Brad Paisley Einstieg?!

von Smidde, 04.03.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Smidde

    Smidde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    330
    Erstellt: 04.03.12   #1
    Hallo.

    Ich habe mich in letzter Zeit etwas näher mit Brad Paisley beschäftigt. Aufmerksam geworden bin ich durch seine Version des Folsom Prison Blues. Nun möchte ich gerne auch anfangen seine Alben nach und nach mir zuzulegen, bin aber ziemlich überfordert angesichts der schon recht hohen Anzahl an Studioalben.
    Habt ihr vielleicht einen Tipp, welche CD "die beste" von ihm ist oder mit welcher man am besten in sein Schaffen einsteigt? Die Soundschimpsel auf Ama*** haben mir nicht so recht weitergeholfen bisher und "Folsom Prison Blues" gibt es leider gar nicht auf einer CD von ihm! :/
     
  2. ToneTauber

    ToneTauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.09
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    638
    Erstellt: 08.03.12   #2
    Stimmt, "Folsom Prison Blues" ist auf keinem seiner offiziellen Alben.
    Für Gitarristen ist sicher als erstes das Album "Play" zu empfehlen. Damit würde ich anfangen und dann alle anderen kaufen.
    Die "Who Needs Pictures" gibt es zusammen mit der "Part II" als Bundle für schmales Geld. Zum Beispiel bei Amazon.
    Die neueren Alben sind natürlich auch spitze. Am besten alle kaufen. :)
    Außerdem solltest du dir mal "Cluster Pluck" anhören. Da spielt Brad zusammen mit Burton, Gill, Lee, Jorgenson, Mason, Volkaert und Wariner. Irre!

    Tipp: Falls du dich auch der Spieltechnik Paisleys annähern möchtest, sei dir die Seite sizzlingguitarlicks.com wärmstens ans Herz gelegt.
    Die "Habitual Techniques"-DVD befasst sich mit genau diesem Stil.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 04.05.12   #3
    Hallo, ToneTauber

    SIZZLINGGUITARLICKS.COM - super Tipp am Rande.
    Der Typ ist prima und erklärt verständlich, was er da macht.
    Danke.

    Ich denke, Brads Sound definiert sich aber nicht unbedingt über verspielte Countrylicks.
    Seine Verstärkerwahl macht da schon sehr viel her.

    Gruß,
    Joe
     
  4. ToneTauber

    ToneTauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.09
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    638
    Erstellt: 04.05.12   #4
    Hi Joa,
    du hast natürlich Recht. So ein Dr.Z-Amp lässt einen am schnellsten nach Paisley klingen.
    Dennoch hat Brad eine einmalig moderne Technik, die eben auch durch das Spielen seiner typischen Open-String-Licks oder das Verwenden eines G-Benders erst zu DEM Paisley-Sound werden.
    Ich selbst spiele einige Licks von ihm, allerdings spiele ich clean, komprimiert mit ein wenig Slapback-Delay. Also nicht so dreckig und mit weniger Hall. Trotzdem hört man Brad immer wieder durch.
     
  5. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 04.05.12   #5
    Ich finde seinen Sound über den Z-Wreck genial. In einem Democlip spielt er darüber viel Pentatonik in erweiterter Form, die unmissverständich nach ihm klingt.
    Man findet den Sweet Spot oder wie das auch immer heißt bei einem anzerrenden Amp viel leichter. Meinen Princeton muß ich dafür auch immer etwas in die Sättigung fahren, wobei es dann schwierig wird, Chords und Singlenoteplay unter einen Hut zu bringen bzw den Ton zu kontrollieren.
    Headroom und laut macht was her beim Country Twang. Die Amps, die mir in der Kategorie gefallen, sind leider immer teure Boutique Kisten - meistens mit El34 Endstufe - also typische Rockzerre.

    Gruß,
    Joe
     
  6. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 07.04.14   #6
    Stimmt das wirklich ? Oder meinst Du etwa einen B-Bender? G-Bender ist mir ehrlichgesagt nicht geläufig.
     
  7. stevo58

    stevo58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.13
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.05.14   #7
    G-Bender. https://www.youtube.com/watch?v=4OKZQSAIiyc
    Du kannst zB ein Hipshot B-Bender nehmen, und die Hebel schieben, und dann hast du ein G-Bender. Oder (wie ich) die kombinierte B/G bender, wo die B mit deine Hufte aktiviert ist, und die G mit ein Palm-Pedal (sehe Bild)

    Clarence's original B-Bender war glaube ich auch fuer ein G vorbereitet, er hat es aber kaum oder gar nicht verwendet. Ich konnte mich da irren.

    Steven
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.284
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.587
    Kekse:
    81.550
    Erstellt: 15.05.14   #8
    G-Bender kannte ich auch noch nicht, bin aber auch nicht so drin in der Tele-Welt. Interessantes Video:great:

    Banjo
     
  9. stevo58

    stevo58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.13
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.05.14   #9
    Wie gesagt, Gene Parsons hat es fuer Clarence White enwickelt. Hier ein Video darueber:
    https://www.youtube.com/watch?v=zxQhbvke44I
    Allle andere Benders stammen von die ursprungliche. Falls du Clarence White nicht kennst, er war Gitarrist in The Byrds von ~'68-'72 und ich bin eigentlich ueberrascht das Paisley ihn nicht erwaehnt hat, weil er zusammen mit James Burton hat mehr oder weniger moderne Country-Picking entwickelt; White war auch vorher in The Kentucky Colonels ein wichtige Bluegrass Flatpicker der Leute wie Tony Rice verehren.

    The Byrds waren ein sehr grosse JamBand ab ungefaehr '69, und haben endlos getouert und Halls gefuelllt obwohl sie keine Hits mehr hatten. Sie waren die letzte 2 Jahren ein ausserordentlich jam-band; ich habe Aufnahmen von '72 die einfach unglaublich sind.

    Ein sehr fruehe Byrds-mit-Clarence Nummer, mit Pull-String:

    https://www.youtube.com/watch?v=_QxvFAS_zWQ

    Mid-period (~70):
    https://www.youtube.com/watch?v=HKhI09XO5R0(eight miles high)
    https://www.youtube.com/watch?v=pIFplonFHT8 (old blue)

    Ich finde nichts von '72 das mich richtig zufriedenstellt, vielleicht nur -
    https://www.youtube.com/watch?v=AoNRtb7iM6c

    Marty Stuart hat Clarence's Gitar jetzt; und spielt es noch - es gibt genugend Videos (zusammen mit Kenny Vaughan, noch so ein heisse Picker). Hier sein Tribute zum Clarence:
    https://www.youtube.com/watch?v=cH1u5j-1QZw

    steven
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.284
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.587
    Kekse:
    81.550
    Erstellt: 15.05.14   #10
    Clarence White kenn ich als Bluegrasser natürlich, hab sogar mal seinen Bruder Roland bei einer Jam-Session kennengelernt. Clarence White hat ja die Bluegrass-Gitarre revolutioniert, ohne ihn hätte es Tony Rice, wie man ihn heute kennt, nie gegeben, Und weil Du ihn erwähnt hast, Marty Stuart hat ja auch mal im Bluegrass angefangen. Die Marty Stuart Shows auf YouTube sind übrigens echte Highlights.

    Aber das führt jetzt weg vom Thema Brad Paisley. Wenn ich das Gene Parsons Video richtig verstehe, war das am Anfang aber schon ein B-Bender, so kannte ich das auch.

    Banjo

    P.S. Ein Brad Paisley-Video kann ich mir aber jetzt doch nicht verkneifen:) Hatte ich glaub schon mal irgendwo hier gepostet, ist aber immer wieder gut: http://www.youtube.com/watch?v=9qML5yrVFxQ
     
  11. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 20.05.14   #11
    Man nennt ihn auch den "Rex Gildo" der Country-Musik!
    Aber natürlich NUR wegen der Optik ;-)

    Danke für diesen wunderbaren Link - und schön zu sehen, dass die Gitarre von Clarence immer noch gespielt wird und zu hören ist. Der Sound ist fantastisch und der B-Bender Effekt absolut faszinierend.

    banjogit
     
  12. Rude Mood

    Rude Mood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.12
    Zuletzt hier:
    30.11.18
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    448
    Kekse:
    7.885
    Erstellt: 12.01.15   #12
    Warum nicht diese Box hier:

    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/Brad-Paisley-Original-Album-Classics/hnum/3299901

    5 gute Alben für 15 Mücken...
     
Die Seite wird geladen...