"Bitte um Kritik/Tipps zu meiner Spieltechnik (inkl. Video)".

  • Ersteller DanielD3
  • Erstellt am
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
Spiele ich so schlecht, dass sich keiner was ssagne traut?:confused:
 
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
Ok danke!! 0:06 (Ton verfehlt) 0:17 (War zu langsam) 0:19 (Ton abgedämpft) Das konnte ich hören.
Naja das mit dem Posen lässt sich ändern. Aber ich genieße die Musik!

Danke für die Kritik!!! :D
 
R
roestie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.11
Registriert
07.03.10
Beiträge
152
Kekse
0
Keine Kritik, Lob!
 
Ottochilli
Ottochilli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
637
Kekse
4.020
Ort
Norddeutschland
Scheiße. Nicht Du und Dein Spiel, sondern der Song. Den mochte ich noch nie.

Ansonsten vielleicht mal son bisschen am Vibrato arbeiten. Hat ne Tendenz in Richtung Parkinson-Vibrato.

Erst Ton anschlagen, ne Millisekunde ohne Vibrato klingen lassen und dann zum Vibrato übergehen.
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Verkrampft die rechte Hand durch das abstützen?
 
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
Wieso fragst du?
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547

Weil ich das mit dem abstützen der rechten Hand irgendwie unglücklich finde (sofern man nicht gezielt Saiten mit dem Handballen abdämpfen will)... Ist die rechte Hand bei dir locker und frei, wenn du spielst? Oder nutzt du das abstützen nur als Krücke, um die richtigen Saiten zu treffen...

(Ja, mir ist klar, dass das Viele so machen...)
 
habib
habib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.14
Registriert
21.03.08
Beiträge
591
Kekse
3.735
Ort
Berlin
Zur Anschlagshand fällt mir auf, dass deine "nicht-Plektrum-haltenden-Finger" sich ab und zu auf den Saiten "abstützen", was man im Video vllt noch nicht hört (ich bilde mir aber ein da auch was gehört zu haben), spätestens aber im Studio bzw bei Recordings zu unschönen Nebengeräuschen führen kann.

Bei deiner Greifhand fällt mir auf, dass dein Daumen permanent über und teilweise auch auf das Griffbrett ragt. Auch wenn man das bei einigen "Größen" beobachten kann, würde ich dir Empfehlen, den Daumen eher zur Mitte des Griffbretts hin zu positionieren, da dass meiner Erfahrung nach gerade beim Solospiel ein besseres Spielgefühl und eine bessere motorische Beweglichkeit der einzelnen Finger ermöglicht. Aber das kann auch recht subjektiv sein und ich will dich da nicht "Umerziehen", wenn das so besser für dich funktioniert, probieren solltest du es jedoch trotzdem mal.

Als letztes möchte ich noch auf die Positionierung deiner Gitarre eingehen. Es mag zwar Leute wie zb Björn Gelotte geben, die mit extrem tiefer Haltung noch gut solieren und spielen können, aber rein physiologisch ist das eher kontraproduktiv. Wie es aussieht is erstmal sekundär, auch wenn dir diverse Grungegitarristen das Gegenteil beweisen werden. :)... Spätestens wenn du in Arpeggio-Regionen des 12-17Bundes kommst, wirst du merken, dass eine höhere Positionierung dem Spielgefühl zu gute kommt. Dabei gibt es Gitarristen, die sich die Gitarre fast unter's Kinn nageln (Chris Storey zb) oder welche die eine recht "klassische" Haltung bevorzugen (Jeff Loomis). Probiere einfach aus. Ich schätze mal, wenn der obere Gurtpin in etwa in Höhe des Brustbeins ist, dürfte das die richtige Position sein, an der man nach oben und unten korrigieren kann.

Zum Spiel gibt es eigentlich nicht sooo viel zu sagen. Nicht schlecht, aber man merkt dir deutlich an, dass dein Spiel was Präzision, tonale Sauberkeiten und "Feeling" (Bends und Vibrato) noch einiges an Übung und schlichtweg Spielpraxis vertragen kann. Aber du bist definitiv auf dem richtigen Weg, weiter so! :great:
 
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
Danke!!! So hab ich das gar nicht betrachtet!:D
 
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
Zur Anschlagshand fällt mir auf, dass deine "nicht-Plektrum-haltenden-Finger" sich ab und zu auf den Saiten "abstützen", was man im Video vllt noch nicht hört (ich bilde mir aber ein da auch was gehört zu haben), spätestens aber im Studio bzw bei Recordings zu unschönen Nebengeräuschen führen kann.

