BFD2 - Export Probleme

von rusher, 14.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.204
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 14.07.10   #1
    Hi,
    ich bin seit einer ganzen Zeit BFD2 Nutzer und hatte nie Probleme. Seit längerem habe ich jetzt BFD mal wieder eingesetzt, um die Drums für echte Bandaufnahmen zu programmieren.

    Die Drums sind in BFD in den Internen Midimapper eingetippt und sollen exportiert werden. Dazu bin ich eben auf die "Grooves Page", wo der Beat auch einprogrammiert ist und will jetzt über "Save" "Export Drum Track Audio" alle Kanäle einzeln exportieren, um sie dann in Cubase als waves laden und weiter editieren zu können. Wenn ich aber alles exportiert habe, habe ich auf jeder Spur leichtes zerren und knacken drauf, obwohl die Files im BFD-Mixer weder in den einzelnen Kanalzügen noch in der Summe übersteuern. Und jetzt das, was mich am meisten verwirrt: Auf dem Summensignal ist keine Verzerrung zu hören.
    In BFD sind keine Plugins / EQs / Limiter / Kompressoren oder sonst irgendetwas im Einsatz.

    Ich bin total ratlos, woran kann das liegen?
    Dasselbe Problem tritt übrigens auch auf, wenn ich über den Mixer in BFD über die Exportfunktion exportiere.


    Und weil ich gerade schon am Fragen stellen bin:
    Kann ich irgendwie aus dem BFD2-Mixer heraus die Spuren direkt in Cubase routen, sodass ich ohne vorherigen Export EQ-Einstellungen usw in Cubase für jede Spur einzeln vornehmen kann. Das Drumset wird nämlich wohl zwischendurch noch ein bisschen verändert werden und ich habe keine Lust, jedes mal alles wieder zu ex- und importieren.


    EDIT: Hier 2 Soundsamples vom Lowtom (da hört man das knacken besonders schön) und als Vergleich die Masterspur:
    http://www.file-upload.net/download-2670895/LowTom-und-Master.zip.html
     
  2. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.204
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 16.07.10   #2
    Keiner da, der was weiß? Ich habe BFD2 ink 2 Zusatzpacks und keine große Lust, den ganzen Spaß noch mal zu installieren :( (125gb files)
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.07.10   #3
    wahrscheinlich, weil keiner den BFD so benutzt - denke mal, dass die meisten den als VSTi PlugIn in irgendeiner DAW/Sequenzer-Software verwenden ...
     
  4. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.204
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 16.07.10   #4
    Ich benutze BFD auch als VSTi PlugIn in Cubase. Allerdings tippe ich meine Drummaps eben in BFD und nicht in Cubase ein. Und weil das Drumset für den Song, den ich gerade aufnehe, nun fertig ist, wollte ich es exportieren, um in Cubase die Audiodateien wieder zu importieren und dann wie normale Audiospuren behandeln zu können. Und genau bei dem Exportieren der Spuren gibt es die Probleme. Über Cubase kann ich das schlecht exportieren, weil ich ja nur einen Instrumententrack für das Drumset habe und die Spuren natürlich getrennt bearbeiten möchte. Natürlich könnte ich auch immer ein Druminstrument (Hihat, Snare, Toms usw) solo schalten und jedes mal über Cubase den Audiomixdown exportieren, aber das muss doch auch BFD-intern zu lösen sein...

    Oder wie wandelt ihr eure BFD-Mididrums in Audiodateien um?
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.07.10   #5
    welches Cubase hast Du denn? bei den größeren Versioen kann man da auch Multitrack bei VSTi's machen und dann gibts da auch für jede Drum einen Kanal

    zum BFD kann ich nix sagen, hab ich nicht
     
  6. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.204
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 16.07.10   #6
    Ich habe Cubase 5 EDU, also die normale Cubase 5 Vollversion. Wie richtet man das denn ein, mit dem Multitrack?

    EDIT: Das mit dem Multitrack habe ich jetzt hinbekommen. Man darf dafür BFD nicht in einer Instrumentenspur laden, sondern muss eine Midispur einrichten und BFD als VSTi laden. Dann das VSTi-Fenster in Cubase öffnen und auf den
    "Ausgänge" Knopf drücken. Da kann man dann die Ausgänge auswählen, wofür jeweils eine Instrumentenspur in Cubase erstellt wird. Anschließend muss man in BFD in den Mixer und die einzelnen Spuren auf die neu entstandenen Instrumentenspuren routen.
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 17.07.10   #7
    yup - damit dürfte sich Dein Problem ja gelöst haben :great:
     
  8. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.204
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 17.07.10   #8
    Ja, vielen Dank für den Tipp. Trotzdem würde mich interessieren, woran es liegen könnte, dass die Spuren beim normalen Audioexport in BFD verzerren. Wenn also jemand noch was weiß, kann er das gerne hier anfügen.
     
mapping