmen für unschlagbar halte. Bist dann aber leider 100€ drüber. Aber es klingt dann auch besser als det Behringer Stack
     
  9. nec

    nec Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #9
    @kk
    mh könnte mir vorstellen, dass wir in die gleiche richtung gehen ;)

    [ ] Hauptsache laut!
    [ ] HiFi-Sound, bitte!
    [ ] Rockig und dreckig!
    [ ] Mit kultivierten mitten
    [ ] Seidig cleaner Röhrensound *träum*
    [x] Viiiiiiiiiieeeeel Bass.. also eigentlich nur...mein ich...
    [ ] Knackig und drahtig
    [ ] Slap-Sound
    [ ] Detailierte Abbildung des Sounds meines Basses und meiner Spielweise
    [x] mit ordentlich Punch und Attack

    kann, da leider kein konkrestes Kreuz machen.
    Wichtig ist für mich, dass ich viel Power habe, aber trotzdem auch nen Attack und kein schwamkiges wummmm wummmm.
    Es muss halt ordentlich bassen :screwy:, ich werde morgen mal etwas probe spielen gehen - vielleucht mit neuen Erkentnissen !

    *edit*
    hab grade noch was interessantes gefunden --> https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b410h_set.htm
     
  10. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 14.08.06   #10
    Das GK Set ist nett aber imho nicht ganz das was du suchst. Das geht eher in Richtung HiFi, netter Sound aber ich glaube nicht das dich das ganz zufrieden stellt.

    Schau doch beim Ausprobieren mal, ob du Ashdown und Hartke in die Finger kriegst. Die haben beide einen etwas gegensächlichen Sound. Der Ashdown ist mMn rockiger, der Hartke klarer. Ich vermisse an dem Hartke jedoch etwas Druck. Am besten du spielst auch ein paar teurere Anlagen von GK oder Ampeg an. Nicht weil ich denke das die dir gefallen, sondern eher, damit du "siehst was geht".

    Denke danach solltest du dir soweit eine Meinung über einen Sound gemacht haben, das du sagen kannst in welche Richtung es gehen soll.
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 15.08.06   #11
  12. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 15.08.06   #12
    Hat mir persöhnlich recht gut gefallen: H&K (nein die anderen!) Basskick

    Hat ordentlich Leistung, macht dank des 15'' ordentlich Druck und bringt dank Horn auch Höhen gut rüber.
     
  13. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.08.06   #13
    Hast du mal drüber nachgedacht das Begringer den Sound färbt?
    (imho ins schlechte)
    Zum anspielen sind imho Glockenklang, SWR oder EBS Amps das beste, da hört man den Bass und nicht den Amp!
    Am besten ist es aber immer noch an einer Anlage zu spielen die der eigenen ähnlich ist, im Optimalfall das eigene Top mitbringen zum Bässe testen.:great:

    @Topic:
    Direkt und nicht schwamming ist ja so das was ich bis jetzt bei dir am meißten rausgelesen hab... Dafür ist Behringer imho nciht die richtige Adresse.. Ashdown und Hartke wurden hier ja schon genannt und sind imho auch die aussichtsreichsten Kanidaten:great:
     
  14. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 15.08.06   #14
    In der angedachten Preisliga -> YES :great:
     
  15. nec

    nec Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #15
    so,
    hab heute mal einiges probe gespielt...solange bis meine Ohren nicht mehr konnten :eek: .

    Ich hab festgestellt, dass das Behringer Stack - für meinen Geschmack - wirklich stark ist in der preiskategorie.
    Vergleichbare Boxen waren meist sogar schlechter in Klang und lautstärke.

    Zum Amp kann ich ledier nicht soviel sagen, habe sonst noch mit einem Ashdwn gespeilt, der hier oben auch shcon genannt wurde. Der konnte mich jedoch leider nicht wirklich begeistern.

    Werde morgen mal mit meinem eigenen bass das System testen.

    Vielen dank für die umfangreiche Hilfe!
    Greez, Daniel
     
  16. nec

    nec Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #16
    So,

    hab mir jetzt dasBX4500h + BB410 gekauft und heute mal etwas genauer getestet.

    Neben den zahlreichen positiven Eindrücken (Sound, sehr gute Ausstatung, Verarbeitung) ist der einzigste Negativ Punkt das Raushcen des Amps, das aber erst bei recht hoher Lautstärke leicht stören kann.

    Kann noch kein genauen testbericht schreiben, muss aber sagen, dass mir das teil sehr gut gefällt und ich nicht behaupten kann, dass der Sound schwammig wäre.

    Greez :great:
     
  17. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 16.08.06   #17
    Vielleicht gibt es da einen Unterschied zwischen dem 3500 und dem 4500....

    Wenn dir der Sound gefällt ist ja auf jeden Fall spitze.

    Wäre schön wenn du nach ner Weile ein Review verfassen könntest. Grade über so "billige" Stacks kommen immer wieder Fragen.
     
  18. nec

    nec Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #18
    auf jedenfall ..werde mich mal so in 10 Tagen ran setzen ;) .
    jetzt wird erstmal geknüüpelt
     
  19. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 18.08.06   #19
    Ja ! 100 Watt
     
  20. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 18.08.06   #20
    Nein, echt? Danke!

    Ich dachte mehr den mich störenden Sound betreffend. Glaube kaum das der an der Endstufenleistung gelegen hat. Hatten ihn ja nicht aufgerissen sondern nur leicht laut laufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping