Boxen für Pod X3

  • Ersteller Lost Freedom
  • Erstellt am
Lost Freedom

Lost Freedom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
31.03.08
Beiträge
1.029
Kekse
452
Hallo Lost Freedom,

Lautsprecherkabel werden nie gelötet, sondern die Adern blank (oder mit Aderendhülsen versehen) in den Klemmen verschraubt.
Aber mal etwas anderes: Studiomonitore sind die T-Böxchen eigentlich nicht, und klanglich sind sie live nicht zu ertragen, vom Studio ganz zu schweigen ;)...

Hi,

wie guitar_master schon gesagt hat gehts ja um die Klinken-Stecker und die müssen ja gelötet werden...

Zu den Boxen selber: Hatte dafür schon mal nen anderen Thread gefragt. Kannst ja hier mal reinschaun.

Ums kurz zusammenzufassen: Die Box soll auch keinesfalls als Studio-Monitor eingesetzt werden, dafür hab ich ja meine Yamaha. Ich hab nur letztens meinen POD X3 Pro über diesen Monitor gespielt und war absolut begeistert vom Sound. Daher wollte ich jetzt vergleichbares, wo ich aber auch mein Rack darauf stellen kann. Aber wie schon gesagt, näheres steht im anderen Thread.
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.411
Kekse
144.564
Hallo nochmal,

mag sein, dass die Schwächen der Box bei reiner Gitarrenwiedergabe nicht (oder nur wenig) zur Geltung kommen, aber als PA-Box halte ich diese Kiste definitiv für ungeeignet. Wenn Du tatsächlich von dieser Box schon so begeistert bist, welche Gefühlsausbrüche sind zu erwarten, wenn Du mal eine vernünftige Box gehört hast ;)?

Aber da das hier OffTopic wird, lassen wir das Thema lieber...
 
guitar_master

guitar_master

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Ich hab nur letztens meinen POD X3 Pro über diesen Monitor gespielt und war absolut begeistert vom Sound.

:eek:

Ok, gleich mal vorweg. Ich habe selbst den Pod X3 und kenne die MA120 sehr gut.
Ohne Dich persönlich angreifen zu wollen, aber hast Du schon jemals über eine hochwertigere Box gespielt?

Die MA120 ist eine der miesesten Boxen die kenne! Der Hochtöner quietscht einfach nur ekelig, der Frequenzgang ist verbogener als die Alpen, und lautstärkemässig ist da auch wenig drinnen!

Und als ich meine Gitarre darüber spielte, grauste es mir echt! Aber gut, jedem die persönliche Meinung. Aber ich würde Dir dringenst raten, eine andere Box mal zu testen, um zu merken, wie schrecklich die MA120 eigentlich klingt... :rolleyes:

Gruß, Lukas
 
Lost Freedom

Lost Freedom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
31.03.08
Beiträge
1.029
Kekse
452
Hallo nochmal,

mag sein, dass die Schwächen der Box bei reiner Gitarrenwiedergabe nicht (oder nur wenig) zur Geltung kommen, aber als PA-Box halte ich diese Kiste definitiv für ungeeignet. Wenn Du tatsächlich von dieser Box schon so begeistert bist, welche Gefühlsausbrüche sind zu erwarten, wenn Du mal eine vernünftige Box gehört hast ;)?

Aber da das hier OffTopic wird, lassen wir das Thema lieber...

:eek:

Ok, gleich mal vorweg. Ich habe selbst den Pod X3 und kenne die MA120 sehr gut.
Ohne Dich persönlich angreifen zu wollen, aber hast Du schon jemals über eine hochwertigere Box gespielt?

Die MA120 ist eine der miesesten Boxen die kenne! Der Hochtöner quietscht einfach nur ekelig, der Frequenzgang ist verbogener als die Alpen, und lautstärkemässig ist da auch wenig drinnen!

Und als ich meine Gitarre darüber spielte, grauste es mir echt! Aber gut, jedem die persönliche Meinung. Aber ich würde Dir dringenst raten, eine andere Box mal zu testen, um zu merken, wie schrecklich die MA120 eigentlich klingt... :rolleyes:

Gruß, Lukas

Also ich habe kurz drauf meinen X3 über eine wirklich hochwertige PA gespielt und war da natürlich noch mehr begeistert :D Also ums auf den Punkt zu bringen, das hat mich wirklich weggehaun.

Aber für den Einsatz zu Hause oder im Proberaum würde mir eben die Lösung mit einer Endstufe und einer Box gut gefallen. Nun bin ich auf der Suche nach der passenden Box und wollte eben die THE BOX PA12ECO MKII mal testen.

Aber nochmal zur MA120:
Ich hab jetzt in der Größenordnung noch nicht wirklich eine Vergleichsmöglichkeit, aber von Quietschen hab ich jetzt nichts gehört. Ich fand sie eher schön düster und die Riffs kamen richtig gut rüber...
 
guitar_master

guitar_master

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Um welche "hochwertige" PA hat es sich denn gehandelt?

Und eine grundlegende Frage ist noch gar nicht beantwortet worden: Wie viel Geld bist Du bereit auszugeben? Soll es wirklch nur für zu Hause sein, oder hälst Du dir auch die Möglichkeit offen, die Box live zu verwenden?

Mit quietschen meinte ich, dass der Hochtöner einfach angestrengt/unsauber klingt, schnell verzerrt und schlecht auflösst.

Warum möchtest Du denn einen passive Variante haben? In dieser Preisklasse ist eine aktive Lösung auf jeden Fall besser.

Gruß, Lukas
 
Lost Freedom

Lost Freedom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
31.03.08
Beiträge
1.029
Kekse
452
Das war die PA von unserem Schlagzeuger, die in unserem Proberaum steht. Er hatte mal nen Sound-Verleih und die ist noch aus alten Beständen. Die besteht aus 2 Bass-Boxen und 2 Top-Teilen. Frag mich jetzt aber nicht welche Marke etc. Auf jeden Fall was sehr gutes.

Zur Budget-Frage:
Ich habe jetzt meinen Verstärker verkauft über den ich meinen X3 bisher gespielt habe, da mir der Sound mit Speaker-Simulation des X3 über eine PA bzw. Fullrange-Box deutlich besser gefällt.
Von daher würde ich sagen dass das Budget bei 350-400 Euro liegt. Die passive Variante möchte ich, da ich mir so nach und nach ein paar mehr Boxen kaufen möchte um sie evtl. auch noch im anderen Proberaum etc. zu parken. Dann brauch ich zur Probe nur noch mein Rack mit X3 und Endstufe mitnehmen... Zudem hätte ich gerne eine Box mit pralleler Wandung, damit ich sie hinlegen und mein Rack daraufstellen kann.
 
guitar_master

guitar_master

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Hi, Chris!

Ich habe jetzt meinen Verstärker verkauft über den ich meinen X3 bisher gespielt habe, da mir der Sound mit Speaker-Simulation des X3 über eine PA bzw. Fullrange-Box deutlich besser gefällt.

Gut, mir sagt die Speakersim kaum zu. Mir gefällt Endstufe + originale V30 Speaker um Welten besser. Aber wir schweifen ab ;-)

Von daher würde ich sagen dass das Budget bei 350-400 Euro liegt.

Ich kenne leider nicht viele passive Fullrange Boxen in der Preisklasse <300€, aber von all denen, die ich gehört habe, gefällt mir die Mackie C300 Z am besten. Verwende die ganz gerne bei Monitoring für Bands, hab bist jetzt auch noch keine Beschwerden von der Bandseite gehabt, die halten was aus und mir gefällt der Klang ganz gut. Ein bisschen muss man biegen, aber sonst ist sie recht feedbackunanfällig... find ich halt. Und natürlich ist das nur eine relative und vor allem subjektive Meinung. ;)

Die passive Variante möchte ich, da ich mir so nach und nach ein paar mehr Boxen kaufen möchte um sie evtl. auch noch im anderen Proberaum etc. zu parken. Dann brauch ich zur Probe nur noch mein Rack mit X3 und Endstufe mitnehmen...

Die Überlegung ist sinnvoll, nur wirst Du unterm Strich mehr dafür blechen müssen. In der unteren Preisklasse haben aktive System preis/leistungsmäßig die Nase vorne. Und irgendwann wir der Tag kommen, an dem Dir das POD + Endstufen Rack zu schwer wird. Ich würde an Deiner Stelle mir ein kleines Rack und eine bessere Aktivbox kaufen. So bekommst Du mit dem von Dir angeschlagenen Budget einen besseren Sound zusammen. ;)

Zudem hätte ich gerne eine Box mit pralleler Wandung, damit ich sie hinlegen und mein Rack daraufstellen kann.

Uhuu, ganz schlechte Idee! :redface:

Und zwar aus raumakustischer Sichtweise: Wenn Du eine Box so wie beschrieben hinlegst, massierst Du dir die Wadeln. Im Bandraum wirst du damit untergehen! Du musst Dich in Folge viel lauter drehen, um Dich zu hören.

Nur: Die höhere Lautstärke, bzw. der überflüssige "Extra-Lärm" wird an der nächsten Wand zurückgeworfen, vermischt sich mit dem restlichen Lärm der anderen Instrumente, erzeugt Phasenauschlöschungen und stehende Wellen. Ergebnis: Alles klingt matschig, man hört sich nicht.

Was macht man instinktiv? Man dreht die Gitarre lauter, die Auslöschungseffekte verstärken sich, und letztendlich hört sich keiner mehr selbst - und das bei einer brutalen Lautstärke.

Es gibt nur eine passende Lösung: Die Box muss Deine Ohren anstrahlen, dh. schräg auf dem Boden liegen, sodass sie auf Deinen Kopf zielt. Somit kannst Du die Lautstärke ordentlich runterdrehen und verhinderst gleichzeit Soundmatsch mit den anderen Instrumenten!

Wenn Dir das Rack zu tief steht, besorgt Dir drei Bierkisten und gaffere die aneinander, das kannst Du dann als Rackablage verwenden. :great:

Unter anderem habe ich Dir auch deswegen die C300Z vorgeschlagen, die hat schon eine perfekte Schräge. Nebenbei habe ich diese Box (genaugenommen die aktive Variante) selbst ein paar Jahre im Proberaum verwendet, und die bodenliegendaufkopfzielend-Methode hat sich einwandfrei bewährt.

Wenn Du mir nicht glaubst, das diese Variante viel besser ist, musst Du es selbst ausprobieren. :p

Gruß, Lukas
 
Lost Freedom

Lost Freedom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
31.03.08
Beiträge
1.029
Kekse
452
Hmm, Mensch Lukas... Jetzt hast du meine ganzen Überlegungen über den Haufen geworfen...
Aber du hast schon Recht! Erstmal danke für deine ausführliche Antwort! Du hast mich auf jeden Fall davon bewahrt den nächsten "Fehlkauf" zu machen. In Sachen Verstärker hab ich nun schon das ein oder andere durch, war Anfangs immer zufrieden, aber nach einer Weile, wenn die erste Begeisterung weg war, kam die Ernüchterung. Nun habe ich zwar mit dem X3 wirklich einen Preamp gefunden der mir richtig gut gefällt, jedoch hapert es bisher noch mit der Verstärkung... Und genau da wäre ich dann wohl in einem halben Jahr wieder unzufrieden mit der oben genannten Box gewesen. Ich werde wahrscheinlich wohl echt mal die C300Z antesten.

Welche aktive Box könntest du mir den als Alternative vorschlagen (obwohl mir grundsätzlich die Idee mit einer seperaten Endstufe schon besser gefällt)? Die aktive Variante?
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Welche aktive Box könntest du mir den als Alternative vorschlagen (obwohl mir grundsätzlich die Idee mit einer seperaten Endstufe schon besser gefällt)? Die aktive Variante?
Die hier wird hier im Forum oft genanntn, wir haben uns die dann auch mal für den Proberaum vgekauft und sind absolut zufrieden (haben aber auch keine Vergleichsmöglichkeit):
https://www.thomann.de/de/samson_live_612.htm
Ansonsten aber mal ins PA-Forum schauen. Mit dem löten von Studiomonitorkabeln oder Recording generell hat das ja nun nichts mehr zu tun.
 
guitar_master

guitar_master

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Hmm, Mensch Lukas... Jetzt hast du meine ganzen Überlegungen über den Haufen geworfen...

Bitte, gern geschehen! :D

jedoch hapert es bisher noch mit der Verstärkung...

Ich habe gute Erfahrungen mit einer günstigen Endstufe und der HarleyBenton G212V gemacht. Ob sie Dir zusagt, weiß ich nicht. Jedenfalls wäre das ein Thema für's Gitarrensub.

Welche aktive Box könntest du mir den als Alternative vorschlagen (obwohl mir grundsätzlich die Idee mit einer seperaten Endstufe schon besser gefällt)? Die aktive Variante?

Ich habe die SRM 450 verwendet, allerdings nur "nebenbei". Die Box wurde für ganz andere Zwecke gekauft, jedenfalls passt sie nicht in dein Budget...

Wie ars schon sagte, wird die 612 oft empfohlen, ich kenne sie aber nicht, vertraue aber den Leuten hier.

Die passive Variante hat schon ihre Daseinsberechtigung und auch ihre Vorteile; was dir lieber ist, musst du selbst wissen! Jedenfalls steige ich ab hier besser aus, ich kann Dir bei Boxen <500€ nur schlecht weiter helfen. :redface:

Gruß, Lukas
 
Lost Freedom

Lost Freedom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
31.03.08
Beiträge
1.029
Kekse
452
Sorry wenn ich mich noch mal dem Thread bedienen muss (vllt. kann ein Mod die ganze Monitoring-Geschichte in enen extra Thread auskliedern?).
Aber ich hab mich jetzt auch nochmal etwas umgesehen und 2 Monitor-Lösungen gefunden (1x aktiv, 1x passiv + Endstuffe), die mir von der Baugröße sehr zusagen würden.
Und zwar:

Die bereits genannte Endstufe zusammen mit diesem passiven Monitor:
LD SYSTEMS LDEB 8" STINGER

Oder diesen aktiven Monitor:
LD SYSTEMS MON 121A

Zwar würde ich eigentlich eine passive Lösung bevorzugen, jedoch denke ich dass sich der aktive Monitor mit der 12"-Box besser machen würde, oder?

Jetzt ist die Frage, hat schon mal jemand Erfahrungen mit diesen Monitoren gemacht bzw. allgemein mit Monitoren oder auch anderen Produkten von LD Systems gemacht? Bekommt man da was für sein Geld?
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
hab das mal vom anderen Thread abgekoppelt, denn mit den Kabeln hat das ja nichts mehr zu tun.
Falls der Titel nicht gefällt, einfach ne PN an mich
 
Lost Freedom

Lost Freedom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
31.03.08
Beiträge
1.029
Kekse
452
hab das mal vom anderen Thread abgekoppelt, denn mit den Kabeln hat das ja nichts mehr zu tun.
Falls der Titel nicht gefällt, einfach ne PN an mich

Super, passt. War ja auch mein Anliegen im letzten Post. Danke.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben