Solo von Guns n Roses: Sweet Child O Mine

  • Ersteller milamatik
  • Erstellt am
milamatik
milamatik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.24
Registriert
17.06.09
Beiträge
113
Kekse
644
Ort
Greifswald
Hallo verehrte Gitarristen,

ich habe schon die Suche bemüht, bin aber nicht fündig geworden. Es geht um das bekannte Solo des Songs Sweet Child O Mine von Guns 'n' Roses. (Appetite for Destruction, startet bei 3:35).

Ich wette, hier sind einige Gitarristen, die dieses Solo spielen können, vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben (ich gehe vom Standard-Tuning aus, auf dem Album sind die Gitarren einen Halbton tiefer):

1. Die Tonart/Tonleiter des Solos: Slash spielt, soweit ich das sehen kann, Em-Pentatonik, aber erweitert um einige Töne. Kann mir jemand sagen, welche Tonleiter er spielt? Bei dem schnellen Lauf (4:03) ist da zum Beispiel folgende Abfolge: h c d# e f# g. Ich würde einfach gerne wissen, welche Tonleitern ich üben kann, damit ich nicht einfach nur das Solo übe, sondern auch den Grundstock dazu habe.

2. Ich habe ein Problem mit dem ersten Bend des Solos: Da wird der 17. Bund auf der hohen E-Saite um einen Ganzton nach oben gebendet und dann releast, dann Pullof auf den 15. Bund. Bei mir klingt immer die h-Saite mit, wenn ich den Bend "release", da diese quasi mitgebendet wird. Könnt ihr mir in dem Zusammenhang vielleicht eine Bend-Übung empfehlen?

3. Bei dem schnellen Lauf (4:03) habe ich ein Problem mit dem Fingersatz. Ich habe das offizielle Songbook von GnR und da ist der Lauf so getabt:

e:--------------------------7 8p7 11p7 8 11 12s14 11 12 14s15 12 14 15p14 12---
h:------- 7~----7---10B12----------------------------------------------------------------15
g: 8^9 ------9-------------------------------------------------------------------------------


e: 14p9 12h14p12------12
h:---------------------15----15b17~

Ich habe mir ein paar videos auf youtube angesehen, und deswegen glaub ich, dass der PullOf 14p9 nicht stimmen kann. Ich erkenns leider nicht genau, was die da spielen, aber der 14p9 ist an der Stelle ziemlich schwer zu spielen..

Wie spielt ihr es denn? :)


4. Ich bin dankbar für alle Anregungen und Tips, wie ihr euch dieses Solo beigebracht habt, Übungen, Theoretisches, usw..

Vielen Dank und beste Grüße

Stefan
 
Eigenschaft
 
1. Nein, für eine reine Pentatonik spielt er zuviele Halbtonschritte ;). Was in dem Solo anfällt ist schlicht und ergreifend eine Mischung aus E-Moll Pentatonik, E-Moll Tonleiter (Äolisch) und E-Harmonisch-Moll (vorallem im langsameren Anfangsteil des Solos).

2. Am besten übst du dieses Lick auf einer anderen Saite und relativ in der Mitte des Griffbretts, denn dort ist die Saitenspannung bei einem Bending nicht so stark. Ich würde mal die G-Saite am 12. Bund empfehlen.
Beim Benden musst du die h-Saite mitbenden und zwar so, dass sie NICHT unter deinen Finger rutscht (denn so entsteht quasi ein pull-off auf die leere h-Saite -> dein Problem). Sie sollte am besten auf der Fingerkuppe aufliegen. Erfordert etwas Übung, aber das sind eben diese kleinen Dinge, die für einen Rockgitarrist unumgehbar sind :).

3. Ich hab das Solo Ewigkeiten nicht mehr gespielt, aber afaik wird es an dieser Stelle statt 14p9 14p11 gespielt. (kein Gewähr für diese Angabe^^)
 
Okay, danke für den Tip mit dem Bending! Werd ich morgen gleich üben. Bin jetzt seit 3 Wochen mit dem Solo beschäftigt, ca. 1 h am Tag, und es ist echt hart. Ich kanns jetzt mit Würgen bei 110 bpm spielen, aber bis 128 ist da noch ein weiter Weg, vor allem wenn man sieht, wie locker der gute Slash das Solo runterhaut...

Naja, Übung macht den Meister (hoff ich mal..)
:)
 
1. Nein, für eine reine Pentatonik spielt er zuviele Halbtonschritte ;). Was in dem Solo anfällt ist schlicht und ergreifend eine Mischung aus E-Moll Pentatonik, E-Moll Tonleiter (Äolisch) und E-Harmonisch-Moll (vorallem im langsameren Anfangsteil des Solos).

Schon spaßig diese nachträglichen Theoretisierungen. Ich bin sicher, Slash hatte keine Ahnung, was er da spielt, sondern hats einfach so gespielt, ohne sich um irgendwelche Skalen zu kümmern. Und was kam dabei heraus? Das neben Night Train wohl beste Solo der Rockgeschichte...!
 
Schon spaßig diese nachträglichen Theoretisierungen. Ich bin sicher, Slash hatte keine Ahnung, was er da spielt, sondern hats einfach so gespielt, ohne sich um irgendwelche Skalen zu kümmern.
Und was soll diese Aussage nun? Er fragte doch nach den Skalen. Auch der gute Slash musste ein paar Solos nachspielen ,um dahin zu kommen wo er ist, und diese zumindest unterbewusst analysieren. Ohne gehts nicht.

Zu wissen, was man über welche Akkordprogressionen spielen kann, schadet nicht...

Und was kam dabei heraus? Das neben Night Train wohl beste Solo der Rockgeschichte...!

Da stimme ich allerdings zu :)
Zumindest wenns um GnR geht.
 
Slash spielt ziemlich bluesige Soli, mit Bluenote und Septime und übergangsweise alles chromatische dazwischen sozusagen.

Momentan habe ich das Welcome to the Dshungle Solo am Wickel, aber der Stil ist ja bei ihm immer erkennbar.
Ich habe die "Gebrauchsanweisung" der Guitar zum Solo gelesen, wo es auch um ein ähnliches Teil wie Dein 15p9 oder wie auch immer geht bzw. ein Ganztonbend von der 15 und dann p9.
Dort stand, man soll den Bend mit dem Zeigefinger ausführen und den dann nach dem Release mit dem Zeigfinger gleich hochrutschen.
Ist etwas tricky, ich arbeite auch noch dran, aber wird langsam.

HTH
geka
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay, danke für die Antworten! Kannst Du vielleicht etwas genauer schreiben, was da noch in der "guitar" stand zu Slash's Techniken? Das ist nicht zufällig die aktuelle oder?
 
Der Song ist generell das Beste, was die Band abgeliefert hat.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, also fangen wir nicht an damit. Für mich ist weder Sweet Child (das ich nicht mal zu meinen lieblings Gunners-Songs zähle) noch Night Train der beste Song der Jungs. Auf einen einzigen Song kann ich mich da nicht einigen.
 
Okay, danke für die Antworten! Kannst Du vielleicht etwas genauer schreiben, was da noch in der "guitar" stand zu Slash's Techniken? Das ist nicht zufällig die aktuelle oder?

Nein, uralt und sowieso nur ganz kurz.
Aber in der Tube gibt es massenhafte Lessons, leider habe ich eine ultimative Gebrauchsanweisung *g* auch noch nicht gefunden.
Wenn Dir eine gute Lesson unterkommt, teile bitte den Link mit mir.

geka
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben