BOSS MicroBR - XLR-Buchse auf Miniklinke?

  • Ersteller NoddyBoy
  • Erstellt am
N

NoddyBoy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.10
Mitglied seit
08.04.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hi zusammen!

Also, folgendes: ich habe den BOSS-MicroBR Multitracker und ein Shure 58-Mikrofon. Der MicroBR hat einen Eingang für Miniklinke (3,5mm, wenn ich nicht irre) und einen anderen, der scheinbar nur für E-Gitarre geeignet ist.
Meine Frage: Kann ich diesen Gitarren-Eingang auch für das Mikrofon benutzen? Andernfalls müsste ich den XLR-Anschluss des Mikrofons auf eine Miniklinke kriegen.

Mein Musikhändler meint, solche Anschlüsse gibt es als Sonderanfertigung. Was meint ihr!? Sind diese Anschlüsse empfehlen? Ich bin deshalb etwas stutzig geworden, weil er meinte, dass sowas extrem selten bestellt wird. Wie sähe denn der herkömmliche Weg aus? Gleich ein Mischpult dazwischen schalten? :confused:
Vielen Dank schon mal im Voraus.

Grüße
Noddy
:)
 
ambee

ambee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
14.11.20
Mitglied seit
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
bevor du irgendwas versucht anzuschließen, schau erstmal im handbuch nach ob und was für eine spannung am mic-eingang anliegt.
wenn das teil, wie viele kleine aufnahmegeräte, tonaderspeisung liefert, darfst du auf keinen fall irgendwas anderes an den mikrofoneingang hängen als kondensatormikrofone. mit der tonaderspeisung zerschießt du dir sonst dein sm58 weil es die spule aus dem magneten drückt, was sie bei der gitarre anrichtet weiß ich nicht, würde ich aber nicht auf den versuch ankommen lassen.
um dynamische mikrofone an tonaderspeisung zu hängen braucht man ein spezielles kabel mit koppelkondensatoren, die sind aber relativ einfach selbst zu bauen.

der gitarren-eingang ist wahrscheinlich ein hi-z-eingang, mit großem widerstand. ohne elektrontechnisch allzu bewandert zu sein, vermute ich wird da nicht viel aus deinem mikrofon rauskommen.
 
N

NoddyBoy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.10
Mitglied seit
08.04.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hi ambee!

Ich habe jetzt mal probeweise mit Mikrofon den Gitarren-Input versucht und habe tatsächlich ein Signal empfangen. Mein Gesang kam rüber, wenn auch etwas mager.
Werde aber natürlich den vorgesehen Mikro-Eingang benutzen, sobald mein Adapter da ist. War nur mal neugierig. ;)

Und du meinst wirklich, ich sollte nur Kondensator-Mikrofone benutzen? Noch mal ein neues anschaffen!?
 
ambee

ambee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
14.11.20
Mitglied seit
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
nein, du brauchst dir kein neues mikrofon anschaffen.

die frage ist, ob der mikrofon-eingang tonaderspeisung liefert. aus der hersteller-homepage bin ich leider nicht schlau geworden, da steht nur etwas von plugin-power, keine ahnung was das bedeutet. vielleicht steht im handbuch ja etwas genaueres.

liegen da nämlich die 12V tonaderspeisung an, dann darfst du auf keinen fall dein shure-mikrofon einfach so mit adapter anschließen. diese spannung ist schlecht für die spule, an der die membran hängt, und würde sie einfach aus dem magneten drücken. dein mikrofon kann dabei schwer beschädigt werden.

für diesen fall bräuchtest du ein spezielles kabel mit zwischengeschaltetem kondensator, der die spannung von deinem mikrofon fernhält. soviel ich weiß gibts das nicht zu kaufen, wenn du oder ein bekannter aber ein bisschen bastelgeschick haben, kann man das problemlos selbst zusammenlöten.

finde aber erstmal heraus was diese ominöse plugin-power ist, dann kann man über alles weitere reden.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben