[Box] - Mesa Boogie Diesel 1x15

von Der Unsichtbare, 21.06.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 21.06.07   #1
    Guten Tag allerseits!

    Nachdem ich gestern Abend endlich den lang ersehnten Auftritt auf'm Abiball hatte beglücke ich euch jetzt mit den Rewiews zu meinem Equipment. Hier geht es jetzt um die Mesa Boogie Box aus der Diesel Serie mit einem 15 Zoll Lautsprecher.

    Zunächst mal die Eckdaten:
    400W, 8 Ohm
    Gewicht ca. 32 kg
    Maße: H: 52cm, B: 61cm, T: 44cm
    1x15“ EV15L Speaker
    Bassreflex Prinzip

    Der Sound:
    Wie man von dieser Firma wohl nicht anders erwarten kann: Super geil! Die Box macht bei neutraler Einstellung schon guten Bass, aber das wirklich schöne ist, dass man den Bass auch richtig dick per Equalizer dazu regeln kann, ohne dass diese Box in die Knie geht. Ich habe mal spaßeshalber folgendes gemacht: An meinem aktiven 5 Saiter habe ich den Bass voll rein gedreht, am Amp den Bass voll aufgedreht, (eigentlich am Amp zwei Bassregler voll aufgedreht), dann die Lautstärke fast auf Anschlag und dann einfach mal die Tiefe H Saite kräftig angeschlagen. Ich konnte nicht anders als vor Begeisterung hysterisch auf zu lachen! Es ist einfach der helle Wahnsinn wozu diese Box in der Lage ist. Meine Hose hat geflattert (nicht metaphorisch, sondern wirklich) und der Lautsprecher hat immer noch nicht das berühmte kotzen bekommen!
    Aber abgesehen von solchen Spielereien ist die Box auch genial für die meisten „richtigen“ Sounds. Der Lautsprecher hat für einen 15 Zöller ein außergewöhnlich gutes Höhenverhalten. Auch bei Slapeinlagen habe ich nie etwas vermisst. Das einzige was sie wohl nicht schafft sind toolmäßige Klacksounds. Von Natur aus würde ich die Stärken der Box in den Tiefmitten suchen, der Sound hat bei hohen Lautstärken einen ordentlichen „Growl“. Aber wie schon gesagt, man kann den Sound auch nach belieben verändern, einen vernünftigen Equalizer vorrausgesetzt.
    Es ist keine Hifibox vom Schlage einer Glockenklang oder SWR. Aber sie produziert einen unglaublich durchsetzungsfähigen Sound und kann sowohl für ganz tiefe Blues und Reggeasounds als auch für funkige Slapsounds eingesetzt werden. Mir hat jedenfalls nie ein Hochtöner gefehlt. Ich setze sie meist für Rocksachen ein und spiele entweder einen starken Badewannensound, mit sehr wenig Mitten aber viel Höhen und Bässen, oder ich drehe nur Bässe und Höhen rein, ohne die Mitten an zu heben.

    In der Praxis:
    Das relativ hohe Gewicht der Box ist zwar schon nervig, aber dank der großen Metallgriffe kann man sie noch gut tragen, auch alleine. Die Maße harmonieren bei mir ziemlich gut mit meiner Armläge^^. Das Metallgitter sitzt bombenfest und macht auch bei Stadionlautstärke keine Anstalten mit zu schwingen. Der Überzug aus (kunstleder?) ist ebenfalls sehr robust und bekommt nicht so leicht Macken oder Kratzer. Die Ecken sind zwar nur mit Plastik geschützt, aber es sind hochwertige und robuste Plastikecken. Metall wäre mir persönlich trotzdem noch lieber. Neben den Gummifüßen hat die Box außerdem noch standardmäßig Schienen an denen man Rollen montieren kann. Einen Kritikpunkt gibt es aber: Die Box hat nur einen Klinkenanschluss. Den werde ich bald sicherlich gegen eine Speakonbuchse austauschen.

    Fazit:
    Mit dieser Box braucht man keine Angst mehr zu haben jemals irgendwo zu leise zu sein. Ich kann mir einfach keine Situation vorstellen, bei der das möglich wäre. Wer bereit ist ein wenig mehr zu schleppen und keine krassen Höhen braucht kann mit dieser Box eigentlich nicht viel falsch machen. Sie ist sehr detailliert, ohne aufdringlich zu wirken und sehr flexibel. Sie kann sowohl alleine als auch in Verbindung mit einer 4x10 eingesetzt werden, wo sie durchaus noch ein gutes Pfund Bass hinzugeben kann.

    Weitere Fragen bitte stellen, ich werde das Review gerne noch erweitern und verbessern.
    Photos werden noch nachgereicht, Soundbeispiele werden schwierig, mal schauen ob sich da auch 'ne Möglichkeit finden lässt.
     
  2. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 23.06.07   #2
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping