Blau oder Geld. Original Song

von SchaumImOhr, 28.10.19.

  1. SchaumImOhr

    SchaumImOhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.18
    Zuletzt hier:
    28.10.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.10.19   #1
    Hi,

    nach längerer Zeit nochmal eine Hörprobe von mir. Nach den vergangenen beiden Posts habe ich versucht Qualität und Equipment langsam aber sicher zu steigern. In dieser Aufnahme habe ich erstmalig ein ZOOM H2n getestet und speise damit eine externe Tonquelle ins Video ein. In der Vergangenheit wurde direkt das Kamera-Mikro oder aber das Rode VideoMic Go als externes Kamera-Mikro verwendet.



    Ich glaube aus meinen vergangenen Posts ging bereits hervor, dass ich mich nicht so als Performer sehe. Ich habe total viel Spaß daran Texte zu schreiben, nicht zwingend aber gerne auch mit passender Melodie dazu. Das 'Vorleutenspielen', also auf einer Bühne zu stehen und die Songs einem Publikum vorzustellen, dafür fühl ich mich einfach nicht gemacht. YouTube ist ok, da kann ich evtl. später dazustoßende Zuschauer sehr gut ausblenden.

    Aber was macht man mit sowas? Gibt es potentielle Abnehmer von Liedtexten? Es gibt doch bestimmt auch das Gegenteil, oder? Leute, die richtig viel spaß am Performen haben, super singen können, denen das Texten aber eher schwerfällt. Wo kann man sich als Texter ins Gespräch bringen?

    Danke für euer Feedback und VG!
    Manuel
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.673
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.613
    Kekse:
    120.999
    Erstellt: 28.10.19   #2
    Alles gut gemacht, nichts zu meckern.

    Du kannst sie direkt ansprechen. Hier, auf YT und auf Live-Bühnen tummeln sich unzählige SängerInnen / PerformerInnen mit Cover-Songs. Such dir welche aus, schick ihnen 'ne Hörprobe und frag sie, ob sie Songs von dir performen wollen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.386
    Kekse:
    5.842
    Erstellt: 28.10.19   #3
    Ich finde den (versehentlichen) Thread-Titel sehr cool "Blau oder Geld" - da war ich gespannt, was das bedeuten könnte. Also Ohren gespitzt: Aso, Blau oder Gelb - gefällt mir trotzdem, Gitarre, Stimme, Video, Gesamtpaket. Abonniert!
    Schmunzeln muss ich bloß bei "Hauptsache dein Fahenmast steht" ... :whistle:

    Mist: jetzt spinne ich das Thema "Blau oder Geld" weiter - es hat durchaus Potential für ein Trinklied.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  4. Ikone

    Ikone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Alzenau
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    201
    Erstellt: 28.10.19   #4
    :( ... also ich hatte wirklich gedacht, deine Gitarre und du performen alleine schon genug. Der Song macht mir Spass. Was den Text angeht kann ich ihn nicht wirklich professionell beurteilen. Ist das aus der Spass-Massendiskussion - "Ist das Kleid blau oder gelb?" - entstanden?

    Das klingt so locker leicht was du da machst. Da müssen doch noch mehr Songs drin sein :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. streamingtheatre

    streamingtheatre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    486
    Erstellt: 29.10.19   #5
    Finde ich gut!
    Ich für meinen Teil hab auch an der Performance nichts auszusetzen - im Gegenteil: Kommt frisch rüber.
     
  6. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    473
    Kekse:
    1.632
    Erstellt: 29.10.19   #6
    Für einen Nichtperformer performst du ganz gut.
     
  7. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    975
    Ort:
    Ansibarium
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    956
    Erstellt: 30.10.19   #7
    Hai, wunderschön gemacht. Schönes picking, bestimmt auch ein schöner Text, der aber ein bissl schwierig zu verfolgen ist. Die Zeile mit dem Fahnenmast habe ich erst nach Katz` Kommentar verstanden. Ehrliches und solides Singer- SW-Handwerk, für das es imho leider, und ich sage wirklich leider, keinen Markt mehr gibt. Wo soll man so etwas heute noch spielen? Ich glaube, dass würde heute nicht einmal mehr beim Grönemeyer oder MMW funktionieren. Der letzte, dem man soetwas noch auf der Bühne abnimmt, ist wahrscheinlich Stoppok. Oder vielleicht auch noch Gregor Meyle. Die Qualität der Tonaufnahme könnte man sicher noch verbessern und ein Cello als mmhhhh würde sicher auch toll dazu passen. Leider komplett aus der Zeit gefallen, was ich persönlich sehr schade finde. Trotzdem sehr gerne weiter so.

    keep on liedermachin`
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.673
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.613
    Kekse:
    120.999
    Erstellt: 30.10.19   #8
    An jeder Ecke wird geliedermacht. Die Konzerte von Philipp Poisel und Co. sind zumindest in meiner Stadt nach wie vor ausverkauft. AnnenMayKantereit starten in Kürze eine Arena-Tour. Ebenso Johannes Oerding. Sarah Connor gelang ein Comeback, nachdem sie die Sprache von Englisch zu Deutsch und den Sound von Soulpop zu semi-akustischem SiSo-Pop wechselte. Ed Sheeran spielte hier kürzlich ohne Begleitband, nur mit Akustik-Gitarre zwei Konzerte im strömenden Regen vor jeweils 70.000 Zuschauern. Das eher ironische Sextett "Monsters of Liedermaching" wird seit ihrer zufälligen Gründung 2003 gut gebucht und hat zumindest einen kleinen Kultstatus.

    Fast jeder kleine Club veranstaltet seit etwa Mitte des Jahrzehnts regelmäßig Singer-Songwriter-Slams oder -Specials, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Für Veranstalter ist das sehr attraktiv, da der technische Aufwand überschaubar ist und bei Slams meistens keine Gage abfällt.

    Wenn es seit den 60/70erjahren eine günstige Zeit für "Liedermaching" jeglicher Coleur gab, dann die jetztige. Mal mit mehr, mal mit weniger Kalkül. Einen Bezug zw. SchaumImOhr zu MMW oder Grönemeyer kann ich allerdings beim besten Willen nicht herstellen. Das sind und waren für mich noch nie typische Liedermacher/Singer-Songwriter.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  9. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    975
    Ort:
    Ansibarium
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    956
    Erstellt: 31.10.19   #9
    Naja, wenn ich den Kollegen hier richtig verstanden habe, möchte er das gerne professionell machen. Also, mit Auftritten oder dem Verkauf von Material oder auch mit Texten, Geld verdienen und davon leben. Meiner Meinung nach geht das heute nicht mehr mit dieser Art von eigener Musik. Die angesprochenen Slams, die es auch bei uns regelmäßig gibt, haben, zumindest mal für die Interpreten, mit "Beitrag, davon Leben zu können" nix zu tun. Warum Oerding und Sarah Connor jetzt der Liedermacherfraktion zugeschlagen werden, die frühen MMW- und Grönemeyer-Geschichten aber nicht, erschliesst sich mir jetzt nicht. Die Monsters of Liedermaching habe ich ein paar mal live erlebt. Das letzte mal ist aber auch schon eine Weile her. Wenn sich deren Repertoire und musikalisches Vermögen nicht während der letzten paar Jahre gundlegend geändert (exorbitant verbessert) haben, bleibe ich bei meinem Urteil, dass die für mich eine hobbymässige Spasstruppe sind. Nicht besonders originell und musikalisch nicht besonders anspruchsvoll. Wenn sie ein entsprechendes Publikum finden, dass ihnen, zumindest ein wenig, den Lebensunterhalt zu bestreiten, hilft, sei ihnen das herzlich gegönnt.

    Ansonsten bleibe ich für mich dabei, dass das klassische Liedermachin` leider tot ist.

    Greets
     
  10. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.386
    Kekse:
    5.842
    Erstellt: 31.10.19   #10
    Hab ich nicht so verstanden.

    Das klingt eher danach, dass er gern seine Lieder raus in die Welt und auf kleine Bühnen schicken will und dafür Leute zum Performen sucht, die das vielleicht mit in ihr Repertoire nehmen wollen.
     
  11. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.673
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.613
    Kekse:
    120.999
    Erstellt: 31.10.19   #11
    "Klassische" Liedermacher wären Hannes Wader, Biermann, Kiesewetter oder Degenhardt. So klingt SchaumImOhr für mich aber nicht.

    MMW ist schlicht und einfach ein Deutschrocker. Grönemeyer ist sein eigenes Genre. Ein Popmusiker und Produzent, der halt wert auf Texte legt.

    Sarah Connor ist sicher keine "Liedermacherin", steht aber wie viele anderere für einen Trend zu deutschen Texten im pseudeoauthentischen Gewand. Sicher mit sehr viel mehr kommerziellem Kalkül als ein echter Liedermacher. Aber das steht ja nicht zur Debatte. SchaumImOhr passt für mich sehr gut in diesen Trend. Das klingt für mich absolut nicht nach "klassischem Liedermaching", sondern nach modernem SiSo in deutscher Sprache.
     
  12. loonix

    loonix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.09
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bad Soden
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    123
    Erstellt: 01.11.19   #12
    Also ich finde es echt gut, das Picking ist schön, die Stimmfarbe ist doch super. Warum siehst Du Dich nicht als Performer, Du performst doch ;)

    Wie gesagt finde den Track echt cool und Du kannst Deine Sachen doch auch selbst machen, dann kommt das Gefühl auch besser rüber. Also finde ich.
     
  13. bloodshitters

    bloodshitters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Zuletzt hier:
    12.04.20
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    1
    Erstellt: 03.11.19   #13
    Schön gespielt und gesungen! :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping