Beistand für's mixen/mastern von euch

fAessi
fAessi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.09
Registriert
26.01.05
Beiträge
66
Kekse
6
Hallo zusammen

Ich brauche mal wieder eure Unterstützung, ich habe ja bereits beim letzten Song eure Hilfe in Anspruch genommen. Vor der Aufnahme des neuen Songs habe ich mich schon bemüht, während des Recordings alles optimal einzustellen was mir auch ganz gut gelungen ist, dieses Mal klang es viel transparenter.

Unten findet ihr den Link zu einem neuen Song von mir, den ich gerade am abmischen bin. Aufgenommen in meinem kleinen Studio, habe alles selber eingespielt (Drums, Gitarren, Bass)

Da wünsche ich mir Feedback zur "Produktion", bis jetzt ist lediglich für die Gitarren und die Drums ein Equalizer und Reverb davorgeschaltet. Gitarrenspuren doppelt eingespielt, links/rechts gepannt und danach nochmals kopiert.

Nun bin ich wie gesagt auf euer Feedback angewiesen, gerne möchte ich den Gitarren noch ein wenig Druck geben, sie dürften ruhig noch ein klein wenig bissiger klingen - wie seht ihr das und wie stelle ich das am geschicktesten an? Beim Drum bin ich mir nicht sicher, klingt eigentlich schon recht in Ordnung aber die Doublebase könnte noch mehr in den Vordergrund treten? (habe bereits eine Erhöhung der Bassfrequenzen eingestellt, doch mit mässigem Erfolg). Der Bass ist bei mir sowieso ein Thema für sich, mit dem bin ich nie zufrieden. Allgemein mit Kompressor arbeiten möchte ich, jedoch habe ich hier keine Erfahrung, lediglich beim Bass habe ich einen Kompressor vorgeschaltet, ist sowas bei den Gitarren auch zuträglich?

Ich habe diesen Thread hier erstellt weil es mir nicht im musikalischen/inhaltlichen Sinne um den Song geht sondern rein um's Recording/Produktion/Mastering.

Link:

(noch) unnamed song

Vielen Dank bereits jetzt für die (hoffentlich) zahlreichen Feedbacks!
 
Eigenschaft
 
fAessi
fAessi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.09
Registriert
26.01.05
Beiträge
66
Kekse
6
Oh, keiner ne Idee in dem Falle? Oder ist der Song so grottenschlecht aufgenommen? ;)

Na kommt schon!
 
Femto Exa
Femto Exa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
19.11.04
Beiträge
55
Kekse
0
Och also ich bin zwar ein ziemlicher Neuling, aber rein vom Geschmack her find ich schon alles prima, bis auf drei Sachen: Die Snare ist (für meinen Geschmack!) zu präsent und dabei zu dumpf, wohingegen die Cymbals zu sehr im Hintergrund verschwinden. Konkret würd ich versuchen der Snare ein bischen bei 4000Hz anzuheben; Falls du die Base nicht allein durch den Bass hervorheben willst, versuch sie doch auch mal durch einen Peak bei 3-4kHz zu betonen! Kann natürlich auch sein dass ich hier Murks erzähle, aber so hab ichs mal versucht, und hat ganz gut geklappt ;) .

Im übrigen würd ich meine Gitarren auch gerne so klar hinkriegen ;) ...
 
*JEAN*
*JEAN*
Don Jean Guitars
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
02.09.05
Beiträge
2.292
Kekse
25.004
Ort
ist nicht wichtig!
den kompressoer kannst ruhig über alles schmeissen! vor allem die drums haben es nötig! bassdrum, snare und vorallem die summe! die drums sind von DFH2 ?

ich finde auch die räumliche aufteilung nicht gelungen ... aber das kann sich ändern mit dem kompressor auf den drums!

gitten sind für mich der tod! klingt alles nach konserve (v-amp oder POD) da stehe ich überhaubt nicht drauf! es fehlt leben im ganzen !
aber sonst hast du es gut gemacht :great:
 
K
kizm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.18
Registriert
07.06.06
Beiträge
404
Kekse
39
Ort
Darmstadt
also klingt doch schonmal gar nicht schlecht. meine gedanken:

sd:
könnte leiser und heller sein (sagte der vorredner ja schon)

bass:
darf ruhig etwas lauter sein für meinen geschmack und etwas weniger bauch würde glaub ich auch nicht schaden

bd:
muss unbedingt lauter werden, im moment geht sie schon ziemlich unter

hihats:
dürfen imho auch etwas heller werden und n bisserl präsenter

gitarren:
ich würde mal versuchen eine der gitarren mit einem anderen amp aufzunehmen um mehr geschmack reinzubekommen

greetz
 
fAessi
fAessi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.09
Registriert
26.01.05
Beiträge
66
Kekse
6
Hallo zusammen

Danke für die Feedbacks!

Hier wurden einige interessante Aspekte genannt und ich habe mich gleich mal dahintergeklemmt um eure Tipps umzusetzen und ich denke ich konnte doch noch ein wenig mehr rausholen.


Hier das Ergebnis bis jetzt:



hier für mehr Klarheit nur die Drums und der Bass:



Was ich alles gemacht habe:

Gitarren: Habe links/rechts probiert den Sound anders klingen zu lassen, links mehr Bass, rechts ein wenig mehr bissig. Hat ein wenig was gebracht...was meint ihr? Kompressor ebenfalls: 5.3ms Attack, Release 241.8ms.

Bass: Habe ihn ein wenig mehr "metallisch" klingend gemacht, kein Gain, aber mehr Höhen damit die Saiten metallischer klingen. Der Bass ist übrigens gedoppelt, einmal mit mehr Bass, das zweite mal mit mehr Höhen und "metallischer". Ausserdem ein Kompressor mit Attack 5.5ms und Release 445ms sowie ein klein wenig Reverb.

Drums: Hier habe ich am meisten verändert, Hihats sind heller, Basedrum kommt mehr raus und Snare ist ebenfalls heller und ein wenig leiser. Konkret heisst das: Kompressor mit 1.0ms Attack, 200ms release, Threshold -12.5 db, Ratio 7.5:1, Knee 4db, Gain 2.8 db. Equalizer mit Bässen (16-79 hz) und Höhen (2249-22029 Hz) um ca. 4.2 db erhöht. Ausserdem noch ein wenig stereo-reverb.


@ *jean*: Nein, die Drums sind von meinem Roland TD20 E-Drum, also selber eingespielt. Bin zwar kein besonders guter Drummer aber hat gerade so gereicht :).

Die Gitarren ja... ist mir bis jetzt nicht besonders aufgefallen dass die kein Leben haben, aber wenn man ständig an einem Song arbeitet verliert man die Objektivität. Was ich Depp leider nicht gemacht habe ist, die "normalen" Gitarren mit verschiedenen Amps/Einstellungen einzuspielen. Die Solosounds links und rechts sind unterschiedlich, jedoch wohl auch zu wenig unterschiedlich. Wie du richtig gehört hast steckt da Line6 Technik dahinter, nämlich ein Toneport UX2. Werde das nächste mal probieren mit meinem Boss Gt8 zu doppeln oder direkt alle Rhytmusgitarren damit einzuspielen.

So, jetzt bin ich gespannt was ihr von den Änderungen haltet, damit man ein klares Hörergebnis hat habe ich darauf verzichtet über den gesamten Mix nochmals einen Kompressor drüberlaufen zu lassen.

Grüsse
 
Femto Exa
Femto Exa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.06
Registriert
19.11.04
Beiträge
55
Kekse
0
Ich hör grade die neue Version, und ich find den Song jetzt wirklich sehr geil :) !
Fehlt nur noch der Gesang - ich glaube das ist es, was das Lied für manche Hörer "leblos" erscheinen lässt.
Achja, kleine Sache noch: Beschneid doch mal die einzelnen Parts ganz am Ende des Liedes, so dass man nicht mehr die kleinen Störgeräusche hört, das lässt das ganze ein wenig unprofessionell wirken!
Ansonsten: Gute Arbeit :) !
 
Slider
Slider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.22
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.362
Kekse
1.130
Klingt ganz ok....weiß nicht was ihr gegen die Gitarren habtr...die gehen doch :great:

Ich würde allerdings etwas weniger Release beim Kompressor an die Drums setzen....100ms oder so...da matscht es noch etwas...der rest ist gut;)
 
fAessi
fAessi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.09
Registriert
26.01.05
Beiträge
66
Kekse
6
@ Femto: hehe da sprichst du etwas an was mir bereits aufgefallen ist nachdem ich den Song fertig abgemischt habe, die Geräusche welche vom Bass kamen habe ich bereits liquidiert.

Ja der Gesang, der fehlt wirklich noch. Leider bin ich gesangstechnisch eine ziemliche Niete, da suche ich noch jemanden der mir da was einsingen könnte, für's texten habe ich auch kaum Erfahrung, ich kümmere mich lieber um die instrumentalen Belange. Habe noch keine Ahnung wo ich einen geeigneten Sänger finden könnte. Die sind ja ziemlich rar gesät.
 
E
Exciter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.10
Registriert
22.08.03
Beiträge
1.315
Kekse
1.795
fAessi schrieb:
Habe noch keine Ahnung wo ich einen geeigneten Sänger finden könnte. Die sind ja ziemlich rar gesät.
Frag doch mal im Gesangsforum nach, vielleicht singt jemand für dich da drüber ;)

Finde den Mix jetzt auch ziemlich gut gelungen, mir gefällts bis auf den Gitarrensound. Klingt irgendwie synthetisch... Guitar Rig?
 
K
Kfir
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
04.03.14
Registriert
24.10.04
Beiträge
3.157
Kekse
5.720
Ort
Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
Also ich finde den Gitarresound eigentlich nicht unbedingt synthetisch/künstlich, nur die Drums sind immer noch recht undifferenziert. Snare ist natürlich immer Geschmackssache, klingt mir aber immer noch etwas zu dumpf. Hihat vielleicht nicht so arg nach links außen pannen (ich definiere es mal als HiHat, hört sich jedenfalls so an ;)), das stellt sie so weit hervor.
 
underground
underground
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.17
Registriert
23.12.05
Beiträge
465
Kekse
484
den gitarrensound finde ich auch nicht so schlimm...irgendwie ein bisschen matschig, ist aber geschmackssache...

doch die snare sticht zuwenig heraus und hört sich ein bisschen nach urwaldtrommel an...nbisschen bassig nach meinem geschmack will ich damit sagen ;-)

hmmm wenn ich es mir so ein 2. mal anhöre und im AB-Vergleich vergleiche (aha *g*), kommt mir der gesamtsound n bisschen dumpf und brillianzlos vor...könnten n bisschen mehr höhen nicht schaden???

greeetz
 
K
kizm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.18
Registriert
07.06.06
Beiträge
404
Kekse
39
Ort
Darmstadt
also klingt doch schon wesentlich besser. die gitarren sind schon super.

das schlagzeug und der bass wollen mir aber noch nicht 100% gefallen. ich denke die sache mit der definition ist eine überlegung wert.

aber was ich zu allererst machen würde ist einen hall für das schlagzeug so zu verwenden, dass der ganze song zusammenrückt. im moment hört sich das schlagzeug an als wäre es in einem kleineren raum aufgenommen als die gitarren.

greetz
 
fAessi
fAessi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.09
Registriert
26.01.05
Beiträge
66
Kekse
6
Alles klar, die Feedbacks sind teilweise widersprüchlich aber so ist der Geschmack nun mal bei jedem anders.

@ kizm: du hast recht, ich habe eine andere Raumgrösse verwendet beim Drum, werde ich noch abändern. Was meinst du nun aber konkret mit "Definition"?

@Kfir: Hihat kann ich leider nicht anders machen, ich nehme die Drums Stereo auf, sprich direkt am E-Drum panne ich alles entsprechend, einmal aufgenommen habe ich keine Chance mehr da was zu ändern, ich habe dann nur eine Stereo Spur für das Drum, das macht es nicht einfacher. Suche noch immer ein gescheites Firewire/USB Interface mit 8 direkten Eingängen für die Drumaufnahme.

@underground: Mit was für Boxen hörst du dir den Song an? Auf meinem normalen Soundsystem mit Subwoofer ist es auch ein wenig dumpf, mit den Kopfhörern klingts aber schon ziemlich hell. Die Urwaldtrommel möchte ich gerne noch abändern aber wie gesagt ich habe nur eine Drumspur, habe keine Ahnung wie ich da noch was ändern könnte ohne an der Drumspur gesamt etwas zu verändern.
 
underground
underground
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.17
Registriert
23.12.05
Beiträge
465
Kekse
484
eben, meine meinung in sachen mixing ist gerade ziemlich beeinträchtigt, da ich gerade keine monitorboxen in MEINEN *grr* zimmer habe. ich habe gerade ein logitech system *g*. doch auch im vergleich klingt das ganze ein wenig dumpf


hmm du eine drumspur hast ist es schwieriger...
von wo hast du die drums schonwieder genommen?


ähh gong aus der küche kommt

greetz
 
fAessi
fAessi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.09
Registriert
26.01.05
Beiträge
66
Kekse
6
Mahlzeit :).

Drums habe ich "von Hand" mit einem Roland TD20 aufgenommen. Die Lösung ist halt wirklich suboptimal mit nur einer Spur, aber mit welchem USB/Firewire Interface kann man schon 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen? Das E-Drum bietet das an, ausserdem auch Midi Out, dann wäre es auch eine Überlegung wert mit VST Drumkits zu arbeiten.
 
K
kizm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.18
Registriert
07.06.06
Beiträge
404
Kekse
39
Ort
Darmstadt
also mit definition meine ich, dass die einzelnen instrumente auch einzeln zu hören. irgendwie lässt sich da mit eq noch einiges regeln.

wenn du mit midi arbeitest bei den drums, solltest du vielleicht noch den ein oder anderen bassdrum schlag korrigieren.

und ein firewire device, das mehr als 8 spuren aufnimmt ist glaub ich die rme fireface. kann aber auch sein, dass sie nur 8 spuren hat. jedenfalls hat sie nen adat eingang mit dem du weitere konverter anschliessen kannst.
 
fAessi
fAessi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.09
Registriert
26.01.05
Beiträge
66
Kekse
6
Jaaaaaa Kfir genau das ist ja das Problem :). Was muss ich da rechnen? Habe hier z.B. was gefunden was eigentlich noch relativ günstig wäre, aber das RME Fireface 800 kostet ja 1200 Euro...?

Kizm: Definieren ist auf jeden Fall auch in meinem Sinne, aber wie ich das konkret angehen müsste, da habe ich keine Ahnung? Ich kann EQ mässig einiges ändern, aber darüber hinaus wüsste ich nicht, was ich nun noch machen könnte? Evtl. am Schluss nochmals Kompressor über den Gesamtmix?

Grüsse
 
Res
Res
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.17
Registriert
02.11.04
Beiträge
638
Kekse
153
Ort
Hamburg
fAessi schrieb:
[...]Evtl. am Schluss nochmals Kompressor über den Gesamtmix?
Nein!!!
Lass die Summe wie sie ist, bis der Mix in sich stimmt. Erst wenn man das vom Mix sagen kann dann kannst du das ganze exportieren und dann gehts ans Mastering!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben