[Box] - Mesa Boogie 610 Powerhouse Vintage

  • Ersteller ibanezatk
  • Erstellt am

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
ibanezatk
ibanezatk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.19
Registriert
01.11.07
Beiträge
251
Kekse
623
Ort
Hessen
Heyho zusammen,
so ich habe mich nun mal zu meinem ersten Review gewagt, deswegen bitte ich gerade deswegen um Eure Kritik damit das nächste besser wird:)


Vorgeschichte:

Wie ich schon in einem älteren Fred von mir geschrieben hatte, hat mir meine Band die weitere Nutzung meiner geliebten 8x 12“ House of Speakers Box verboten, weil wir ab dem nächsten Monat viele Gigs haben, bei dem wir unser equip mitbringen müssen, und mit der Hos-Box ist ein Auto dann schon voll…
Also begab ich mich gezwungener Maßen in den Boxen-Jungle im Musikschmidt in ffm. Ziel war es, einen möglichst guten Ersatz zu finden, mit dem Klang der Hos-box war ich äußerst zufrieden.. Preissegment war ursprünglich 700-800 euro. Nach ca. 4 std anspielen und immer noch ratlos sein ging ich dann doch mal eine Stufe höher und spielte die Tec amp 4 12er an. Vom Druck her kam sie wirklich erstaunlich nahe an den der Hos ran, doch der Grundklangcharakter war mir irgendwie zu steril..Also wollte ich eigentlich schon wieder unverrichteter Dinge gehen, bis mir ein Schmiddi-Verkäufer noch die Mesa-Boogie Powerhouse 410 zeigte. Mit fast 1400 euros das doppelte von dem ursprünglich eingeplanten Budget , für mich eigentlich total nicht-finanzierbar.. aber man wird ja noch träumen drüfen. Also angespielt, und tadaaa das ist die Box die ich haben will!
So, also gut Box gefunden, jetzt noch das geldliche Problemschen… Nach einer Woche unaufhörlichem Quängeln bei meinen Eltern und Verwandten bekam ich noch 200 euros dazu. Die restlichen 400 erbrachte mir dann ein Monat arbeiten als Lagerarbeiter. So also Geld auch zusammen und dann mal im www nach dem Günstigsten Anbieter gesucht. Und siehe da, Musik-Service, Sponsor unseres geliebten Boards, führte genau diese Box für „nur“ 1000 euros im Sortiment. In der Euphorie gleich Samstags um halb 10 Uhr morgens den Drummer aus dem Bett geschmissen und ab zum Musik-service Store nach Aschaffenburg! Eigentlich wollte ich nur kurz dorthin, die box kaufen und ab zur Bandprobe, der Herr Drummer hat da noch was anderes hübsches gesehn. Die Mesa Boogie Powerhouse 610 vintage!
Da die Box nur unwesentlich größer ist als die 412 von unseren Eierschneidern ging die größe zumindest in Ordnung. Und der Preis von 1200 euros war immer noch unter den von mir eingeplanten 1400. Da ich meinen SWR zuhaus gelassen hatte, kauften wir die Mesa dann einfach blind. Nach einer sehr eingequetschten Fahrt im Audi A4 Cabrio kamen wir dann halbwegs unversehrt im Proberaum an.
So genug Vorgeschichte; hier meine persöhnlichen Eindrücke der
MESA BOOGIE POWERHOUSE 610 seit den letzten 2 Monaten:

Konstruktion/Verarbeitung:

So wie man es von einer so einer teuren Box nur erwarten kann ist sie auch gebaut!
Mit schwarzem Tolex bezogen, auf jeder Seite eine Griffschale und oben gleich zwei um die Box als Sackkarre zu bewegen mit den 2 unten angebrachten Rollen. Dazu gibt’s noch an der Rückseite der Box seitlich 2 Schienen, um sie wenn nötig über Treppen, etc. zu ziehen und an der unteren kannte eine Aluplatte, die verhindern soll dass dort die Box beim transportieren beschädigt werden könnte. –Sehr Praktisch wie ich finde! Generell ist die Box sehr auf roadtauglichkeit getrimmt, das Gehäuse scheint Bombensicher und mit einem Gewicht von ca 50 kg auch noch tragbar.
Von außen alles sauber verarbeitet, der schwarze Soffbezug vorne scheint ebenfalls sehr strapazierfähig. Lediglich die seitlichen Griffschalen könnten etwas höher angebracht werden; beim Anheben drückt die obere Kannte gegen das Handgelenk und ist auf Dauer etwas schmerzhaft!
Auf der Rückseite befindet sich auch noch das Anschlussfeld. Dort kann man außerdem noch den Grundcharakter der Box an einem Schalter verändern: Sheen (4k), Normal (5k), und Bright (3k) stehen zur Auswahl. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man mit diesem Schalter die Trennfrequenz von Horn und den Speakern verändern. Dann gibt es noch den Drehschalter mit dem man die Lautstärke des Horns Separat einstellen kann. Die Box ist mit 900 watt an 4 ohm belastbar!

Sound:

So, kommen wir zum Schwierigsten! Mein Bass ist ein Ibanez ATK 300, und als Verstärker benutze ich einen SWR Workingman 8004!
Also erst mal alle Regler auf Neutral-Stellung und dann den Master langsam Hochgezogen. Zuerst fällt auf was für einen enormen Druck die Box erzeugt, und das mit unglaublicher Präzision. Ich musste am Amp die Bässe und die Tiefmitten auf 9-10 Uhr runterdrehen. (Bei der Hos Box waren beide bei etwa 2 bis 3 uhr!) Da ich sehr gerne einen Höhenreichen sound fahre, hatte ich von Anfang an das Horn komplett aufgedreht. Mittlerweile habe ich das Horn wesentlich leiser gedreht, weil die 10 Zöller dicke ausreichen! Was mir sehr sehr gut an der Box gefällt, ist der Grundcharakter. Das Signal vom Verstärker wird noch mal wesentlich angedickt und der Sound wird ein wenig knurrig! Ich weis nicht wie ich das beschreiben soll, aber es klingt tatsächlich ein wenig nach knurren..:redface: Ich finde gerade diese Note harmoniert wunderbar mit dem Hifi-artigen Sound vom SWR! Im Bandkontext setzt sich die Box sehr gut durch außerdem legt sich ein breites Fundament unter den Rest der Band und stützt ihn! Ich muss mich aber irgendwie noch daran gewöhnen, dass man tatsächlich jedes detail vom Basssound hört, ohne das er aufdringlich wird. Fehler werden dann allerdings auch sofort hörbar; das finde ich aber gerade auch gut so, dadurch achtet man sofort verstärkt darauf keine Fehler zu machen:redface:
Auch nach 2 Monaten bin ich weiterhin dabei, meinen Sound zu verfeinern; im Vergleich zu meiner Hos Box klingt mein Sound nun wesentlich definierter, mein Bassspiel selbst hat sich auch ordentlich verbessert und die anderen in der Band sind ebenfalls glücklich mit meiner Wahl!:great:



Zusammenfassung:

Pro:
- Sehr gute Verarbeitung
- Sehr Druckvoller und Definierter Sound
- Klanglicher Grundcharakter
- Halbwegs transportfähig

Contra:
- Seitliche Griffschalen drücken auf Dauer schmerzhaft aufs Handgelenk
- Preis ( Box ist jetzt nur noch für 1750€ erhältlich)

Ich denke ich kann jetzt sagen das ich meine Traumbox gefunden habe! Sie bietet für mich den ultimativen Sound, der gerade sich gerade Im Bandkontext extrem gut einfügt! Ich kann diese Box eindeutig nur weiterempfehlen, schade nur dass sie nicht mehr für 1200 Euro verfügbar ist..
Ich hoffe euch hat mein erstes Review gefallen; mir hat es auf alle Fälle Spass gemacht es zu schreiben!

Viele Grüße Flo!
 
Eigenschaft
 
ibanezatk
ibanezatk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.19
Registriert
01.11.07
Beiträge
251
Kekse
623
Ort
Hessen
hier noch Bilder aus der heutigen Probe:





grüße flo!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben