Blues-Songs von Nicht-Blues-Interpreten

von borntobewild, 16.06.18.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. borntobewild

    borntobewild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.13
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.18   #1
    Hallo,

    vielleicht könnten wir hier mal eine Sammlung von schönen Blues-Songs (natürlich auch Bluesrock-Songs) zusammentragen, die von Interpreten oder Bands stammen, die eigentlich gar keine Blueser sind.

    Um das Thema zu verdeutlichen möchte ich hier gleich auch den Anfang machen:

    AC/DC: "Ride On"

    Ich freue mich über jeden Eintrag!

    lg an alle hier!
     
  2. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    978
    Kekse:
    4.964
    Erstellt: 16.06.18   #2
    Gary Moore: Walking by myself
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    60.277
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.605
    Kekse:
    232.289
    Erstellt: 16.06.18   #3
    Vllt. solltest du mal definieren, was deiner Meinung nach ein "Blueser" ist ;)
     
  4. borntobewild

    borntobewild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.13
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.18   #4
    @peter55:

    hm... das ist schwer.

    Ich wollte hier auch nicht die xte Diskussion lostreten, was Blues ist oder nicht, bzw. wer Blueser ist oder nicht.

    Aber: Robert Johnson ist unbestritten ein Blueser und "Crossroads" ist ein schöner Blues von ihm.
    Dieser Song sollte nicht in diese Sammlung, sondern:

    Um zu meinem anfänglichen Beispiel zurückzukehren:
    Ich behaupte einfach mal, dass AC/DC keine Bluesband sind, trotzdem haben sie mit "Ride On" einen schönen Blues gemacht.

    Und ich behaupte auch mal, dass Deep Purple keine Bluesband sind, aber "When a blind man cries" ist ein schöner Blues von ihnen.

    lg
     
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    4.340
    Kekse:
    58.932
    Erstellt: 18.06.18   #5
    Die Frage ist berechtigt, aber passende Antworten zu finden wird unmöglich.

    • Die Antwort von @nasi_goreng zeigt es doch schon - es gibt sicherlich Leute, die den (späteren) Gary Moore als "Blueser" bezeichnen würden.
    • Anderes Beispiel: Ist Eric Clapton ein Blueser? Hat viel Blues gespielt, aber die großen Erfolge im Rock/Pop-Bereich. Ist "Layla" in Blues? "Tears in Heaven" jedenfalls nicht.
    • Außerdem: viele "große" Künstler haben eben "auch" viel Blues gemacht, sind sie deswegen Blueser oder nicht? Was ist mit Bob Dylan, ist der Folk, Rock, Pop, Blues, Gospel, Jazz?
    • Zudem kommen halt viele Rocker (gerade die "klassischen") mit viel Blues-Einfluss daher, daher sind die Grenzen da extrem fließend. Wenn AC/DC keine Bluesband ist, ist ZZ Top dann eine? "La Grange" ist irgendwas zwischen John Lee Hooker und R.L. Burnside.
    • (Und nicht zuletzt - aus Sicht vieler hier im Forum ist doch "alles irgendwie Blues" :D)
    Es gibt aber - und darauf würde ich mich jetzt mal on-topic weiter beziehen - immer mal wieder überraschende Songs.

    Zum Beispiel sowas hier - gutes Beispiel zu Deiner Frage und andererseits auch gutes Beispiel, warum das so schwierig ist:
    https://www.rollingstone.com/music/news/watch-britney-spears-cover-something-to-talk-about-w498588

    "Something To Talk About" von Bonnie Raitt ist irgendwie Blues, weil Bonnie halt eine First Class Blueserin ist, weil Slide Guitar drin ist, weil der "Feel" Bluesy ist. Aber von der Struktur und den Harmonien her muss man das nicht unbedingt als Blues bezeichnen, kann man auch genauso gut unter "Pop" klassifizieren. Dennoch: So "Bluesy" hat man Britney Spears selten gehört...
     
  6. blechgitarre

    blechgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    517
    Kekse:
    2.369
    Erstellt: 20.06.18   #6
    Ich denke sehr viele Rockmusiker kennen und können Blues, und würden ihn gerne spielen, wenn sie damit erfolgreich wären.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.361
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    638
    Kekse:
    12.163
    Erstellt: 22.06.18   #7
    "Ride On" und "When a blind man cries" unterliegen in keinster Weise (weder melodisch, harmonisch noch formal) einer klassischen Blues-Liedform (Frage -Frage - Antwort, meist 12-taktig).

    Beispiel für Deine Suche:
    The Beatles "Yer Blues".
     
  8. borntobewild

    borntobewild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.13
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.18   #8
    traut sich jetzt keiner mehr?
     
Die Seite wird geladen...