Bezugsquelle für Gotoh Mechaniken (SDS510-05M-HAPM-L)

von glombi, 28.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.174
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    3.257
    Erstellt: 28.03.16   #1
    N'Abend,

    ich habe zwei Umbauprojekte in Vorbereitung. Ich möchte meine Fender Strat und Tele jeweils mit einem schön fetten Hals von Warmoth versehen, sind auch beide schon bestellt. Dafür würde ich dann gerne Vintage-Style-Tuner einsetzen, ohne auf ein paar moderne Features, wie Self Centering, Locking Heads und Staggered Posts, zu verzichten.

    Hierfür habe ich eigentlich die SDS510-05M-HAPM-L von Gotoh ausgesucht. Leider habe ich im Netzt keinen einzigen Händler oder Gitarrenbauer gefunden, der diese in Deutschland anbietet. SD91 findet man noch, aber nicht als HAPM.

    Kennt einer gute Bezugsquellen in Deutschland oder Europa für diese Gotoh-Mechaniken?

    Danke und Gruß,
    glombi
     
  2. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    5.653
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.478
    Kekse:
    40.692
    Erstellt: 29.03.16   #2
    Hallo,
    leider sind nur wenige Produkte von Gotoh in Europa zu bekommen. Auf der MM habe ich vor zwei (oder 3) Jahren am Gotoh Stand einige Teile gesehen, die auch so nicht hier angeboten werden. Auf die Frage wie die zu bekommen sind, wurde mir eine Händler? Adresse gegeben, die sich aber später bei Nachfrage als sehr "windig" heraus stellte. Ich befürchte, Du wirst nicht viel Glück haben...
     
  3. glombi

    glombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.174
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    3.257
    Erstellt: 29.03.16   #3
    Hi Murle,

    Danke für Deine Antwort. Gotoh schreibt auf seiner Hompage ja leider auch, dass sie eigentlich nicht wissen, wer ihre Sachen wo verkauft... :ugly:

    Da Du ja erfahrener Gitarrenbauer bist, hättest Du eine Empfehlung für alternative Hersteller/Mechaniken? Die Gotoh haben auf dem Paier halt ein paar nette Verbesserungen gegenüber den reinen vintage Mechaniken.

    Danke und Gruß,
    glombi
     
  4. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 29.03.16   #4
    Hey, probier es mal by ACY

    http://www.acys-lounge.de/

    Ich bin nicht 100% sicher aber werden Gotohs in Europa nicht als AllParts vertrieben?
     
  5. glombi

    glombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.174
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    3.257
    Erstellt: 29.03.16   #5
    Hi Petri,

    vielen Dank. Der Acy hat im Internet zwar einig Gotoh, nur nicht die von mir gesuchten. Das Gleiche leider bei Allparts. Ich werde aber einfach mal bei Acy anrufen.

    Danke und Gruß,
    glombi
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    7.12.18
    Beiträge:
    5.795
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.614
    Kekse:
    38.830
    Erstellt: 29.03.16   #6
    Schau' mal bei stewmac vorbei. OK, die liegen außerhalb D und EU, sind aber vorbildlich ausgestattet (von dort habe ich z.B. meine Goto bezogen) und vor allem sind dort i.d.R. die technischen Zeichnungen mit dabei, so dass man genau heraussuchen kann, was passt oder nicht. Kostet allerdings Einfuhrzoll...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    2.271
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    24.650
    Erstellt: 29.03.16   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    5.653
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.478
    Kekse:
    40.692
    Erstellt: 29.03.16   #8
    Hallo,
    ich hatte bisher noch kein Bedürfnis solche Mechaniken zu verwenden, mich daher auch nicht gekümmert. Mit den herkömmlichen Vintage war ich - und auch die Kunden immer zufrieden. Das waren die bei Göldo erhältlichen Single oder Double Line... Etwas länger abkneifen, reinstecken... Fertig!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. glombi

    glombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.174
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    3.257
    Erstellt: 29.03.16   #9
    Hey,

    Danke Euch für die zahlreichen Antworten. Werd da mal ein wenig stöbern.

    Ist aber doch schon komisch, Gotoh ist doch nicht so unrennomiert? Aber die Vertriebswege und Verfügbarkeiten sind eher bescheiden...

    Gruß,
    glombi
     
  10. Delayar

    Delayar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    8.402
    Erstellt: 29.03.16   #10
    Naja, es ist ja nicht so, als ob man keine Gotoh-Mechaniken bekommen würde.
    Aber bei Speziellen wünschen ist es dann halt so eine Sache.
    Am besten man fragt bei Anbietern, die Gotoh-Hardware führen, mal nach, ob sie auch speziellere Ausführungen besorgen können.

    Bei Stewart-Macdonald habe ich das schon vergeblich gemacht, die haben nur, was sie auch im (Online-)Katalog aufgelistet haben.

    Ist zwar am anderen Ende der Welt, aber dieser Shop hat recht viel von Gotoh. Vielleicht können die auch das von dir gewünschte bekommen und liefern: http://luthierssupplies.com.au/

    Und hier könnten sie auch dabei sein: http://gitarrdelar.se/advanced_search_result.php?keywords=kluson&sort=2a&language=en

    Ich denke also, um internationales Bestellen wirst du nicht herumkommen.

    lg
    Markus
     
  11. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.331
    Kekse:
    40.972
    Erstellt: 29.03.16   #11
    Hi,

    Gotoh ist schon sehr renommiert, sonst würden nicht Edel-Hersteller wie Suhr die Sachen verwenden. Ich denke mal, die Handelsspanne ist einfach zu schlecht, vielleicht aufgrund der Wechselkurse. Da sind die Vertriebe bzw. Läden schlichtweg nicht so interessiert daran, die Sachen zu verkaufen.

    Es gibt allerdings einen Onlinehändler in Canada, der von einem ausgewanderten Japaner gegründet wurde und der nach eigenen Angaben praktisch alles aus dem Gotoh-Programm besorgen kann:

    http://www.japarts.ca/Gotoh/Gotoh-Products-SD-Series.asp

    Die SDS510-HAP-M in Nickel kosten demnach $ 77.47, aber die sind als Spitzenmodell der Serie auch hier nicht gerade billig. Mit Zoll kommt natürlich noch ein bisschen was dazu, aber immerhin kriegst Du die Teile dort.

    Kleine Frage allerdings: warum die HAP-M? Ich selber hab die SD90 und die SD91 als Magnum Lock und kann mich nicht beschweren. Die Posts sind bei den Magnum Lock ja eh schon gestaggert (was bei Rockinger übrigens fälschlich nicht angegeben ist), und eine Fender-Kopfplatte (bzw. Gibson bei der SD91/510) ist ja genau der Standard, an dem die Höhe der Tuner ausgerichtet ist. Die Vintage-Optik ist natürlich auch ein klein wenig gestört, bei näherem Hinsehen. Einen Vorteil der verstellbaren HAP sehe ich insgesamt nur bei exotischeren Formen, bei denen man die Höhe individuell anpassen muss. Und ein paar bewegliche Teile weniger sind sicher kein Nachteil.

    Richtig ist, dass die Innereien der 510er wohl noch ein bisschen perfekter gefertigt sind und die Tuner diese Zentrierhülse haben. Ich bin allerdings ein bisschen skeptisch bei den neueren Modellen, bei denen der rückseitige Metallkragen, der von hinten in die Bohrung ragte, durch eine untergelegte Platte aus Carbon ersetzt wurde:

    http://www.g-gotoh.com/international/?attachment_id=3741

    Wenn man ein bisschen ein Tone-Spinner ist, könnte man den direkten Kontakt der Blechböden zum Holz vermissen... Wie gesagt, ich habe bei den SD90-MG funktional und optisch nichts vermisst, aber vielleicht bekommst Du bei dem Spezialisten auch noch die alten SDS510.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. glombi

    glombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.174
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    3.257
    Erstellt: 29.03.16   #12
    Hey @bagotrix,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort.

    Dass die Magnum-Locks eh schon gestaggert sind, habe ich anscheinend übersehen. Dann kann ich auf HAP schon mal verzichten :great:.

    Den Zentrierkragen stelle ich mir langfristig schon ganz vorteilhaft für eine gute Funktion und vor allem Stimmstabilität. Aber auch hier habe ich übersehen, dass dieser jetz aus Carbon ist :eek:.

    Anscheinend kann man diese CARD Zentrier-Zwischenlagen jetzt aber auch einzeln für die SD91 nachrüsten, damit spräche dann in der Tat nichts mehr gegen die SD91, die man in Deutschland auch besser erhält :).

    Klangliche Bedenken hätte ich bei den Carbonunterlagen übrigens nicht, da ich davon ausgehe, dass die Schwingungsübertragung hauptsächlich am Sattel (oder den Bünden) stattfindet.

    Gruß,
    glombi
     
  13. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.331
    Kekse:
    40.972
    Erstellt: 29.03.16   #13
    Richtig, wenn man diese CARD-Teile denn bekommen kann, funktionieren sie wohl auch bei den SD91. Was man so leider nicht bekommt, sind die besseren Materialien der 510-Serie. Dort findet man zB innen eine "Lubri-Plate" Beschichtung, die das Getriebe sahniger laufen lässt. Sozusagen ein Schmiermittel in fester Form. Außerdem wackeln die Posts laut Gotoh schon ohne Saitenzug nicht, sind also wohl speziell gelagert ("Rock-Solid" Posts nennt sich das). Dazu kommt dann noch irgendeine Vorrichtung, die das Drehmoment angleichen soll, was immer das heißen mag.

