Brauche Entscheidungshilfe - LowBudget-Gitarren durch eine Mid/HighBudget ersetzen?

  • Ersteller datr1xa
  • Erstellt am
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Hi Leute,

ich brauche mal eure Meinung zu meiner aktuellen Gitarren-Situation.
Text ist leider etwas länger geworden sry!

Also ich spiel seit ca. Anfang Juni quasi nach "Rock am Ring" regelmäßig Gitarre auf meinem VOX DA5 ca. 3-4h am Tag, also jetz genau 3 Monate. Ich befinde mich wohl gerade in einer Phase, wo Gitarre spielen erst richtig Spaß macht.
Ich kann seit letzer Woche endlich mal was vorweisen und zwar schaff ich, da bin ich schon sehr drauf stolz weil ich es am Anfang für unmöglich hielt, einmal "Orion" und "One" von Metallica auswendig und es passt auch schon fast synchron zum Lied, das Vorweg.

Letzten als ich so 1h joggen war, da hat man ja viel Zeit nachzudenken, ist mir aufgefallen, dass ich an sich schon recht viele Gitarren habe. IbanezRG321EX, Schecter DamienSpecial und noch eine IbanezSA260 und ich hät mir fast noch eine gekauft, halt gebraucht, soviel Geld kann ich dann doch nicht für neue Gitten ausgeben. Manche gebrauchten 400Euro Klampfen bekommt man dann schon recht günstig.

Mein Problem, ich zock eigentlich nur die RG321EX, da sie auch schon eine kleine Macke am Koprus hat, weil ich das Gefühl habe, für die anderen bin ich noch nicht soweit und man könnte was an den guten Teilen kaputt machen. Also ich hab da iwie richtig Respekt vor. Ich weiss ja nich was ihr das am Anfang mal gedacht habt, als ihr zum ersten mal eine Gibson/Fender in der Hand hieltet.
Naja meine Schecter is echt "ultra, die sieht unglaublich schön aus im "Blood Moon" und die Ibanez im "Amber Burst"... boah, ich könnte mir die Teile echt die ganze Zeit angucken. Ich hoffe ihr könnt mir folgen.

Mir kam der Gedanke, da die Gitten eh nur im Koffer rumliegen, alle wieder zu verkaufen.
Dann schoss mir anschließend noch der Gedanke durch den Kopf, dann verkaufe ich auch die RG321EX und leg mir EINE gescheite für ca. 800 Euro zu, was dann erst mal für die Zukunft reichen soll.

Ein Sammler bin ich nicht, wollte ich auch eig nicht werden aber ich hab die echt günstig geschossen, an sich ist das echt herrlich.

Wenn ich mache Signaturen lese, "meine Gibson bla bla, meine Fender bla bla, meine Ibanez bla bla und meine ESP bla bla" ... brauch man soooo viele Gitarren?
Ich persönlich nicht und ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob ich sie alle verkaufen soll und mir eine recht gescheite/bessere (z.b. Verarbeitung/Pickup-technisch) anschaffen soll.

Was genau weiss ich noch nicht, ich wollte halt eine gewisse Fläche abdecken damit ich alles spielen kann, daher weiss ich nicht, ob das eine Gitarre auch schafft oder max 2!

Worum eigentlich geht:
Ich würd dazu gern euren Rat hören, ob es sich lohnt die "Low Budget Gitarren" gegen eine, ich nenn es mal höhere Mittelklasse Gitarre, einzutauschen.

Kürzer konnte ich mich nicht ausdrücken, also habt erbahmen! :p

MfG
 
Eigenschaft
 
O
onkelkeks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.14
Registriert
02.03.07
Beiträge
448
Kekse
104
hi
also ich habe die ibanez rg321 ex auch
und ich habe eine baritone für 730 euro hier rumstehen aber die baritone benutze ich seltener als die ibanez rgx
das liegt aber nur daran das die rgx neu ist ^^ und die baritone vllt ein halbes jahr ''alt'' (ich weis ist nicht alt) aber ich finde die rg genausogut wie meine fast doppelt so teure esp ltd baritone
spielbar, schick, guter klang (spiele nur metal ^^) haben beide
also naja ich habe mir vorgenommen nie eine gitarre für über 600 zu kaufen.....
finde da keine großen vorteile für mich

und die frage ob eine gitarre abdecken kann wird dir niemand ausser du selbst beantworten können
denke es gibt leute die mit einer gibson flying V ihr ein und alles und ihr einziges intsrument gefunden haben und andere (wie mich ^^) die für jede spielart,musikrichtung wasauchimmer eine gitarre haben (wollen)
 
Zuletzt bearbeitet:
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Mein Problem, ich zock eigentlich nur die RG321EX, da sie auch schon eine kleine Macke am Koprus hat, weil ich das Gefühl habe, für die anderen bin ich noch nicht soweit und man könnte was an den guten Teilen kaputt machen. Also ich hab da iwie richtig Respekt vor. Ich weiss ja nich was ihr das am Anfang mal gedacht habt, als ihr zum ersten mal eine Gibson/Fender in der Hand hieltet.
Naja meine Schecter is echt "ultra, die sieht unglaublich schön aus im "Blood Moon" und die Ibanez im "Amber Burst"... boah, ich könnte mir die Teile echt die ganze Zeit angucken. Ich hoffe ihr könnt mir folgen.

Mir kam der Gedanke, da die Gitten eh nur im Koffer rumliegen, alle wieder zu verkaufen.
Dann schoss mir anschließend noch der Gedanke durch den Kopf, dann verkaufe ich auch die RG321EX und leg mir EINE gescheite für ca. 800 Euro zu, was dann erst mal für die Zukunft reichen soll.

Wenn ich mache Signaturen lese, "meine Gibson bla bla, meine Fender bla bla, meine Ibanez bla bla und meine ESP bla bla" ... brauch man soooo viele Gitarren?
Ich persönlich nicht und ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob ich sie alle verkaufen soll und mir eine recht gescheite/bessere (z.b. Verarbeitung/Pickup-technisch) anschaffen soll.

Was genau weiss ich noch nicht, ich wollte halt eine gewisse Fläche abdecken damit ich alles spielen kann, daher weiss ich nicht, ob das eine Gitarre auch schafft oder max 2!

Worum eigentlich geht:
Ich würd dazu gern euren Rat hören, ob es sich lohnt die "Low Budget Gitarren" gegen eine, ich nenn es mal höhere Mittelklasse Gitarre, einzutauschen.

Ich an deiner Stelle würde erstmal noch nix machen, da du ja selbst noch nicht mal weisst, was du überhaupt willst...

Zudem: Was machst du denn, wenn du bspw. einen Bluessound haben willst, den du mit deiner einen Gitarre dann nicht hinbekommst? Mit meiner Tokai LP hab ich DEN LP Sound und Blues-Technisch, bin ich vollstens bedient. Sobald ich aber mit meiner Band (80s Glam-Metal) zusammenspiele, brauche ich für unsere Songs eine Gitarre, die nicht so voll und warm klingt, wie eine LP... Will damit sagen, dass du besser nicht alle Gitten bis auf 1 oder 2 verkaufen solltest, denn flexibel bist du dann nicht wirklich. ;)
Wäre aber nur MEIN Tipp...!
Ob man so viele Gitarren braucht? Kommt drauf an, was du musikalisch willst und machst. :) Ich benutze jede meiner Gitten, da sie sich soundlich auch zeils ziemlich unterscheiden!

Deine 321 ist doch eine super Gitarre und ich würde mir nicht aus "Ehrfurcht" eine teure und bessere Gitarre entsagen. Irgendwann kommt immer was dran und eine Gitarre ist nun mal ein Gebrauchsgegenstand.
 
Classic-Fan
Classic-Fan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
02.03.09
Beiträge
612
Kekse
3.984
Ich an deiner Stelle würde erstmal noch nix machen, da du ja selbst noch nicht mal weisst, was du überhaupt willst...

Genau! Ich denke, solange Deine Ibanez nicht kaputt, verzogen, in rosa lackiert oder sonst irgendwie unbrauchbar ist, bringt Dich eine neue Gitarre in Deiner Situation nicht wirklich weiter...
 
Tool_J
Tool_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.19
Registriert
13.01.09
Beiträge
368
Kekse
2.279
Ort
Wertheim
Moin...

Dem allgemeinen Tenor der Meinungen schliesse ich mich an. Du weißt noch gar nicht, wohin die Reise gehen soll, also macht es jetzt in meinen Augen auch noch keinen Sinn, dir über zukünftiges Equipment Gedanken zu machen.

Spielst du nur alleine für dich ? Oder in einer Band ? Wenn nein, hast du das geplant, oder spielst mit dem Gedanken ? Wenn ja, wie flexibel musst du dann aufgestellt sein ?

Wenn du das alles weißt, ergibt sich auch ein schlüssiges Bild, was dein Equipment betrifft und beantwortet Dir dann evtl. auch die Frage, ob eine "gescheite" Gitarre reicht.
Mir reicht eine z.B. nicht, ich reise mit 4 Gitarren zu nem Gig. Unser Set in der Cover-Band ist recht weit gefächert, da sind es schon mal 2 verschiedene Tunings, + für jedes Tuning eine Backup-Geige (Saitenwechsel dauert dank Floyd zu lange, dafür gibts die Pausen). Daheim nutze ich aber noch ne RGR321EX, die ich dank fester Bridge auch mal schnell umstimmen kann, wenn ich einen Song raushören will, der eben in ner ganz anderen Stimmung gespielt wird....

Du siehst, es gibt immer Gründe für das eine oder das andere...man muss nur wissen, was man will !

/Jochen
 
P
PhysXCore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
01.02.08
Beiträge
159
Kekse
225
Ort
Bayern
Ich schließe mich grundsätzlich den anderen an, aber wenn du nur aus Angst vor Kratzern deine anderen beiden Gitarren nicht spielst, halte ich das für sehr übertrieben, es sei denn, du hast sie nur als Wandschmuck gekauft. zudem musst du dir dann auch die Frage stellen, ob deine neue Gitarre nicht auch nur als Wandschmuck enden wird.

Ansonsten würde ich dir raten, fahr in ein Musikgeschäft und spiele die Gitarren, die dir gefallen würden mal an. Denn dann wirst du selbst merken, ob der Unterschied zwischen deiner Ibanez und den teureren Gitarre so groß ist, wie du ihn dir vorstellst.

Solltest du wirklich einen derart großen Unterschied erkennen, dann würde ich sagen, fahr nach Hause, spiel sie ein paar Tage später nochmal an und greif ggf. zu, denn dann bist du für deine 3 Monate Spielerfahrung schon weiter, als man meinen könnte.

Gruß PhysXCore
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Hi Leute,

vielen dank für eure Mühen, ich hab da echt nen langen Text geschrieben.
Ein paar Eindrücke habe ich jetzt bekommen. Ich werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen, band-technisch habe ich selber nix geplant. Ich spiel fürs erste lieber Zuhause und als Wand-Accessoire sollen die Gitarren eigentlich nicht enden, ich glaub, ich als Gitarre würd mich drüber aufregen, wenn ich aufgehängt und nicht bespielt werde.. Spaß bei Seite! :p Zumal das auch ein ganz schön teures Accessoire ist.. naja in anbetracht dessen, das Frauen viel für Handtaschen u son Kram ausgeben, haben die Gitarren an sich ja dann noch eine prinzipielle Funktion. :)

Oh man, dazu fällt mir grad ein, meine Freundin hat sich darüber aufgeregt, dass hier so viele Gitarren rumliegen (3. Stück) aber selber 15 paar Schuhe hat und sie meine "große Menge an Klampfen" nicht verstehen kann.. naja!! :=)
 
tele
tele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
906
Kekse
721
Ort
Wien
auch mein rat: nicht verkaufen! vor allem nicht die ibanez, mit der du offenbar gut zurecht kommst.
 
S
Schweeeeden
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.09.13
Registriert
23.06.09
Beiträge
567
Kekse
1.390
behalten. irgendwann wirst du die andern mal brauchen.
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Teuer ist nicht automatisch besser...

Lass dich nicht vom Preis leiten, ich würde die Ibanez behalten und die anderen die du nicht oft spielst kannst du ja verkaufen.
Geh in nen Laden und teste an ... das ist das einzig richtige.
Dann weisst du ob dir deine Haupt-Ibanez weiterhin reicht oder ob du was anderes haben willst.
Das was du suchst merkst du oftmals erst wenn du die Gitarre testest und dann das grosse "AHHH" kommt. ^^

Gruß


Apropos: Nur eine Gitarre ... ich kenn jemanden der jetzt 76 Gitarren besitzt.
Rate mal ob der die alle wirklich braucht XD
 
Mikkey Lippstikk
Mikkey Lippstikk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
737
Kekse
1.133
Wenn ich mache Signaturen lese, "meine Gibson bla bla, meine Fender bla bla, meine Ibanez bla bla und meine ESP bla bla" ... brauch man soooo viele Gitarren?

Ich habe verschieden Gitarren (EP LesPaul, Ibanez RG und ne Telecaster) und habe bisher immer alle irgendwie abwechselnd gebraucht. Jeder dieser Gitten hat irgendwie ihren eigenen Sound. Wenn ich Blues bis Heavy Rock will, dann greif ich mir die LP, die hat einen so schönen cremigen Lead Sound am Hals. Wenn ich Metal Rock rumeier, dann nehm ich mir die Ibanez wegen des fetten Griffbrettes, da ist schön viel Platz und die hat das Floyd Rose für die Dive Bombs und so :) und wenn ich schön angecrunched funky grooven möchte, dann nehm ich die Tele. Zudem macht es mir Spaß hin und wieder eine andere von den Babies in die Hand zu nehmen, das hält flexibel. Ne richtig teure Gitarre habe ich noch nie besessen und noch nie vermisst.
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.280
Kekse
36.092
Apropos: Nur eine Gitarre ... ich kenn jemanden der jetzt 76 Gitarren besitzt.
Rate mal ob der die alle wirklich braucht XD

Wie kann man nur... :eek:

Ok, macht sicher auch Laune, aber ist ja eher eine Sammlung, egentlich reicht eine :)

Aber hinterher ist man immer klüger, man macht evtl. ne Menge Verlust all das wieder zu verkaufen....
Lieber eine richtig geile, bei so vielen weis man gar nicht mehr welche nehmen und alle 2 Minuten wechseln... wer braucht das schon, hier sind es sicher weniger als 1% der Gitarristen, die das echt brauchen :D

Flexibel sein ist schon toll aber wo sind die Grenzen, da kann man sich etliche Gitarren holen... ne Tele, ne Strat, ne Superstrat, eine mit FR, ne Les Paul, ne SG, ne 335er......

Ibanez behalten!

Ich würde auch statt ner midbudget gleich in die Vollen gehen, lieber mal ein paar Jährchen warten und dann reinhaun, solange tuts die alte und schlecht ist die ja wirklich nicht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben