Blues mit GT-8

von Cornholio79, 10.02.07.

  1. Cornholio79

    Cornholio79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    27.02.11
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.07   #1
    Hallo zusammen! Ich Kumpel mit Armbruch hat mir sein GT-8 geliehen. Da ich bisher wenig Kontakt mit so viel Möglichkeiten hatte bin ich ein wenig überfordert; nicht mit der Bedienung sondern mit den konkreten Einstellungen. Könnte ihr mir ein paar Tips geben, welche Effekte man wie ungefähr drehen sollte um einen warmen oder einen sonst irgendwie typischen Bluessound hinbekommt? Ich weiß ... viele Möglichkeiten.. aber was gehört das so als Fautregel zu, was nicht? Danke, Sascha
     
  2. junior

    junior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    247
    Erstellt: 10.02.07   #2
    Blues:

    ein wenig hall
    ein wenig zerre
    dick mitten

    ... ja und blues ist, wenn man blues spielt, odeR ?
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 10.02.07   #3
    einfach mal die presets durchschalten? da gibt's doch mindestens nen dutzend die sich für bluesige sachen bestens eignen. ich würd dir ja nummern sagen, aber bei meinem gt-pro sind die anders angeordnet..

    ansonsten hat's der junior schon gesagt: blues hat mehr mit rhythmus zu tun als mit sound.
    aber du wolltest vmtl auf so einen leicht crunchigen sound raus.
    also ich hab eigentlich fast immer nen leichten chorus an und ein ganz leichtes delay (zumindets wenn ich zuhause spiel) das macht den sound mMn deutlich runder.

    ansonsten sind dir da keine grenzen gesetzt.
    ich würd von nem preset ausgehen, dass dir schon ganz gut gefällt und dann gucken was da alles an ist und mal alles nacheinander abschatalten und wieder anschalten und nach ner zeit wirst du rauskriegen, was du verändern möchtest.
    je genauer deiner vorstellung von dem sound ist den du haben möchtest, desto einfacher ist das.
    wie sagte schon der steinmetz über sein meisterwerk (einen steinernen Löwen)? "ich hab einfach diesen riesenblock stein genommen und alles weggeschlagen was nicht nach Löwe aussah"..
     
  4. Cornholio79

    Cornholio79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    27.02.11
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.07   #4
    Danke euch!

    Danke auch für die Story mit dem Löwen :-)

    Mit en Presets is das so ne Sache ... ich hab halt nen bestimmten Sound im Kopf ... leider weiss ich nicht welches Lied... aber irgendwas von J. L. Hooker und bei dem Gitarrensound schießt mir halt sofort "Blues" in den Kopf... und mit dem Umsetzen ist es halt so eine Sache... habe sowas umfangreiches wie gesagt zum ersten mal in den Pfoten und bisher eigl. nur mit dem Amp ohne Mutlieffektgerät gespielt ...

    Dachte es gäbe halt so eine Art "Daumenregel" oder so...

    Danke nochmals,
    Sascha
     
Die Seite wird geladen...

mapping