    Klar ist, dass man auch ohne diese Sachen klarkommt, aber Du hattest wohl schon Recht, dass Du diese Tuner als die wohl höchstentwickelten Tuner in Vintage-Optik ins Auge gefasst hattest - so eine Detailversessenheit findet man wohl nur in Japan. Ich glaube, es war ChevChelios, der hier mal auf meinen Einwand mit den günstigeren SD90 schrieb, dass die 510er nochmal spürbar perfekter laufen würden.

    Wie gesagt, ich kann über die Standard-Serie nichts negatives sagen. Zwischen denen und den Gibson "Deluxe"-Tunern lagen jedenfalls schon Welten, und wenn sich meine Strat mal verstimmt, liegts definitiv auch nicht an den Mechaniken.

    Was den Einfluss auf das Schwingungsverhalten angeht, bin ich jetzt auch nicht so meschugge, dass ich aus Angst vor Veränderung jeden Fortschritt ablehnen würde. Der grundsätzliche Unterschied zu modernen Gussmechaniken war für mich auf den gleichen Gitarren allerdings jeweils deutlich wahrnehmbar. Ich schreibe das neben dem geringeren Gewicht (was ja für sich alleine schon angenehm ist) vor allem dem Umstand zu, dass die Kopfplatte hier mangels Kontermutter auf der Vorderseite nicht in 6 kleine Schraubstöcke gespannt und durch massive Gehäuse versteift wird. Die Statik der Kopfplatte hat schon merklichen Einfluss auf das Schwingungsverhalten des ganzen Halses.

    Ich gebe aber gerne zu, dass die Wirkung der Zentrierplättchen eher nachrangig sein dürfte, zwischen Metall und Holz ist da immerhin Carbon und kein Einmachgummi...

    Gruß, bagotrix
     
  14. Saitenschlumpf

    Saitenschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    5.298
    Erstellt: 29.03.16   #14
    GOTOH kauft man hier: http://g-jax.com/510/

    Hab ich jetzt schon X-mal gemacht. Da bekommt man alle Optionen, die man will und zahlt halt noch MwSt.+Zoll drauf (insgesamt 23-25% über den Daumen gepeilt). Klappt aber super.
     
  15. glombi

    glombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.174
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    3.257
    Erstellt: 29.03.16   #15
    Danke für die Antworten. Ich habe jetzt mal bei japarts.ca per mail angefragt, scheint doch deutlich billiger zu sein, als g-jax.com, wenn ich keine verdeckten Kosten übersehen habe.

    Gruß,
    glombi
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    7.340
    Ort:
    Tal der Ahnungslosen
    Zustimmungen:
    2.610
    Kekse:
    62.278
    Erstellt: 31.03.16   #16
    Gotoh wird in Deutschland meines Wissens von der Firma G. Knauer vertrieben, die zwar nicht an Endkunden liefern, aber so ziemlich an jeden Musikladen. Es gibt dort sehr hilfsbereite und kompetente Mitarbeiter, die auch bei noch so exotischen Sachen aus dem Gotoh-Programm weiterhelfen und Teile kurzfristig aus Japan beschaffen können. http://www.gknauermusik.shopdriver.de/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Gast11

    Gast11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bielefeld, Hannover, Braunschweig, Helmstedt
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 15.11.17   #17
    Moin,
    - was ist der Unterschied zwischen SD510 und SDS510?

    - und bringt einem die Version HAPM gegenüber den einfachen MG auf einem normalen Strathals einen nennenswerten Vorteil? Etwas Staggering (2 Höhen) haben die MG ja auch, und weniger bewegliche Teile sind sicher kein Nachteil. Der Locking-Mechanismus ist doch identisch?

    Grüße, Immo
     
  18. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.331
    Kekse:
    40.972
    Erstellt: 15.11.17   #18
    Hi,

    SD510 und SDS510 sind im Prinzip die gleichen Tuner, wobei SD die Ausführung für 3L/3R-Kopfplatten ist und SDS für 6-in-line. Was die zusätzlichen beweglichen Teile betrifft, sehe ich das genauso wie Du. Im Prinzip sollte es kein Problem sein, weil die Posts nach dem Verstellen mit einer Inbusschrauben fixiert werden, aber man dreht schließlich immer an denen, und Saitenzug ist auch drauf...

    Kurz gesagt, die HAPM würde ich nur bei einer Gitarre mit ungewöhnlich geformtem Headstock verwenden. Auf einer Allerwelts-Strat reichen die normalen Versionen völlig aus, genau dafür sind sie ja entworfen worden. Die Locking-Funktion ist immer die gleiche.

    Gruß, bagotrix

    Übrigens: ich glaube, Du bist im falschen Thread gelandet. Wenn Du einverstanden bist, sollte ein Moderator Deinen Post und meine Antwort vielleicht besser hierhin verschieben:
    https://www.musiker-board.de/thread...nline-fuer-vintage-strat.669777/#post-8423505
     
Die Seite wird geladen...

mapping