Bending-Problem

Seb85
Seb85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.21
Registriert
25.04.10
Beiträge
134
Kekse
321
Hallo,
Ich übe z.Zt. das erste Solo von Knockin on Heavens Door. Die Bendings am Anfang sind relativ easy aber wenn's dann zum ersten mal hoch wird (Bund 17) hab ich Probleme den Ton zu halten. Beim Bending hört der Ton quasi an der höchsten Stelle auf noch bevor ich wieder runter gehe zum releasen. Außerdem sind mir meine Fingernägel leicht im Weg und verheddern sich leicht in den anderen Seiten. Hab eh schon kurze Fingernägel und daher auch nicht viel Spielraum.
Schiebe ich die h und g Saite mit dem Nagel oder mit der Kuppe nach oben? Bin da noch nicht so firm.

Danke & Gruss
Seb.
 
Eigenschaft
 
Beware of the Rock
Beware of the Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.14
Registriert
23.04.09
Beiträge
254
Kekse
1.009
Ort
Rock City
Je höher der Bund desto mehr Kraft wird benötigt. Du musst also nur solange üben bis die Kraft da ist. Das immer richtig benden braucht eh seine Zeit. Deine Fingernägel müssen radikal kurz. Auch wenn du sie an der anschlagshand behalten willst bzw. ein wenig länger haben möchtest müssen sie an der Greifhand komplett ab. Ich bin auch am anfag oft hängen geblieben aber das gibt sich mit der Zeit. Im prinzip greifst du die Töne normal also mit der Kuppe und drehst dann aus dem Handgelenk nach oben. SChau dir mal das video hier an. http://justinguitar.com/en/TE-005-StringBending.php lg
 
LESPAULORDEATH
LESPAULORDEATH
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.17
Registriert
18.07.09
Beiträge
945
Kekse
7.777
Ort
Hannover
Hmmmm...Der Ton hört auf? Ich meine stirbt er denn ab obwohl Du eigentlich alles bis dahin richtig gemacht hast?

Dann würde ich evtl. auch mal in Betracht ziehen, das die Saitenlage etwas höher muss.

Mag ja bei Akkorden nicht auffallen, aber beim benden muss die Saitenlage halt so sein, das der Ton eben nicht abstirbt bevor man dahingebendet hat wo man hin wollte.Und da viele so eine "Flitzefinger" Saitenlage bevorzugen wo kein Blatt Papier mehr durchpasst wird sich dann gewundert warum manches nicht klappt und Frust kommt auf.

Falls Du das schon überprüft haben solltest, betrachte diesen Post als Gegenstandslos:D

Ansonsten kann ich mich meinem Vorposter nur anschließen und habe es selber schon des öfteren im Forum getippt: Saubere Bendings womöglich noch mit Vibrato, sind die absolute Königsdisziplin beim Gitarre spielen.Zumindest sehe ICH das so:)
Und soetwas braucht Zeit und noch mehr Übung:)

Viel Spaß und Erfolg weiterhin!!
 
Seb85
Seb85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.21
Registriert
25.04.10
Beiträge
134
Kekse
321
Hab ich auch mit rumprobiert. Ich hab ne epiphone les paul. Da gibt's doch nur die zwei Stellschrauben für alle Saiten, oder? Werd's gleich nochma experimentieren.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben