Blue Microphone Snowball - wie Signal verstärken?

von Fraghul, 14.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. Fraghul

    Fraghul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.10
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #1
    Hi Leute,

    Ich bin hier neu im Forum. Nun, eigentlich nicht nur neu HIER, sondern auch in dem Bereich, wo ich meine Frage habe: Zum ersten Mal brauche ich ein Mikrofon, um etwas Gesprochenes auf dem PC/Laptop aufzunehmen. Ich verliess mich auf den Rat von jemandem und besorgte mir das Snowball-Mikrofon.
    Leider verträgt sich das Mikro nicht mit jedem PC bzw. jeder Sound-Karte; bei den einen läuft alles gut, bei den anderen kommt das Signal zu schwach rüber. Mein Laptop gehört leider zur zweiten Kategorie. Selbst mit dem Aktivieren vom Micro-Boost in den Sound-Einstellungen ist der Ton ziemlich leise, selbst wenn ich es sehr nahe bei mir halte. Nahe bei mir heisst zwangsweise direkt am Laptop. Gross woanders hin kann ich es auch nicht stellen... Die Nähe zum Laptop erzeugt ein zweites Problem: Die Laptop-Lüftung wird auch sehr gut hörbar aufgenommen, leider.

    Klar, wer was aufnehmen will, will auch nicht auf einem Laptop arbeiten, doch für meine Bedürfnisse muss es nicht zu hundert Prozent professionell sein, aber trotzdem mit einem gewissen Standard (es ist ein Hobby).
    Meine Fragen also:
    1. Gibt es etwas, das ich hinzukaufen kann, um das Signal zu verstärken? (Berücksichtigt, dass das Mikro durch einen USB-Anschluss angekabelt wird.)
    2. Wie kann ich mit dem Lüftungsproblem umgehen? (Ist ja auch nicht gerade das schönste Hintergrundgeräusch...)

    War die Mikrofon-Wahl an sich schon falsch, oder kann man das noch einrenken?
    Besten Dank schon mal im Voraus :)
    Liebe Grüsse:
    Fraghul
     
  2. webGandalf

    webGandalf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.09
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    119
    Kekse:
    416
    Erstellt: 14.07.10   #2
    - Mikro und Notebook weiter auseinander aufstellen (was sehr wahrscheinlich mit USB-Mikro und Notebook schon wieder schwierig wird).
    - Mikro mit einem Reflexions-Filter gegen das Notebook abschirmen. Ist nicht unbedingt günstig, aber vielleicht lässt sich da ja was selber bauen...
     
  3. cold_reading

    cold_reading Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.10
    Zuletzt hier:
    12.02.17
    Beiträge:
    115
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.07.10   #3
    Hallo Fraghul,

    Momentan fällt mir nichts ein, außer dass du das Signal so aufnimmst, wie es ist (also leise) und dann mittels Audio-Softwares z.B. Audacity (Freeware!) "normalisierst" (Es gibt dazu einen Button bei der Kategorie "Effekte"), d.h. dass du die Amplitude bis zu einem vorgegebenem Maß verstärkst.

    Der Nachteil wäre, dass auch die Nebengeräusche verstärkt werden, u.a. das Lüftungsgeräusch. Reflexionsfilter, wie oben erwähnt, würde meiner Ansicht nach nicht reichen, da der Schall ja durch einen Umweg trotzdem auf die Mikrofonmembran treffen würde. Ich würde mir (so umständlich es auch ist) ein USB-Verlängerungskabel holen und weit, weit, weit weg gehen und dort aufnehmen, wo nichts zu hören ist. :p Wobei der Nachteil, dass man ständig hin- und herlaufen muss, nicht zu vernachlässigen ist.

    Gruß, Cold Reading.
     
Die Seite wird geladen...

mapping