Bei deiner Greifhand fällt mir auf, dass dein Daumen permanent über und teilweise auch auf das Griffbrett ragt. Auch wenn man das bei einigen "Größen" beobachten kann, würde ich dir Empfehlen, den Daumen eher zur Mitte des Griffbretts hin zu positionieren, da dass meiner Erfahrung nach gerade beim Solospiel ein besseres Spielgefühl und eine bessere motorische Beweglichkeit der einzelnen Finger ermöglicht. Aber das kann auch recht subjektiv sein und ich will dich da nicht "Umerziehen", wenn das so besser für dich funktioniert, probieren solltest du es jedoch trotzdem mal.

Als letztes möchte ich noch auf die Positionierung deiner Gitarre eingehen. Es mag zwar Leute wie zb Björn Gelotte geben, die mit extrem tiefer Haltung noch gut solieren und spielen können, aber rein physiologisch ist das eher kontraproduktiv. Wie es aussieht is erstmal sekundär, auch wenn dir diverse Grungegitarristen das Gegenteil beweisen werden. :)... Spätestens wenn du in Arpeggio-Regionen des 12-17Bundes kommst, wirst du merken, dass eine höhere Positionierung dem Spielgefühl zu gute kommt. Dabei gibt es Gitarristen, die sich die Gitarre fast unter's Kinn nageln (Chris Storey zb) oder welche die eine recht "klassische" Haltung bevorzugen (Jeff Loomis). Probiere einfach aus. Ich schätze mal, wenn der obere Gurtpin in etwa in Höhe des Brustbeins ist, dürfte das die richtige Position sein, an der man nach oben und unten korrigieren kann.

Zum Spiel gibt es eigentlich nicht sooo viel zu sagen. Nicht schlecht, aber man merkt dir deutlich an, dass dein Spiel was Präzision, tonale Sauberkeiten und "Feeling" (Bends und Vibrato) noch einiges an Übung und schlichtweg Spielpraxis vertragen kann. Aber du bist definitiv auf dem richtigen Weg, weiter so! :great:
Das mit der Greifhand ist mir unklar: Wie zur Mitte positionieren?
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Das mit der Greifhand ist mir unklar: Wie zur Mitte positionieren?

Den Daumen hinten (also auf der Rückseite) in der Mitte des Halses platzieren... in etwa gegenüber des Zeigefingers...
 
habib
habib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.14
Registriert
21.03.08
Beiträge
591
Kekse
3.735
Ort
Berlin
Deinen Daumen in die Mitte bzw oberes Drittel vom Griffbrett (also von "hinten") verschieben, dass sozusagen der Druckpunkt auf dem Daumen liegt und nicht auf der ganzen Hand liegt. Ich glaube man spricht da von der "klassischen Haltung" und ich glaube zu wissen, dass zb viele Jazzgitarristen, die oft auch den kleinen Finger nicht mitbenutzen beim Solieren, nicht diese Technik verwenden. Für das "normale" (Solo)Spiel, hat sich für mich jedenfalls die klassische Greifhandhaltung besser bewährt. Will damit bestimmt keine Allgemeingültigkeit suggerieren, aber du solltest es trotzdem mal in Erwägung ziehen.

Edit: tja warum einfach wenn's auch kompliziert geht :rolleyes:...Whiteout hat es recht treffend formuliert. ;)
 
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
Weiß nicht was ich als nächstes spielen soll. Kann mir da jemand etwas vorschlagen?
 
habib
habib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.14
Registriert
21.03.08
Beiträge
591
Kekse
3.735
Ort
Berlin
Joe Satriani - Alway With Me, Always With You
 
D
DanielD3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
191
Kekse
125
Ok. Soll ich's in diesen Thread posten?
Wie muss man beim 2 Tappping dämpfen?
 
higain2
higain2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.19
Registriert
18.04.10
Beiträge
18
Kekse
0
versuch mal mehr eigenen stil reinzubringen. bischen mehr dynamik und soul als striktes auswendiglernen von GP oder sonstigem tab-gedöns :D
 
R
roestie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.11
Registriert
07.03.10
Beiträge
152
Kekse
0
Irgendwann eigene Songs machen. Ein Riff kann schon ein neuer Song sein.
Ein Solo kann unendliche Variationen bedeuten.
 
fusionjazz
fusionjazz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.15
Registriert
15.09.09
Beiträge
188
Kekse
27
Mach einfach was eigenes mit deinem eigenen Stil. Vielleicht sind da dann Fehler bei, welche gerade deine eigene Handschrift ausmachen. Aber nicht falsch verstehen, meine damit keine groben oder fahrlässigen Fehler. ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben