Bilder wiederherstellen???

von Nico A., 14.12.06.

  1. Nico A.

    Nico A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 14.12.06   #1
    So Folgendes:
    Mein Vater macht Terror, weil diverse von ihm selbstgeschossene Bilder (mit Digicam natürlich) wie vom Erdboden (oder wie vom Computer :rolleyes:) verschluckt worden sind. Er ist sich sicher, dass diese schon von der Karte der Digicam auf den Computer gespielt worden sind. Aber nun sind diese nicht mehr auffindbar, daher gehe ich davon aus, dass sie durch irgendwen gelöscht worden sind.

    So, nun meine Frage:

    Ist irgendjemandem irgendetwas bekannt, wie man gelöschte Dateien wiederherstellen kann? Oder, besser gefragt: Ist sich jemand zu 100%, sich absolut einwandfrei sicher, dass dies nicht möglich ist?

    Danke für Antworten.
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.12.06   #2
    download PC-Inspector - keine Garantie.... ich hoffe, der PC ist seit dem Datenverlust nur wenig gelaufen.

    Ansonsten: Wer seine Daten nicht regelmäßig sichert, ist selbst schuld und ein Idiot! (Macht Dir das keine Gedanken, dass Du vielleicht die gleichen Gene in Dir trägst :D ?)
     
  3. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 14.12.06   #3
    Danke für die Antwort. Es war bescheuert von mir diese Frage zu stellen, da ich genau genommen erst danach mal bei Google gesucht hab und gleich fündig geworden bin. Ich bitte die Moderatoren aber dennoch diesen Thread nicht sofort zu löschen, da von meiner Seite höchstwahrscheinlich noch Fragen zu diesem Thema auftauchen werden. Danke.
     
  4. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 14.12.06   #4
    Hier ist zum Beispiel ein weiteres Problem:

    PC Inspector File Recovery zeigt mir etliche Dateien an und die Endung, darunter natürlich auch viele JPGs. Aber die Bilder an sich kann ich mir nicht ansehen, dazu muss ich die Bilder erst speichern auf einer möglichst anderen Festplatte als die, von der die Bilder gelöscht wurden. Auf meinem PC hab ich aber nur (seltsamerweise) eine Festplatte (C:, alles andere teilt sich auf auf Disketten- und CD-Laufwerke) und wenn ich die Bilder auf C: speichere, werden besagte Bilder womöglich schon überschrieben.

    Ein weiteres Problem, was eigentlich nicht sein dürfte: Immer wenn ich meinen MP3-Player, als mögliches weiteres Speichermedium anstecke, bleibt mein Mauszeiger stehen und nur mit Tastatur komm ich auch nicht weit...

    Ich weiß einfach im Moment nicht weiter... :(
     
  5. NoNameLeft

    NoNameLeft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    11.01.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 16.12.06   #5
    Ein hoch dem Film ;)

    >als mögliches weiteres Speichermedium anstecke, bleibt mein Mauszeiger stehen
    Hast du eine USB Maus?
    Alle Programme lassen sich aber i.d.R. auch mit Tastatur bedienen. Ist umständlich, aber es geht.

    Wenn der MP3 Player nicht geht dann nimm den Speicherkartenleser oder in absolut letzter Not, die Kamera. Eventuell musst sie von PTP auf MassStorage umstellen.

    Wenn die Bilder "irgendwann" gelöscht worden sind dann stehen die Chancen dass die überschrieben wurden leider recht hoch. Viel Glück dabei, vielleicht lässt sich noch was retten.
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 16.12.06   #6
    Du kannst doch sicher einen Ordner angeben, in dem die Dateien wiederhergestelltwerden sollen? Dann werden Deine eigenen Bilder nicht überschrieben...
     
  7. NoNameLeft

    NoNameLeft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    11.01.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 17.12.06   #7
    Das muss nicht immer gut gehen. Denn woher kann Windows denn wissen, wo auf der HDD der Ordnerinhalt hingepackt werden soll? Es weiss ja nichtmal mehr wo die Bilder liegen weil sie nichtmehr in der FAT eingetragen sind. Speichere eine kleine Datei und sie wird höchstwahrscheinlich in durch Löschen entstandene "Löcher" geschoben werden.

    Es kommt nur drauf an wie das Programm arbeitet, zugegeben, ich kenne das hier erwähnte nicht.
    a) Es trägt die erhalten gebliebenen Dateien einfach nur wieder in die FAT ein - keine Gefahr wenn man sie am selben Datenträger speichert. Dateistruktur bleibt erhalten wie sie war. Es wird ja nichts geschrieben, ausser halt die FAT
    b) Es liest die einzelnen Blöcke und setzt sie irgendwo anders auf der HDD wieder zusammen, in einem Bereich in dem keine Daten liegen die wiederhergestellt werden - auch keine Gefahr. Es schreibt ja in Regionen die nicht von interesse sind, was da für Magnet-Müll abgammelt ist egal.
    c) Es liest die einzelnen Blöcke, setzt sie zusammen und speichert sie blindlinks über Betriebssystem-Funktionen. - kann sehr daneben gehen. Grob gesagt könnte man das in C mit einem fwrite() oder fprintf() vergleichen. Dabei kann es durchaus passieren dass das Betriebssystem die Daten in Blöcke schreibt die noch wiederhergestellt werden sollen und schickt die Daten in's endgültige Abseits. Ausser man kann sich's leisten die Magnetsignaturen die durch Ungenauigkeiten der Schreibkopfpositionierung am Rande der Spuren zu finden sind analysieren zu lassen. Erfolg nicht garantiert und teuer.


    Da ich, wie gesagt, keine Ahnung habe wie das Prog arbeitet und das vermutlich auch nirgends zu finden sein wird empfehle ich auf Nummer Sicher zu gehen.
     
  8. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 17.12.06   #8
    Danke für eure Antworten :)

    Ja, hab ich. Was bedeutet das? :confused:
    Wenn ich das Kabel rausstecke und dann wieder rein, dann bewegt sich der Zeiger in der Regel wieder, aber auch erst, nachdem ich den MP3-Player wieder entfernt hab. Solange der angesteckt ist, tut sich nichts.

    Ich dachte mir, dass das auch mit der Tastatur gehen muss. Aber manches krieg ich einfach nicht gebacken... nur mit Tastatur komm ich nicht weit :p

    Und das Problem mit den Bildern ist geklärt, wir haben die Suche aufgegeben. ;) Es war hoffnungslos.
     
  9. NoNameLeft

    NoNameLeft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    11.01.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 17.12.06   #9
    >Ja, hab ich. Was bedeutet das?
    Dass der MP3 Player + Maus gemeinsam vielleicht zu viel Strom verbrauchen, wenn die am selben Hub hängen schaltet das beide Geräte aus. Eventuell versucht sich auch der MP3 Player über USB aufzuladen was exzessiven Elektronenfluss verursacht ;). Mein PDA könnte sowas, der zieht dann die maximalen 500mA und saugt so den ganzen Hub aus.