Beyerdynamic DT 770 M - dumpfer Sound ?

von banjogit, 17.09.07.

  1. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 17.09.07   #1
    Hallo zusammen,

    bin Schlagzeuger und habe mir für Übungswecke den DT 770 M zugelegt.

    Beim ersten Aufsetzen war ich vom Klang doch sehr enttäuscht. Ist er doch wesentlich
    dumpfer als mein Sennheiser HD520 oder mein AKG 240 DF. Dafür bringt er aber deutlich mehr Bass, was den Klang nicht unbedingt durchsichtiger macht.
    Es fehlen m.E. wirklich extrem viel Höhen (grad bei Becken macht sich das stark bemerkbar). Bei diesem hohen Preis hätte ich mir schon einen transparenteren, klareren Sound erwartet.

    Ist denn das normal? Läßt sich das bei geschlossenen Systemen nicht anders realisieren?
    Oder ist er vielleicht defekt?

    Wäre über ein kurzes Statement dankbar, um Klarheit zu schaffen.
    Vielleicht bin ich ja auch von den anderen beiden Hörern zu sehr verwöhnt.

    Danke im voraus
    Hans
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 18.09.07   #2
    das klingt nach defekt!

    Es empfiehlt sich ein A-B Vergleich mit einem nagelneuen Modell...
     
  3. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 19.09.07   #3
    Das Modell ist nagelneu.
    Ich tausch ihn aber trotzdem mal um, vielleicht ist er ja wirklich defekt.

    Gleichzeitig laß ich mir den Sennheiser HD 280 Pro ins Haus kommen.

    Kann zu dem schon jemand was sagen?


    Grüße
    Hans
     
  4. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 22.09.07   #4
    So - ich hab jetzt den HD 280 Pro zuhause - und er klingt VIEL besser als der DT 770 M. Allerdings dämmt er den Schall von außen wiederum nicht so gut wie der Beyerdynamic. D.h. das A-Set dröhnt und manche Frequenzen sind einfach noch zu laut.

    Warte jetzt noch auf mein Umtauschexemplar des Beyerdynamic. Vielleicht war der erste ja tatsächlich kaputt. Und werde mich dann entscheiden.

    Besseren Sitz hat jedenfalls der DT 770 M finde ich.

    Hans
     
  5. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 28.09.07   #5
    Hallo Hans,

    sicherlich hinterlässt der DT 770M, wenn man Ihn zum ersten Mal benutzt, den Eindruck, dass nicht genügend Höhen vorhanden sind und der Hörer etwas "flat" klingt. Dies hängt natürlich zum einen davon ab, dass man jahrelang sich auf einen Hörer eingehört hat und diesen dann gewohnt ist, und zum anderen hat der DT 770M auch eine andere Entzerrung der Systeme.
    Beim 770M wurde hauptsächlich auf die Möglichkeit Wert gelegt, dass Signal extrem "natürlich" wiederzugeben, um im Livebereich oder auf der Bühne eine gute Einschätzung des Signals zu haben.
    Ich sehe hier auch einen Vergleich zu den normalen Stduioabhören. Diese sollen ja nicht "schön" machen oder klingen, sondern sind in dem Fall ein Werkzeug zum arbeiten, um eine genaue Bewertung des Signals zu bekommen.

    Arbeite doch mal ein paar Tage mit dem DT 770M und dann lass uns doch mal wissen, wie es soundtechnisch dann ist für Dich.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  6. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 28.09.07   #6
    Hi zusammen,

    ich werde mich jetzt doch für den DT770M entscheiden, da das Akustik-Set durch die Dämpfung hindurch noch am besten klingt. Bei den anderen Hörern dröhnt es bzw. verliert an Höhen.
    Und Bernd - ich glaube Du hast recht, ich hab den AKG 240 DF und der klingt schon etwas spitz mit wenig Bässen. Das ist dann Gewöhnung.

    Hätte mich jetzt noch brennend interessiert welche Version ich da geliefert bekommen hab.
    Auf der Beyerdynamic-Site und bei sämtlichen Händler hat der Kopfhörer links und rechts ein silbernes Schildchen wo "Beyerdynamic" draufsteht. Meiner hingegen hat schwarze Schildchen mit "DT 770 M 80 Ohm drauf".

    Haben die mir da was älteres aufgedreht? Weiß jemand ob's event. verschiedene Versionen des DT 770 M gibt? Gibt's technische Unterschiede?

    Danke schon mal und
    Gruß
    Hans
     
  7. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 28.09.07   #7
    Eine Telefonat mit Beyerdynamic brachte Klärung:

    Die Variante mit den schwarzen Streifen ist die aktuellere.

    Grüße
    H.
     
Die Seite wird geladen...

mapping