Bläser - Improvisation Skalen etc. Online-Übersicht ?

von AT, 03.02.04.

  1. AT

    AT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.04   #1
    Hi !

    So bin neu hier und hab gleich mal ne Frage :
    Kennt irgendwer von euch ne einfache Übersicht im Internet
    die mir die Improvisations Pentatoniken fürs Saxophon zeigt ?

    Spiele schon ne ganze Weile und hatte vor Jahren auch mal Unterricht,
    improvisieren tu ich auch ne Menge für mich selbst (also nach Gehör) aber anders als bei anderen kommt es bei mir alles komplett ausm Gefühl, d.h. ich habe nie Pentatoniken gelernt habe und dagegen wollt ich jetzt mal was tun :)

    wäre schön wenn mir jemand einen Tipp hätte !
    Gruss AT
     
  2. AT

    AT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.04   #2
    hmm, keiner nen Tipp ?

    :(
    schade
     
  3. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 19.02.04   #3
    Sind das denn zwingend andere Vorlagen als für nicht-transponierte Instrumente ?
     
  4. AT

    AT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.04   #4
    hmm, da bin ich überfragt :?:

    ich hab hier gar keine zur hand :/
     
  5. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 20.02.04   #5
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 20.02.04   #6
    Ich habe mir das mal in meiner Anfangszeit rausgeschrieben - Pentatoniken habe ich nicht zur Hand, allerdings eine Übersicht über diverse Skalen (entsprechend Michael H. Goldsen). Achtung: amerikanische Notation (H gibts nicht, statt dessen steht B). Statt dem Dreieck als Major-Symbol steht j. Es steht immer: Chord Symbol - Scale Name -Scale in C


    In Berkley schreiben sie auf sowas gerne:
    "Practice in every key or pass it to someone else!" ;)
    Also viel Spass damit die nächsten Jahre....

    ciao,
    Stefan
     
  7. AT

    AT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #7
    tausend dank euch beiden - das hilft mir auf jeden fall weiter !

    werd nachher gleich mal anfangen mir das näher zu gemüte zu führen :)

    thx !
    gruss AT
     
  8. Erdling

    Erdling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.11.09
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    243
    Erstellt: 29.07.04   #8
    oje,

    gibs die scale wirklich oder ist das ein fehler?

    - halbton
    ^ganzton

    -^-^^^^

    so handgeschriebenes zeug ist meistens ziemlich verbugt.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 29.07.04   #9

    C7+9 Diminihed Whole Tone C Db Eb E F# G# Bb C

    Das Ganze mal mit anderem Startton:

    Db Eb E F# G# Bb C Db

    und alles wird klarer: da haben wir also Melodisch-Moll in Db...

    und das dann über C gespielt ergibt "Diminished-Whole-Tone" besser bekannt unter den Namen

    "alteriert"

    oder

    "superlokrisch"


    Man muss aber nicht die ganzen Töne lernen, da wird man ganz wuschig im Kopf und kommt vor lauter Nachdenken nicht mehr zum Spielen. Einfacher so:

    Über Akkord X spiel Melodisch Moll einen Halbton höher. Und fertig ist alteriert/superlokrisch. Es reicht ja, wenn man wie bei Dur/Moll ein paar Skalenbilder im Kopf hat. Dann kann man den Notenkram komplett vergessen.

    Andere Merkbeipiele:

    Über Dur-Akkord X spiele Harmonisch Moll eine Quart höher. Fertig ist Harmonisch Moll dominant (HM 5).

    Über Dur-Akkord X spiele Dur eine Quart höher. Ergibt mixolydisch.

    Über Moll-Akkord X spiele Dur zwei Halbtöne tiefer. Ergibt dorisch.

    Wenn man davon ausgeht, dass die Modi gebildet durch Verschiebungen von

    Dur/reines Moll
    Harmonisch Moll
    Melodisch Moll

    über jeweils 7 Grundakkorde

    kann man sich schnell eine Liste zusammenschreiben, die 21 Modi ergibt, ohne dass man einen einzigen Ton aufschreiben muss. Nicht alle Modi klingen jedoch (z.B. Harmonisch Moll 2/locrian 6 ist nicht so prall).


    Dazu noch Halbton/Ganzton, Ganzton und vermindert (kleine Terzen). Wobei letzters ja schon wieder in Harmonisch Moll dominant (HM5) drinsteckt.
     
Die Seite wird geladen...