Bloodwork

von Corny, 28.09.07.

  1. Corny

    Corny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 28.09.07   #1
    Die Band von Boarduser Kosh wurde zwar schon in seinem eigenen Thread "Kosh's Hörproben II" diskutiert, aber da geht sie dann doch etwas unter.

    Die Musikrichtung würde ich als Melodic-Death-Thrash bezeichnen, wie er zur Zeit häufig gespielt wird. Was BLOODWORK so individuell macht sind die einfallsreichen Soli, und der cleane Gesang. -Wegeditiert by Dimebag1984-

    Alles in allem hebt sich BW wohltuend von der momentanen Metalcore-Masse ab, weshalb die Promo 07 auch zurecht DEMO DES MONATS im Metal Hammer 2007 geworden ist.

    http://www.myspace.com/bloodworked


    Kosh ist übrigens der Gitarrist/Sänger mit den kurzen "Haaren" ;)
     
  2. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 28.09.07   #2
    Klingt ganz gut. Technisch auf jeden Fall ok.
    Es fehlt mir noch das kleine bisschen Würze für reinen Metalcore und erinnert viel an Deathmetal.
    Ist aber ne coole Mischung.

    Gruß
    Dime!
     
  3. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 09.06.09   #3
    Hahaha sehr gut,

    diesen Thread hab ich total übersehen...für fast zwei Jahre.
    Egal, mittlerweile ist einiges passiert:
    2008 Wacken und Summerbreeze gerockt, Deal bei Dockyard, dieses Jahr VÖ des Debutalbums im Februar, Tour mit Hatesphere, nochmal Wacken und allerlei weitere Gigs. Das zweite Album wird im Sommer/Herbst aufgenommen und kommt bestenfalls im nächsten Frühjahr an den Start.

    [​IMG]
    So sieht die Scheibe übrigens aus. ;-)

    Bloodwork@Myspace

    Soviel an Updates. Cheerio,

    Nikko