Bongos am Set benutzen

  • Ersteller Eldarion
  • Erstellt am
E
Eldarion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.10
Registriert
06.07.06
Beiträge
346
Kekse
173
Moin Leute

melde ich mich nach langer Zeit auch mal wieder =)
ich hab letzens nen paar alte bongos ausgegraben auffem dachboden, klingen eigentlich noch ganz gut. da wir bei mir zuhause proben, spielen wir nacher probe auch häufig noch sonen bissle rum.. dabei ist mir auch aufgefallen das die bongos auch mit sticks gut bespielbar sind und sogar zu meinem set passen.
inwieweit ist das "gut" für die bongos bzw. die felle? keine angst, sind relativ billige damals gewesen.. wra sonen sonderangebot..
und dann würde ich noch fragen was für nen stativ ihr mir evtl empfehlen könntet?

Elda
 
Eigenschaft
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.988
Kekse
6.211
Kann man schon machen, Bongos mit Sticks spielen.
Fell darf nicht zu dünn sein bzw. Stöcke nicht zu dick. Mit Timbales-Sticks klingt es bestimmt besser als mit 5A-Prügeln, interessant könnte der Vic Firth Drumbale-Stick sein, den benutze ich auch am Drumset wie an den Timbales.

Als Stativ kann ich nur wärmstens den Bongo Sit-down Stand von SNOR empfehlen: Stabil, Höhe passt sowohl für das Spielen der Bongos im Sitzen als aber auch für Deine Zwecke, das Drumset-Integral...

Tschö
 
mb20
mb20
HCA Samba & Percussion
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.12.11
Registriert
22.02.05
Beiträge
2.241
Kekse
4.899
HIER hatte ich schonmal eine Antwort gegeben was das Fell angeht. Eventl. ist ja eine passende Antwort für dich dabei. :great:

Grüße
mb :)
 
E
Eldarion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.10
Registriert
06.07.06
Beiträge
346
Kekse
173
okay danke =)
ich werd mich dann auffem musiker flohmarkt bei mp mal nach nem stativ umsehen oder so =) und felle auch,a ber die werd ich wohl besser neu kaufen :D
 
zwar
zwar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.20
Registriert
19.02.07
Beiträge
179
Kekse
378
Ort
Frielendorf
hey eldarion,

sticks sind an sich kein problem, wie congaman gesagt hat, nicht zu dick, klingt dann auch besser.

bongostativ stabil und relativ billig gibts von sonor (gbst bongo ständer. 60,90euro laut sonor liste, gibts aber auch öfter mal für paarnvierzig).

in dem zahnkranz-kipp-gelenk ist eine sinnlose stahlfeder verbaut, wenn man die entfernt wird das handling besser.

gruß

zwar
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.988
Kekse
6.211
bongostativ stabil und relativ billig gibts von sonor (gbst bongo ständer. 60,90euro laut sonor liste, gibts aber auch öfter mal für paarnvierzig).

in dem zahnkranz-kipp-gelenk ist eine sinnlose stahlfeder verbaut, wenn man die entfernt wird das handling besser.

gruß

zwar

Hey zwar :), das habe ich beim ersten Erkunden meines Sonor-Bongostativs auch gemerkt: die Feder flog mir um die Ohren :weird:
Ansonsten ist meiner dieser: Ständer Bongo "Sit-Down" / BST-L - der kostet immer so 40€ plus x. Ich bin damit sehr zufrieden - ohne Feder ist er nochmal so gut ;)

Frohe Bong-ostern allerseits!
 
E
Eldarion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.10
Registriert
06.07.06
Beiträge
346
Kekse
173
wegen dem stativ, gibts da noch andere empfehlenswerte modelle? weil is ja bald musiker flohmarkt bei mp.. da wollte ich mal nach nem gebrauchten gucken ;)
vllt sieht man sich da ja :great:
 
zwar
zwar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.20
Registriert
19.02.07
Beiträge
179
Kekse
378
Ort
Frielendorf
nein, nichts vergleichbares zu dem preis, imho. wenns von gibraltar die stands noch gibt, die sind auch gut, aber noch teurer. schalloch zb und auch die meinl ständer sind ziemlich leicht gebaut, da fehlt ein bißchen die masse, ist aber für sticks auch schon wieder fast egal...
für hand-spielen wär aber der sonorständer meine erste wahl.

zwar
 
M
MysteryMew
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.14
Registriert
14.01.09
Beiträge
421
Kekse
126
Ort
am Arsch der Welt
Wie zwar schon gesagt hat, gibt es in der Preisklasse nichts mit besserer Qualität (also gleichteuer oder billiger). Normalerweise müssen die Ständer auch entsprechend schwer sein, damit die nicht umkippen oder ähnliches passiert. Aber bei Sticks ist das nicht so wichtig, weil die Kraft, mit der die Sticks auf die Felle schlagen, nicht so massiv sein wird.

Hoffe, ich konnte helfen und frohe Ostern:)

M-Mew
 
E
Eldarion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.10
Registriert
06.07.06
Beiträge
346
Kekse
173
okay, ich glaube es ist am besten wenn ich die Stands dann einfach mal ausprobiere =)
Dann seh ich ja ob sie halten oder nicht :D

Euch auch noch Frohe Ostern und viel Spaß beim Eier suchen :great:
 
sonicwarrior
sonicwarrior
R.I.P. sonicwarrior
Zuletzt hier
22.03.17
Registriert
24.06.04
Beiträge
3.157
Kekse
9.073
Ort
Köln
Vielleicht liest zwar ja noch mit:

meinl ständer sind ziemlich leicht gebaut, da fehlt ein bißchen die masse, ist aber für sticks auch schon wieder fast egal...
für hand-spielen wär aber der sonorständer meine erste wahl.
Gilt das auch für die Meinl TMB und THBS Ständer?

Der TMB wirkt durch Querstänge irgendwie ansprechend und beide haben bei Thomann recht gute Bewertungen.

Wollte mir jetzt nämlich noch Bongos holen, weil ich die Slaps darauf so toll drauf finde.
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.988
Kekse
6.211
Den Meinl TMB habe ich, der ist sehr gut, stabil, und weit ausziehbar für das Spielen im Stehen.

Für das Spielen im Sitzen finde ich den Sonor-Seated Bongoständer dagegen einsame Spitze, schwere Qualität.

Da sieht der THBS von Meinl eher schlapper gegen aus und ist auch noch teurer.

EDIT: HUCH, der Thread ist ja steinalt!:eek:
Naja, im Laufe der Jahre werden wir das ja lle...:rolleyes::whistle:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
raineruusoche
raineruusoche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
25.04.15
Beiträge
23
Kekse
0
Zwei Fragen an die Profies hier im Forum:
Habe schon top Instrumente und will noch ein paar Teile haben. (Und da ich gerne das Beste haben will, daher die dummen Fragen, danach gucke ich ob ich mir das leisten kann;-)
Welcher Bongoständer ist der beste und stabilste der von Meinl TMb oder der von LP? (Ich hab den meinl... will aber leute fragen die beide kennen und wissen ob der von LP besser ist)
Welcher isr der beste Djembeständer auf dem Markt ? (habe eine LP santana Djembe)
Und welches FieberglassBongoset ist das Beste auf dem markt?
Gruß Rainer
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.988
Kekse
6.211
Der meiner Ansicht nach beste Bongoständer zum Sitzen kommt von Sonor.
 
raineruusoche
raineruusoche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
25.04.15
Beiträge
23
Kekse
0
Ja aber ich Brauche einen großen Bongoständer da ich davor noch Congas habe....welcher ist da der Beste?
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.988
Kekse
6.211
Dann wird der Meinl TMB am Besten sein, superstabil und man kann ihn sehr hoch machen.
 
Kleincordy
Kleincordy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.18
Registriert
17.07.13
Beiträge
563
Kekse
1.558
Wenn du die Bongos hinter den Congas hast, könntest du dir auch diesen Gibraltar Ständer anschauen. Du würdest keinen eigenen Bongo-Tripod benötigen, sofern du einen passenden CongaSzänder hast.
Ich wüsste aber gar nicht wo der in D zu kaufen ist.
 
belltree
belltree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
24.03.12
Beiträge
240
Kekse
1.880
Ort
Schlenkerla
Meine Erfahrung ist, dass die aktuelle LP-Bongos Stands aus Gründen der Praktikabilität (Spannschlaufe), Stabilität (da wackelt nichts) und Einstellmöglichkeiten die Besten sind. Es ist dort auch kein Horizontalrohr oder -halter mehr nötig.

Ich habe auch Meinl-Bongo-Stands in Gebrauch. Diese sind einmal aufgebaut und eingestellt auch ok, aber bei Weitem nicht so praktisch, wie der von LP, wenn man auch mal wiederholten Auf- und Abbau und Transport benötigt.

Die LP Bewertungen beim T sprechen eine deutliche Sprache und ich kann mich denen nur anschließen:

LP 330 Bongo Stativ


Fiberglas Bongos kann ich nur von Remo und LP empfehlen. Es gibt sicher auch andere brauchbare, aber diese sind einfach beide Top vom Klangbild her. Die Remos sind etwas schwerer, daher sind für Menschen die traditionell zwischen den Beinen spielen, eher LP das Mittel der Wahl.


 
raineruusoche
raineruusoche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
25.04.15
Beiträge
23
Kekse
0
Hi Sonero, Ich schwärme schon seit längeren Für LP Black sprankle Galaxy... und hoffe diese mal gebraucht zu finden... genauso wie eine Conga von dieser Serie... dann wäre das Thema Fiberglas... komplett..
Aber leider scheint es keinen zu geben der sowas abgeben will.... Aber insgesammt danke für eure Tips....
 
Klangone
Klangone
HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.988
Kekse
6.211
Meine Erfahrung ist, dass die aktuelle LP-Bongos Stands aus Gründen der Praktikabilität (Spannschlaufe), Stabilität (da wackelt nichts) und Einstellmöglichkeiten die Besten sind. Es ist dort auch kein Horizontalrohr oder -halter mehr nötig.

Ich habe auch Meinl-Bongo-Stands in Gebrauch. Diese sind einmal aufgebaut und eingestellt auch ok, aber bei Weitem nicht so praktisch, wie der von LP, wenn man auch mal wiederholten Auf- und Abbau und Transport benötigt.

Auf- und Abbau mag bei LP praktischer sein, das stimmt.
In punkto Stabilität gibts bei Meinl aber auch nix zu meckern,
wenn das einmal steht, stehts.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben