Bekomme über Midi Konfiguration keinen Ton zu hören....

von anassha, 18.08.19.

Sponsored by
QSC
  1. anassha

    anassha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.08.19   #1
    Hallo zusammen,

    bin ein wenig am verzweifeln und suche hier Hilfe.
    Meine Konfiguration zum Musik machen beinhaltet einen Windows 10 Rechner,
    ein Steinberg UR22mkII, Cubase AI 9.5 und ein Roland JD-XI.

    Ich habe den Roland mit dem Steinberg Interface über Midi einmal von Midi out
    zum Midi in und wieder zurück verbunden. Der UR22 ist mit dem Computer über USB verbunden.

    Folgende Probleme habe ich:

    1. Der Roland erscheint im Cubase nicht in der Instrumentenauswahl, sondern nur die implementierten VST wie Halion.
    Darüber erscheint zumindest ein Signal in Cubase 8 die Tastatur von Halion bewegt sich auch.
    Kann das am fehlenden Midi thru beim UR liegen?
    2. Ich habe Lautspecher nur über den Monitor zur Verfügung, da kann ich zwar Line Steinberg wählen, da kommt aber nichts raus.
    Brauche ich extra Boxen, die ich mit dem Audio Anschluss meines Computers verbinden muss?

    Ich denke, das Thema ist bestimmt schon behandelt worden, darum wäre ich auch für einen Link zu dem entsprechenden Topic dankbar.

    Vorab vielen Dank,

    Gruß Harald
     
  2. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    28.08.19
    Beiträge:
    2.324
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    537
    Kekse:
    11.587
    Erstellt: 18.08.19   #2
    Über klassisches MIDI angeschlossene Geräte erscheinen grundsätzlich nicht im Rechner. Stattdessen musst du den MIDI Port auswählen, an dem dieses Gerät angeschlossen ist, also vom Steinberg. MIDI ist zwar ein digitales Datenprotokoll, aber kein Plug'n'play.
    Aber wieso nutzt du nicht den USB Port vom Roland, dann könnte die Sache schon ganz anders aussehen. Im speziellen würde ich dich aber bitten, mal die Handbücher der verwendeten Dinge zu konsultieren. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    3.226
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    3.600
    Erstellt: 18.08.19   #3
  4. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.744
    Kekse:
    16.475
    Erstellt: 18.08.19   #4
    Ja, ich würde auch empfehlen, mit dem Roland direkt in den Rechner. :) @sir stony Nun, Handbücher bei solchen Problemen zu wälzen bringt einen schnell an die Grenzen zur Abholung durch die Leute mit den weißen Kitteln. Aber hast natürlich recht, Handbücher sind i.d.R. hilfreich - aber oft auch unverständlich geschrieben. Und damit meine ich nicht die Landessprache. :D
     
  5. anassha

    anassha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.08.19   #5
    Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten.

    @Rescue: Ich habe die aktuellste Treiberversion drauf und alles so angeschlossen wie beschrieben.

    @sir stony: Brauche ich dann nicht eine vernünftige Soundkarte (jetzt URmk22II) und Asio Treiber?
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.08.19, Datum Originalbeitrag: 18.08.19 ---
    Danke rbschu. Also habe ich mir den Steinberg umsonst gekauft? Hat man mir im Music Store in Köln empfohlen. Also kann ich über USB einfach ohne besondere Soundkarte und zusätzlich Asio Treiber Musik machen?
    Überigens hast Du vollkommen Recht bezgl. Dokumentationen. Ich brauche nur ein paar Anstösse. Danke und Gruß, Harald
     
  6. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    3.226
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    3.600
    Erstellt: 18.08.19   #6
    Hast Du doch das UR22!! und da gehören auch die Boxen dran!!
     
  7. anassha

    anassha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.08.19   #7
    @Rescue´: Welche Boxen haben denn 6,3 Klinke?
     
  8. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    3.226
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    3.600
    Erstellt: 18.08.19   #8
    Ohne Worte:eek:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.744
    Kekse:
    16.475
    Erstellt: 18.08.19   #9
    Was ist denn hier los? :rofl: Ich glaube, da muss wirklich mal jemand das Handbuch in die Hand nehmen und reingucken. @anassha Hinten dran sind zwei Buchsen. Da steht "Line Output" drauf. Da kommen die Boxen dran, aber aktive, okay? Und wenn Du keine aktiven hast, kommt da der Verstärker dran. Und an den schließlich die Boxen. Was hast Du denn für Boxen?
     
  10. anassha

    anassha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.08.19   #10
    Fasse zusammen: sir stony rät mir Bücher zu lesen. ist richtig, macht aber keinen Spaß.
    Im Cubase habe ich die Midi Ports (der UR erscheint dort) zugeordnet, allerdings kann ich den Out port nicht in all midi einfügen.

    rbschu und Sir stony raten mir mit dem Roland direkt an den rechner. das heißt für mich, ohne UR. Ich habe irgendeinen Realtek Chip onboard!

    Und rescue rät mir die Boxen direkt an den UR anzuschließen. Brauche ich adapter.

    Herzlichen Dank euch allen. War sehr lehrreich für mich.

    äh, wie melde ich mich hier ab? ;-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.08.19, Datum Originalbeitrag: 18.08.19 ---
    rbschu, danke für die Antwort. Ich wollte erstmal paar billoige Computerlautsprecher nutzen, die haben eine 3,5mm Klinke und Strom über USB.
    Darum verstehe ich recuis Reaktion nicht.
     
  11. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    992
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    797
    Kekse:
    3.893
    Erstellt: 18.08.19   #11
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. anassha

    anassha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.08.19   #12
    Hallo ACIES, habe mich informiert.
    Danke Dir.
    Werde mir ein paar aktive kaufen. Habe bei Amazon nur cinch (sorry rescue, falls es auch welche mit 6,3 mm Klinke geben sollte) Anschlüsse gefunden, werde die passenden Adapter kaufen.
    Schlechtes Wetter, dass habe ich immer wieder gesehen, wenn ich mich nur in Foren informieren wollte, wenn jemand die passende Frage gestellt hatte. Es wimmelt nur so von Besserwissern, und die sind womöglich noch Lehrer. ;-)

    Machts gut.
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.08.19, Datum Originalbeitrag: 18.08.19 ---
    Frage an den Moderator: Wie kann ich mich hier abmelden, also meinen account löschen?
     
  13. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    3.226
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    3.600
    Erstellt: 18.08.19   #13
    Einfach nicht mehr wiederkommen, und am besten sich in Zukunft nicht mehr in einem Forum anmelden, da Dir die Fähigkeit Tips und Tricks zu befolgen fehlt.
    Das Handbuch von Cubase ist sehr gut geschrieben, denn das Kapitel über das einrichten des Systems ist das wichtigste.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.744
    Kekse:
    16.475
    Erstellt: 18.08.19   #14
    Ja, das hast Du richtig verstanden. Es gibt zwei Arten von MIDI-Kabeln: a) per USB, da braucht man nur 1 USB-Verbindung und b) per Din-Stecker. Dann braucht`s zwei Kabel, jeweils für MIDI-In und MIDI-Out. Verbinde das Roland also am besten mit einem USB-Kabel. Du hast doch bestimmt mehrere USB-Anschlüsse am Rechner, oder? Bis zu diesem Punkt brauchst Du das UR22 noch nicht dringend, aber im nächsten Schritt, denn Du willst ja was hören und nicht nur MIDI-Signale aufnehmen und (nur) am Roland-Teil abhören.

    Und jetzt kommt das Interface ins Spiel. Das schließt Du am Rechner an einer weiteren USB-Buchse an. Und am Rechner musst Du UNBEDINGT den Treiber für das Interface aufgespielt haben. I.d.R. ist es sicherer, die entsprechende Software vor Anschluss der Hardware aufzuspielen. Hast Du also das UR22 mit dem Rechner verbunden, besteht über das USB-Kabel eine bidirektionale Verbindung, die mit dem ASIO-Treiber bewerkstelligt wird. Solche ASIO-Treiber gibt es auch als Allzweckwaffe kostenfrei, wenn der mitgelieferte Treiber des Interfaces (darin ist der optimierte ASIO-Treiber enthalten) irgendwie Zicken macht. Das glaube ich beim UR22 aber weniger, denn das ist kein exotisches Gerät. Der Soundchip, den Du benannt hast, wird nicht verwendet. Der arbeitet nämlich nur unidirektional und hat auch eine zu große Latenz, wenn Du ihn nutzen würdest.

    An das UR22 kommen tatsächlich die beiden Boxen, aber keine Computerboxen, denn die erlauben Dir eigentlich keine Beurteilung, ob Deine Aufnahme etwas taugt. Theoretisch geht das schon, wenn Du einen Adapter nutzt, aber es ist vollkommen unprofessionell. So könnte es evt. auch brummen. Nebengeräusche willst Du aber nicht haben, oder? Dann schließe stattdessen lieber einen Kopfhörer am UR an und lass die Line Outs frei, bis Du Dir zumindest ein einfaches paar Abhörlautsprecher leisten kannst. Wie bereits gesagt, heute sind die meistens "aktiv", d.h. der Verstärker für die Boxen ist in ihnen eingebaut. Passive Boxen benötigen einen externen Verstärker. (Ich arbeite mit passiven Boxen.)

    So, hab ich was vergessen? Hm, ja, die Mikrofone werden auch nicht am Rechner angeschlossen, die versenden ja kein MIDI-Signal, welches der Rechner - Cubase - verstehen könnte, sondern am UR. Aber lass uns erstmal sehen, ob das bis hierhin klappt. ;-)
     
  15. anassha

    anassha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.08.19   #15
    Hallo rbschu, das werde ich ausprobieren. Dafür fehlt mir leider das zweite USB A auf USB B Kabel. Habs schon bestellt. Den Yamaha Steinberg USB Asio Treiber hatte ich schon installiert.

    Vielen Dank.
    Gruß Harald
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.744
    Kekse:
    16.475
    Erstellt: 18.08.19   #16
    Lass das mal mit Amazon sein. Da ist ein Haufen "China-Ware" dabei, die nix taugt. Es gibt etwa 2 dutzend gute Versandhäuser für das Equipment, welches Du suchst. Ich nenne hier nur:
    - Thomann
    - Rockshop
    - Music Store
    - Session Music
    - Musik Produktiv
    - Audio Palace
    - Soundland
    - Justmusic
    Und für einfache Boxen solltest Du zumindest 300€ einkalkulieren. Empfehlungen kriegst Du hier bestimmt auch. Brauchst Dich also nicht abzumelden. :D
     
  17. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.175
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    52.423
    Erstellt: 18.08.19   #17
    Hallo, Harald,

    ...für Auskünfte bezüglich Monitorboxen verweise ich auf unser Unterforum "Studiomonitore"... da findest Du genügend Anregungen. Schau mal nach "JBL LSR305" - da gibt es hinreichend Erfahrungsberichte, die passen in Dein "Beuteschema". Und fürs Paar kommst Du knapp über 200 € weg. Ich garantiere Dir: Kein Vergleich zu Deinen Computerboxen...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  18. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    997
    Erstellt: 20.08.19   #18
    Hmmm, aber Threads schreiben und lesen macht schon Spaß ?? Lass' doch unsere Wissenskultur nicht so untergehen, bitte :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    9.324
    Zustimmungen:
    4.200
    Kekse:
    19.467
    Erstellt: 21.08.19   #19
    In der Regel kommen Leute in dieses Forum, um von anderen Leuten zu profitieren, die es besser wissen - und das ist in diesem Thread nicht anders. Zu Besserwissern werden die Hilfesteller von den Hilfesuchenden deklariert, wenn letztere nicht auf die Antworten klarkommen, da sie ihnen nicht in den Kram passen, z.B. weil sie ihnen nicht demütig und trotzdem mit einem Lächeln auf den Lippen mundgerecht kredenzt wurden...
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  20. anassha

    anassha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.19
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.08.19   #20
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die gutgemeinten Tipps.

    @rbschu: Also, ich habe das Roland und den UR jeweils per USB mit dem Rechner verbunden. Habe mir Presonus Boxen geholt für 100€, die scheinen mir aber etwas schwach auf der Brust zu sein. Die gute Nachricht: es kommen Töne raus.
    Wenn ich eine neue Midi-Spur erzeuge, wähle ich als Eingang den JD XI und wähle über VSL-Out ein Instrument von Halion aus. Dann höre ich was und kann aufnehmen.
    Ich würde aber gerne auch die Sounds vom Roland mit einbinden. Und das habe ich leider noch nicht geschafft. Das müsste doch gehen, oder nicht?

    Vielen Dank vorab,

    Gruß Harald
     
Die Seite wird geladen...

mapping