Boss-Delay-Warp (DD-500) nachbilden

von gupjek, 05.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gupjek

    gupjek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    268
    Erstellt: 05.08.16   #1
    Ich benutze das DD-500 und liebe dessen Warp-Funktion. Ich würd das gern nachbauen damit ich die Effektlautstärke auch unter Kontrolle habe und es für atmosphärische Parts einfach laufen lassen kann, aber das haut bisher nicht so ganz hin.

    Wenn ich einfach das Feedback voll aufdreh' und die Effektlautsträke anhebe, klingt das trotzdem anders. Offenbar macht Warp auch was mit der Delay-Zeit, aber ich hör nicht wirklich was. Mit meinem Nachbau is das Delay "on-beat", die Warp-Funktion ist da viel präsenter und "schmieriger". Hat da jemand ne Idee?

    Außerdem hab ich den Eindruck, dass das DD-500 bei Warp auch den Delay-Typ wechselt - zumindest krieg ich bei nem Tape Delay mit Warp nicht die "Tape-Degeneration" auf den Repeats die zu erwarten wäre. Aber das wär kein Beinbruch bzw ein Presetwechsel wär ein einfacher Workaround dafür.
     
  2. gupjek

    gupjek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    268
    Erstellt: 06.08.16   #2
    Ehem, selbst kapiert jetzt. Falls jemand was ähnliches vor hat mit dem DD-500, insgesamt sind das vier bis fünf Assigns.

    Einmal für das Stereo-Panning via Wave Pedal, einen um Feedback hochzudrehen, einen für die Lautstärke, einen für Note (auf Achtel) und wenn man genau sein will eigentlich noch einen für den Delay-Typ-Wechsel (TRG: Mode -> Standard, glaube ich).
    Das Panning stimmt bei mir noch nicht so wirklich und eigentlich müsste man wohl alle Assigns mit dem Internal Pedal aktivieren. So kriegt man glaubich nen Fade-In für den Effekt, mussich noch ausprobieren. Wenn jemand noch Tipps diesbezüglich hat, immer her damit :)
     
  3. juro1971

    juro1971 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    16.03.18
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    247
    Erstellt: 05.07.17   #3
    Hey Gupjek,

    finde gerade diesen Eintrag hier. Im bin gerade am Umsteigen vom GT10 auf das Helix welches ich zunächst mit meinem JVM 410h ähnlich benutzen werde wie das GT10. Ja das Warp Delay hat es mir auch angetan und ich versuche das nachzubauen, was mir nicht gelingt. Hast du neue Erkenntnisse und ggf auch Beispiele welche Parameter man von welchem Wert auf welchen "Warp Wert" ändern muss.

    Danke!

    LG
    Juro
     
  4. gupjek

    gupjek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    268
    Erstellt: 05.07.17   #4
    Ehrlich gesagt, nein. Irgendwann hab ich's aufgegeben. Mir fehlt das Ohr für sowas.

    Auf jeden Fall Feedback und Wet Volume hochdrehen sowie Wet Panning an. Ich glaub der Notenwert (bzw eben die Delayzeit) ändert sich gar nicht, sondern wird um den halben Wert verschoben oder sowas (hab das Gerät gerade nicht zur Hand). Dass der Warp nur ein normales Digital Delay benutzt stimmt glaubich aber schon.
    Hab damals sogar bei Boss nachgefragt, aber keine Antwort erhalten.

    Gibt's beim Helix denn Funktionen mit denen man die Parameter langsam "anschwellen" lassen kann?
    Würd mich freuen, wenn du deine Annäherung hier teilen würdest.
     
  5. juro1971

    juro1971 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    16.03.18
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    247
    Erstellt: 06.07.17   #5
    Hi , diese Parameter gibt es allle irgendwie gar nicht im Helix. Ne mit dem langsam Anschwellen gibt es auch nichts. Beim GT 10 muss ich auch noch mal gucken, welche Parameter es da überhaupt gibt. Mmh die Line 6 Community gibt irgendwie auch nie so richtig ne Antwort. Schade. Auf dem GT 10 nutze ich das Warp Delay mit nem Whammy, da kommen geile Sounds rum.

    Danke!

    LG

    JuRo
     
  6. gupjek

    gupjek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    268
    Erstellt: 06.07.17   #6
    Bin kaum informiert über das Helix, aber Feedback und Effektlevel haste hundertprozentig für Delay. Bei einer kurzen Suche im Manual stoße ich auch auf einen "Tremolo/Autopan"-Effekt (Modulation Models -> Boss PN-2) sowie auf eine Effektkategorie namens "Volume/Pan".

    Also zB so: Das Signal splitten und auf einer Flanke ein Delay das auf 100% Wet gesetzt ist (also nur effektiertes Signal, Killdry, Mix auf 100% Wet Signal, wie auch immer das bei Line6 heißt), dahinter den Panner und das Signal zum Output führen. Den Panner kannste dann bestimmt an ein Global Tap Tempo ketten.

    Ich vermute mal, dass es bei deiner Frage sinnvoller wäre, wenn du in nem speziellen Helix-Board nachhakst.

    Das mit dem Anschwellen fällt aber vielleicht flach. Sowas hab ich bisher auch nur im DD-500 gesehen.
     
  7. juro1971

    juro1971 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    16.03.18
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    247
    Erstellt: 07.07.17   #7
    Hey vielen Dank, das GT 10 nutze ich wie auch das Helix est mal nur mit der 4cm also auch Mono. Ja den MIx Parameter, feedback und level gibt es, du schreibst dahinter den Panner. Was ist mit der anderen Flanke, komplett dry? Tap Tempo gibt es auch aber was soll ich da an den Panner koppeln.

    Ja da mit dem Anschwellen gibt es so bei GT10 auch nicht.
     
  8. gupjek

    gupjek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    268
    Erstellt: 07.07.17   #8
    Oh, ok. Dann is das mit dem Panner und dem Signalsplitten eh komplett irrelevant für dich. Dann würd ich an deiner Stelle einfach versuchen ein Present hinzufummeln bei dem du Feedback und Delay-Lautstärke mit dem Expressionpedal hochdrehen kannst. Musste halt vermutlich ne Weile mit den Min- und Max-Werten rumspielen bis du zufrieden bist. Vielleicht reicht's auch schon wenn du nur Feedback steuerst, weil's ja eh lauter wird wenn die Repeats sich anhäufen. Wie man so ein Preset bastelt erfragst du vermutlich am besten in nem Line6-Forum :)
    Bzw vielleicht kann das das Helix eh schon einfach so mit dem Handsfree-Modus. Ich glaub da kannste ja dann Effektparameter auswählen und mit der Fußwippe ändern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping