Bitte erneut um kritik

von oliiiii1407, 04.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. oliiiii1407

    oliiiii1407 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    10.03.18
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    156
    Erstellt: 04.01.17   #1
    heyooo
    Hab vor einiger Zeit n Video hochgeladen und euch um Kritik, Meinung und Verbesserungsvorschläge gebeten hab. Hab versucht mir die Tipps zu herzen zu nehmen und hier ein neues Video ... ist improvisiert
    Bitte erneut um Kritik Meinung und Tipps :-)
    Ps : nein das soll nicht angeberisch wirken , das ich ohne Shirt spiele .. das Video war ursprünglich nur für mich gedacht
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.804
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.045
    Kekse:
    37.005
    Erstellt: 05.01.17   #2
    Okay, Du bittest um Kritik, hier ist sie also:

    Vorweg eins, ich stehe grundsätzlich auch auf schnelles Gefiedle wie bei Zakk Wylde, Petrucci oder Malmsteen. Aber (und das ist ein großes Aber): es muss in einen musikalischen Kontext eingebettet sein. Du bist ja schon sakrisch schnell, aber mein Eindruck ist, dass Du noch keinen rechten Plan hast, was Du da eigentlich runterreißt - Deine Finger sind dem Kopf sozusagen noch voraus. Bei Rennfahrern gibts am Anfang oft die Tendenz, "zu schnell" zu fahren, also dauernd mit rauchenden Reifen spektakulär um die Kurve zu driften. "Power is nothing without control", heißt es in der Pirelli-Werbung ganz treffend.

    Das Gute ist, dass es umgekehrt wahrscheinlich schwerer wäre - ich hab selber ne Menge Sachen im Kopf, die ich gut fände, wenn ich sie nur spielen könnte, aber schneller werde ich in meinem Alter vermutlich nicht mehr... Was mir auch sehr gefällt, ist Dein Vibrato, das Du an einigen Stellen ansetzt - sehr ZW-mäßig, aber das ist ja nicht das schlechteste Vorbild. Die eigene Persönlichkeit kommt mit den Jahren von selbst dazu - man hört mal was von nem anderen Gitarristen, das einen dann eine Weile beschäftigt, und irgendwann wieder einen anderen, und am Schluss weiß man immer besser, was die eigene künstlerische Identität ist.

    Deine ungestüme Art spricht mich durchaus an, aber Du solltest Dir (und den Zuhörern) einfach mehr Raum zum Atmen lassen. Spiel auch mal Viertel und Achtel, lass sie wirken, suche Melodiebögen und spiel auch mal einen Takt lang gar nichts. Die schnellen Passagen bekommen ihre volle Wirkung mMn erst aus dem Kontrast zu ganz andersartigen Teilen. Steigerungen, der Wechsel von Spannung und Entspannung, all das ist bei einem guten Rock-Album zu finden, im kleineren Maßstab innerhalb eines guten Songs und, wenn es was taugen soll, auch schon im Mikrokosmos eines 30 Sekunden-Solos.

    Wichtig ist auch, manche Phrasen auch mal zu wiederholen. Es gibt sogar den Effekt, das etwas falsch klingen kann, wenn man es einmal spielt, und auf einmal nicht mehr, wenn man es wiederholt. Das vermittelt dem Zuhörer: "Der meint das ernst, das war Absicht!", das Gehirn setzt sich damit auseinander und der "Fehler" wird zur lustvollen Reibung, die man dann wieder bewusst auflöst.

    Alles in allem denke ich, Du hast echt Talent, nur solltest Du es auf lange Sicht nicht einseitig dazu nutzen, Rekorde auf dem Metronom zu brechen. Ich will das Schnellspielen gar nicht verdammen, schließlich macht das ja auch Spaß (erst recht, wenn man merkt, dass man das vielleicht sogar besser kann als viele andere). Nur solltest Du die Augen offen halten für all die anderen schönen Facetten, die Musik für einen bereit hält. Letzten Endes sehe ich das schon entspannter, als das jetzt vielleicht rübergekommen ist - nach meiner Erfahrung kommt diese Entwicklung von ganz alleine, weil es fast jedem irgendwann langweilig wird, nur schnell zu sein. Ich denke nur, dass Du noch mehr Spaß an der Musik hast, je früher Du Dir das bewusst machst. Ganz sicher gilt das für Deine Zuhörer.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  3. wannenkind

    wannenkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Zuletzt hier:
    11.03.18
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    461
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 05.01.17   #3
    Hier Kritik :
    1. Weniger ist wirklich oft mehr
    2. Solo Gitarre leiser
    3. Rhythmik!
    aber
    Sofa g-e-i-l !!!

    ;)
     
  4. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    699
    Erstellt: 05.01.17   #4
    Hehe,

    das war ne Zeit lang mein lieblings Backing Track auf YT. Allerdings bringe ich schätzungsweise nicht mal 1/10 der Noten unter wie du. Also:

    +1 weniger ist mehr und
    +1 geiles Sofa :rock:

    Gruß Jörg
     
  5. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.11
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    1.518
    Erstellt: 08.01.17   #5
    Die Läufe sind teilweise schon ziemlich beeindruckend, allerdings musst du ein bisschen aufpassen, du rennst dem Metrum öfters mal weg. Das fällt vor allem in den (zugegeben recht wenigen) etwas langsameren Parts auf, dadurch klingt das dann sehr hektisch und nicht so "abgeklärt wie es sollte. Hast du ein Metronom? Benutzt du es?;)
    Und auf jeden Fall: Arbeite an deinen Bendigs, du triffst fast nie den Zielton, das klingt einfach nicht gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping