Beratung bzgl. Marshall Tops

von PerregrinTuk, 13.03.06.

  1. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 13.03.06   #1
    Grüßt euch,

    da mein Peavey Classic 30 derzeit defekt ist, kam mir der Gedanke einer Rücksicherung in Punkto Amp bzw. ein Umstieg auf einen anderen Hauptamp, obwohl der Peavey gut ist.

    Ich dachte gleich an einen Marshall, da sie nicht so teuer sind, gerade gebraucht und auch irgendwie Zuverlässigkeit wiederspiegeln.
    Meine Soundvorstellung...ich sollte damit guten US PunkRock alla Blink 182, Strung Out etc. hinbekommen. Also ordentlich BottomEnd für die PalmMuttes und auch ausreichend Gain, aber dennoch sollte er nicht so "Metal mässig Mitten augehöhlt" klingen.
    Ich spiele eine Gibson SG und eine FretKign Eclat (les Paul Junior).

    Der Amp sollte mind. 2 Kanäle haben, welche per Fussschalter anwählbar sind, alles andere ist erstmal egal.

    Ach genau, es heißt ja immer der JCM 800 2203 sei so gut, aber das ist ja ein EinKanaler, bekomm ich den mit nem guten Tretter auch so hin wie ich ihn will, trotz das viele sagen Pedale seien nichts?!?

    Danke erstmal

    Flo
     
  2. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.03.06   #2
    Obwohl in der College Punk Szene v.a. Rectis bevorzugt werden, bist du mit einem Marshall bei Punkrock nie falsch. Ein Einkanaler wär jedoch für mich nichts. Ob jetzt JCM800, 900, oder 2000 ist eigentlich egal. Man bekommt mit allen einen geeigneten Sound hin. Nimm den, der dir besser gefällt.
     
  3. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 13.03.06   #3
    wenn dir ein "marshall-clean" reicht, also leicht angezerrter cleansound, dann kannst dui den 800er nehmen und in den high-eingang über eine a/b-box fahren. am besten nochn volumepedal zwischen a/b-box und amp, dann kannste die lautstärken aufeinander abstimmen... klang beim antesten für mich sehr geil, das mal als alternative zur volume-poti-methode...

    nen tubescreamer oder ne rat vor den 800er und du hast nen weitersn geilen sound!

    900er klingen eben wieder anders, am besten, du gehst mal antesten...
     
  4. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 13.03.06   #4
    Falls es kein Vollröhren sein muss kann das AVT-Topteil vllt. ganz gut sein ..... aber ich glaub da sind dir zuviele überflüssige Kanäle/Effekte usw. dran....
    Zu DSL und TSL kann ich nix sagen
     
  5. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 13.03.06   #5
    Ne, solche Halben Sachen alla VLT taugen mir nicht so.

    Du meinstest Rectis, inwiefern gibt es denn da Auswahlmöglichkeiten, kannt du mal ein paar posten?

    Ich kenne die nur aus die Metal Gefilden, auf die ich überhaupt nicht stehe!

    LG

    Flo
     
  6. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.03.06   #6
    Es gibt eingentlich nur drei Rectifier: single (50W) dual(100W) und triple(150W). Tom delonge spielt hauptsächlich einen triple Rectifier.

    Es ist übrigens ein irrglaube, dass ein Mesa Rectifier nur für Metal geeinget wäre. Viele Gitarristen spielen einen, ohne mit Metal nur das Geringste zu tun zu haben.
     
  7. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 13.03.06   #7
    Die Gitarristen von Linkin Park und Limp Bizkit...
    Sorry...

    Kann dir den JCM 900 ans Herz legen, falls du wiklich einen 2 Kanaler haben willst.
    JCM 800 ist marshallmäßig gesehen zwar eher der Real-deal, du müsstest aber evt. noch etwas mehr Budget für Booster (Tubescreamer, Tubefactor etc.) oder so einplanen.
     
  8. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.03.06   #8
    Ich meinte damit nicht Gitarristen, die verkrampft nach Metal klingen wollen, es aber nicht schaffen:D sondern Gitarristen, die Rock oder Punk-Rock ohne Metaleinflüsse spielen.
     
  9. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 13.03.06   #9
    Ja gut, sofern die Recti's DIE Mesa Recitfiers sind, fallen die eh raus, da ich sie mir überhauopt nicht leisten kann.

    So ein gebrauchter JCM900 ist glaube ich meins.
     
  10. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.03.06   #10
    Schau mal mei ebay. Da gibts grad einen JCM900, bei dem das Marshall-Logo fehlt, was den Preis drücken könnte.
     
  11. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 13.03.06   #11
    Wenn du nicht viel clean brauchst, kannst du auch einfach nen Einkanaler 800er nehmen und für die Cleanparts das Volumenpoti der Gitarre zurückdrehen, dann zerrt nix mehr. Ist zwar ein wenig unbequem, aber wenn du's nicht viel brauchst, passt das.
     
  12. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.03.06   #12
    Wenn man das Volume-Poti an der Gitarre zurückdreht gehen aber die Höhen verloren, was in vielen Fällen nicht gewünscht wird; auch wenn man nur wenig clean spielt.
     
  13. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 13.03.06   #13
    Jo seh dich mal nach einem DSL um, anständiger Clean und die lklassische Bratröhre halt, wie man es von Marshall gewöhnt ist und für Solos kann man sogar in den OD2 schalten, guter Amp für wenig Geld, ich empfehle den 50 Watter, wenn es moderner klingen soll, TSL könnte aber sein das er dir zu Metallig klingt, obwohl ich spiele selber eine SG und muss sagen das kling recht rockig nur mit meiner Rhoads gehts immer wieder zum Metall!

    Geh halt mal testen was du in Läden findest!
     
  14. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 13.03.06   #14
    OT:Mh irgendwie hast du recht wir sollten uns mal mit unseren beiden setups treffen und uns mal gegenseitig was vorspielen wäre echt interessant

    BT: Der JCM900 wäre schon interressant. Vielleicht hast du auch die kohle für einen dsl50 oder gar 6100. Sonst kann ich dir noch einen jcm600 ans herz legen die haben nen sehr guten cleansound.
     
  15. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 13.03.06   #15
    Mh... ein High Pass Filter für die Gitarre ist auch nicht wirklich schwierig zu basteln und auch nicht teuer, wenn man das Problem hat...
     
  16. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 14.03.06   #16
    Wie kommst du jetzt darauf? Intressant wäre das auf jeden Fall vor allem aber auch wegen der Box und der Gitarre, letztens hab ich was von Accept gehört, Princess of a Dawn, cooler Song, und ich krieg mit meinem Equipment wenn ich die SG spiele einen wirklich sehr ähnlichen höhenlastigen und mittigen Rocksound, das ist es!

    Wo wohnst du denn?
     
  17. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 14.03.06   #17
    Wie kommst du jetzt darauf? Intressant wäre das auf jeden Fall vor allem aber auch wegen der Box und der Gitarre, letztens hab ich was von Accept gehört, Princess of a Dawn, cooler Song, und ich krieg mit meinem Equipment wenn ich die SG spiele einen wirklich sehr ähnlichen höhenlastigen und mittigen Rocksound, das ist es!

    Wo wohnst du denn?
     
  18. helldiver

    helldiver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #18
    Der DSL 50 ist wäre ne sehr gute wahl. Der Gitarrist von sum41 (gut , ist geschmackssache) spielt so einen. Ausserdem ist der sehr günstig zu bekommen. Vergesse dann aber nicht, die gute Kabel und Saiten zuzulegen, marshalls reagieren auf solche rahmenbedingungen sehr empfindlich, d.h. kannst da mit dem richtigen equipment ne menge rausholen! Der DSL würde eben genau den sound geben, den du wolltest. Was die Rectifier in den Punkbands angeht...ich glaube kaum, dass good charlotte, yellowcard und konsorten einen großartig anderen sound hätten, wenn sie jetzt mit framus oder marshalls statt mesa boogies spielen würde. Haben alle mehr so den standard sound (nach dem mix im studio klingen die eh alle gleich!)
    Mann sieht einfach nur so viele mesas auf mtv und in den musikvideos, weil es prollige, schweineteure amps sind und die so gut aussehen in nem musikvideo zwischen party und halfpipe(...) Und da die meisten amis nunmahl statussymbole in form von riesigen pick ups, eiswürfelmaschinen oder eben mesa boogies brauchen, könnte der häufige gebrauch von mesa verstärkern bei punkpop bands auf deren konsumgeilheit aufbauen;)(Ändert nichts daran, dass n rectifier n geiler amp ist!)
     
  19. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 14.03.06   #19
    In Rostock und du?
     
  20. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 14.03.06   #20
    Hehe weit weg, in Hessen bei Frankfurt!

    sorry für OT

    Der DSL ist wirklich ein super Amp, hat ein wirklich gutes Preis Leistungs Verhältnis und achte wie ein Vorredner sagte wirklich auch auf dein Equipment, bei so einem Amp schliesst man keine Stagg Kabel für 1 Euro mehr an! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping