Boss Katana plus Multi-FX - Verkabelung/Setup/PC-Befehle

U

uwe51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.19
Registriert
05.01.19
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo ihr, ich bin neu hier und und habe eine Frage zu Multieffektgeräten, vielleicht kann mir ja jemand helfen.....Ich besitze einen Boss Katana, aber da die Programmierung über PC nicht 1zu 1 identisch mit dem Amp ist, finde ich es zu umständlich, ebenso die Bedienung über die Fußleiste. Habe leihweise ein Boss ME80, da bin ich direkt da wo ich hin möchte. Überlege, mir evtl nen Röhrenamp (Bugera!?) zuzulegen. Kann man das ME80 nicht theoretisch ohne die Preamp Sektion und den Amp "einschleifen"?......Sorry, sollte kein Buch werden
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Sorry, mit einschleifen meinte ich ME80 Git. Input und dem Output in den Amp Effektloop....
 
DerBoTo

DerBoTo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
13.10.18
Beiträge
396
Kekse
1.867
Ort
Saarland
Vom Buch bist du noch weit entfernt.. ehrlich gesagt sind die Infos eher knapp :D
Ganz um den Preamp kommst du ja nicht, weil das Signal für den Loop ja daher kommt.
Bin mir gerade nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe... Einschleifen kann man alles theoretisch.
 
U

uwe51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.19
Registriert
05.01.19
Beiträge
9
Kekse
0
Danke schon mal für die schnelle Antwort.
Als Verkabelung meinte ich: Gitarre > Amp Input Amp Effekt Sent > ME80 Input ME80 Output > Amp Effekt Return
Möchte man den Pre Amp des Verstärkers nutzen, die Preamp Sektion des ME80 aus lassen. Gefällt einem der Gesamtsount des ME80 (incl Preamp Sektion) den Amp in der Clean Einstellung betreiben.
Ist natürlich immer noch der Preamp des Verstärkers aber ohne "Vorzerre".....!?
 
DerBoTo

DerBoTo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
13.10.18
Beiträge
396
Kekse
1.867
Ort
Saarland
Gefällt einem der Gesamtsount des ME80 (incl Preamp Sektion) den Amp in der Clean Einstellung betreiben.
Wenn man den Preamp aus dem ME80 holt und den Amp sowieso clean stellt, dann brauchst du gar nicht über den Loop zu gehen. Das macht nur Sinn, wenn du verschiedene Kanäle am Amp benutzt und Effekte erst am Schluss greifen sollen. Ansonsten dürfte es keinen Unterschied machen, denn was du als "Vorzerre" bezeichnest, wenn ich es richtig verstehe die natürliche Klangentfaltung am Röhrenteil, dann wirst du das so auch nicht umgehen, denn das Signal geht so oder so den Weg über den Preamp, nur eben nicht das vom ME80.
Oder um es anders zu sagen: den Effektllop brauchst du, um Effekte explizit nach dem Preamp (wie auch immer du den eingestellt hast) einzuschleifen, damit diese nicht von den kanalspezifischen Einstellungen betroffen sind (Zerre etc.). Umgehen kannst du damit nichts, nur die Reihenfolge bestimmen.
 
gustavz

gustavz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.637
Kekse
4.804
Ort
Hildesheim
Kann man das ME80 nicht theoretisch ohne die Preamp Sektion und den Amp "einschleifen"?
Ja das geht. Habe es gerade mal mit meinem Zoom G3 probiert. Gitarre ins G3 - G3 in den Return vom FX-Loop, dadurch wird dann die Vorstufe des Kat direkt umgangen und die Endstufe angesteuert.
 
U

uwe51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.19
Registriert
05.01.19
Beiträge
9
Kekse
0
Ich finde die Bedienung/Programmierung des Katana viel zu umständlich. Daher dachte ich an das ME80, hat halt nur keinen loop....bei dem was der Katana "an Bord" hat, ist ein extremes Effektgerät ja quasi überflüssig daher dachte ich an nen einfachen Amp ggf Röhre....
 
Morloc

Morloc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
15.02.06
Beiträge
1.001
Kekse
10.039
Ort
northern bavaria
Ich muss gestehen: ich würde eher durchblicken, wenn ich wüsste, um welchen Katana es sich bei dir handelt.... :redface:
 
U

uwe51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.19
Registriert
05.01.19
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo Morloc

...die Katanas sind ja alle ähnlich konzipiert. Aber ich habe (noch) den 100er mit ner 1x12"Box. Ich glaube, das ist der erste, von der Größe her, der mit dem Fußschlter GA-FC bedient werden kann......
 
bemoll

bemoll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
28.10.14
Beiträge
548
Kekse
3.387
Ort
down by the river
@uwe51: was genau ist für Dich an der Bedienung des Kat100 umständlich? Mit dem Fußschalter stehen Dir erst recht eine Menge Möglichkeiten offen, ob Du da wirklich noch ein Multieffekt mit reinpacken willst....
 
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.064
Kekse
5.870
Ort
München
Kann man das ME80 nicht theoretisch ohne die Preamp Sektion und den Amp "einschleifen"?......
Selbstverständlich geht das - sogar ganz hervorragend :)
Allerdings glaube ich, dass die Zerrsounds des Katana organischer (echter?) klingen als die des ME80. Ich habe selber eins, und es gefällt mir sehr gut, aber die Ampmodels und Verzerrer finde ich im Vergleich zu richtigen Amps "flach"... Deswegen benutze ich das ME nur als Effektgerät im Loop meines Amps - und schalte ggfs. noch ein Overdrive vor den Amp ;)
Der Vorteil, direkt in den Return zu gehen und die Ampmodels des ME zu nehmen, liegt in der Problemlosigkeit bei der Benutzung der Effekte. Wah, Verzerrer und Kompressor würden ja vor den Amp gehören, Hall, Chorus, Flanger, Phaser und Delay hinter die Vorstufe, also in den Loop (oder zumindest hinter die Zerre). Wenn also das ME alles macht außer am Schluss laut, hast du immer die richtige Reihenfolge in deiner Schaltung und musst dir da keine Gedanken machen.
Allerdings ist das mit den Effekten beim Katana das Selbe...
 
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.064
Kekse
5.870
Ort
München
Das ME 80 hat halt Knöpfe und Schalter - und mehr Effekte :)
 
U

uwe51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.19
Registriert
05.01.19
Beiträge
9
Kekse
0
@revolverband. Genau, ME80 + Katana ist ja doppelt gemoppelt und macht nicht wirklich Sinn. Das ME80 finde ich gut, da es vom Gerät, sowie vom PC die gleichen Möglichkeiten bietet, und man sich nicht in den Menüs verrenkt.....nur hat es nicht den "echten" Einschleifweg. Ich denke evtl an nen einfachen Amp, ggf Röhre und da ein Nux Ceberus oder Moore Red Truck tatsächlich einzuschleifen. Hat da jemand von Euch Erfahrung vielleicht auch bzgl des Amps?
Gruß Uwe
 
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.064
Kekse
5.870
Ort
München
Ich denke evtl an nen einfachen Amp, ggf Röhre und da ein Nux Ceberus oder Moore Red Truck tatsächlich einzuschleifen.
Denkst du da an ME80 + Amp + Cerberus oder anstatt des ME?
 
U

uwe51

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.19
Registriert
05.01.19
Beiträge
9
Kekse
0
Nene, ich meinte statt des ME80......
 
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.064
Kekse
5.870
Ort
München
Ich glaube eigentlich nicht, dass du dich damit verbesserst... da würde ich lieber gezielt Chorus, Delay, usw. einzeln kaufen und in den Loop hängen.
Oder - bessere Option, meiner Meinung nach - das ME für den FX Loop behalten und einen guten Verzerrer und/oder Booster für vor den Amp kaufen. Welchen, kommt auf den konkreten Amp an. An Fenders (u.ä.) klingen andere Overdrives gut als an Marshalls (u.ä.) bzw. passt nicht jeder zu jedem Amp gleich gut...
Oder du gehst mit einem Zerrer in's ME und von dort in den Return des Katana - da bräuchtest du nur einen Verzerrer zu kaufen und hast alles andere schon da. Wenn dir der Sound zu spitz ist, kannst du einen Miniklinke Stecker in den Headphone Out des ME stecken, dann ist eine Cab Simulation aktiv, auch am Amp Out.
Weder der Katana noch das ME80 sind schlechte Geräte, um dich da qualitativ zu verbessern sind die von dir angefragten Multis meiner Meinung nach nicht gut genug.
An einem einfachen Röhrenamp klingt auch das ME80 besser als am Katana, wohl nicht zuletzt weil das Signal dann nicht so oft gewandelt wird.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben