Brauche Hilfe bei Kaufentscheidung (12-Saiter)

von SeR-YogA, 24.06.10.

  1. SeR-YogA

    SeR-YogA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.10
    Zuletzt hier:
    14.09.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.10   #1
    Hallo Gitarrenliebhaber,

    ich habe mich hier extra angemeldet, weil mir was auf dem Herzen liegt, und ich gerne Eure Meinung dazu hätte.:D

    Und zwar bin ich auf der Suche nach einer 12-Saiten-Gitarre.

    Ich spiele seit fast 2 Jahren und wollte mir jetzt mal eine 12-saitige zulegen, weil den Sound gut finde.

    Da mein Budget nur 400.- Euro zulässt, musste ich meine Auswahl auf vier Exemplare reduzieren.

    1) https://www.thomann.de/de/ibanez_ael2012tks_12string_westerngitarre.htm

    2) https://www.thomann.de/de/yamaha_fg_720s12_nt.htm

    3) https://www.thomann.de/de/fender_cd160_se_nt.htm

    4) https://www.thomann.de/de/takamine_eg345c.htm#bewertung


    ich kann mich aber zwischen keiner entscheiden....:(:confused::confused::confused:

    Und jetzt seit ihr gefragt....Habt ihr Erfahrung mit diesen Modellen? Worauf muss ich achten? Welche würdet Ihr mir empfehlen....?

    Ich freue mich über jede Rückmeldung:)

    Gruß

    SeR-YogA
     
  2. tüdelü

    tüdelü Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mal hier - mal dort
    Kekse:
    18
    Erstellt: 24.06.10   #2
    "Wozu würdet ihr mir raten?"

    ANSPIELEN
     
  3. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.627
    Kekse:
    19.036
    Erstellt: 24.06.10   #3
    tüdelü: +1! Und vielleicht den Fragebogen ausfüllen, damit wir z.B. wissen, ob PU und Cut Dir wichtig sind...
     
  4. tüdelü

    tüdelü Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mal hier - mal dort
    Kekse:
    18
    Erstellt: 24.06.10   #4
    Danke :)
    Kann ich überhaupt schon bewertet werden, hab`s grad vergessen:o
     
  5. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.385
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.859
    Erstellt: 24.06.10   #5
    Ist wohl kaum ein bewertenswerter Beitrag...

    Generell ist es schwierig 12-Saiter anzuspielen. Wenn ein Shop mal 2-3 da hat, ist das schon ne gute Auswahl.
    Von den Aufgelisteten kenn ich nur die Yamaha. Die fand ich aber eher.. naja.

    Viel wichtiger ist hier aber die Frage was man damit spielen will und worauf man Wert legt.
    Es ist aber (find ich zumindest) momentan nicht grad einfach ne gute 12-saitige zu finden, je nachdem wo man wohnt.
    Ist eher so ein "entweder hat man Glück, oder man macht Abstriche".
    Zur Not ein paar bestellen und die Beste behalten.
     
  6. tüdelü

    tüdelü Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mal hier - mal dort
    Kekse:
    18
    Erstellt: 24.06.10   #6
    War auch eher allgemein gemeint...


    wenn`s mit anspielen schwer wird gibt`s immer noch die Methode bestellen und bei nichtgefallen zurückschicken:gruebel:
    Musst du halt überlegen ob es dir wert ist diesen Aufwand zu betreiben oder ob du lieber in ein paar Läden fährst und antestest

    E: Oh, dass hat Disgracer ja schon geschrieben, sorry:o
     
  7. SeR-YogA

    SeR-YogA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.10
    Zuletzt hier:
    14.09.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.10   #7
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis __400___€



    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

    _____________Fortgeschrittener_________________ ____________



    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

    __________gemischt ___________



    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    ______________________________ zuhause____________________



    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

    ______________________________ 12-String ____________________



    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

    _______________________48mm____



    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)
    ___________________schlanken________



    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)
    ______________________________ ____________________



    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
    - Dreadnought Beispiel

    - Jumbo Beispiel

    - Triple O Beispiel

    - Grand Concert Beispiel

    - Gitarre mit flachem Korpus/Bühnengitarren Beispiel



    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [ ] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [ ] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges: ______________________________ __________

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Decke: _________
    Boden&Zargen: __________


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? ______________________________ ____________________


    (13) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ______________________________ ________________




    also das ist das was ich beantworten kann....:)

    Form, ist mir relativ egal, ob das jetzt Cutaway ist oder Dreadnought ist mir unwichtig. Den Unterschied zwischen verschiedenen Holzsorten kenne ich leider nicht, deswegen kann ich nichts dazu sagen.
    Ich habe eine Yamaha C-80 Konzertgitarre und eine Ibanez V105 Westerngitarre, deswegen kann ich zu den Holzsorten nicht viel sagen :)
     
  8. SeR-YogA

    SeR-YogA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.10
    Zuletzt hier:
    14.09.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.10   #8
    kann man das eigentlich machen? also ein paar bestellen und dann die beste aussuchen?:)

    hmmm dann hab ich aber das problem, dass ich voll viel vorstrecken muss.....z.B. beim Thomann muss man per Vorkasse zahlen.:(
    Als Student hat man nicht so viel Geld auf einmal :D

    Kennt jemand noch eine Möglichkeit die Gitarren direkt zu vergleichen?
     
  9. Carlo93

    Carlo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.10
    Zuletzt hier:
    7.07.10
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.10   #9
    12 saitige gitarre in diesem preissegment ?`..
    da kann ich nur die Höfner HA JC05-12ET empfehlen.
    Die habe ich auch, super klang- macht spaß zu spielen.
    (ist ne Jumbo)
     
  10. -=brainwave=-

    -=brainwave=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.10   #10
    Hi SeR-YogA,

    ich stand vor geraumer Zeit vor exakt der gleichen Situation (12-String und Budget bis ca. 400). Hab mich nach vielfachem Antesten dann für die von dir bereits erwähnte

    https://www.thomann.de/de/fender_cd160_sebk.htm

    entschieden. Ist zwar "China" aber imho fürs Geld ganz ordentlich. Ich hatte damals auch die IBANEZ AEL2012 in die engere Wahl gezogen. Als im Shop dann die Fender neu eintraf und ich beide im direkten Vergleich anspielen konnte, hat mich sofort der wesentlich vollere Sound der Dreadnought überzeugt (IBANEZ hat außerdem ne laminierte Decke). Die Verarbeitung der "Fender" (hat nix mit den Strats zu tun) ist leider nicht der Brüller. Aber in unserer Preisdimension ist freilich auch nichts anderes zu erwarten.

    Gut gefiel mir auch diese hier:

    http://www2.justmusic.de/guitars-ba...oni.html?SID=eabc76327fc7c861b33ede099e1d697d

    Hat aber keinen Pickup (war mir wichtig, da ich hin und wieder auf der Bühne über die PA spiele).

    Hoffe, diese Eindrücke helfen dir weiter.
     
  11. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 10.07.10   #11
    Also fuer "zu Hause" wuerde ich die Yamsel nehmen.
    Die Fender ist nicht uebel - ich habe die kleine Schwester ohne den PU - aber die Yamsel ist von Allem her ein bisschen besser, als die Fender. Ist so, dass die Yamaha von Yamaha fuer Yamaha gebaut wird, Fender aber irgendwo ich CHina auftragsfertigen laesst und den kleinen aber feinen Unterschied merkt man. In meinen - subjektiven - Augen ist die Yamaha auf hoechste Qualitaet zum passenden Preis optimiert, die Fender auf passable Qualitaet sum niedrigsten Preis.
    ...just my 2cents
     
  12. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    4.384
    Kekse:
    8.173
    Erstellt: 10.07.10   #12
    ... und eine Seagull S12 (oder eine andere aus dem Godin-Programm, Art&Lutherie, Norman)? Recht vielseitig im Klang, gut verarbeitet. Habe meine gebraucht mit Koffer für 220 EUR gekauft, würde viele teurere dafür stehen lassen. - Genau DIE von dir angelisteten kenne ich nicht, mit Yamaha und Takamine habe ich im Allgemeinen bei akustischen aber recht gute Erfahrungen gemacht (ohne dass es immer die besten für das jeweilige Geld gewesen wären, aber immer "ordentliche" Instrumente für das Geld).
     
  13. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    18.12.20
    Beiträge:
    591
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 27.07.10   #13
    Ich würde angsichts des Vorhabens auch zu kleineren Modellen raten:

    Tanglewood tw 173
    Simon & Patrick hat einige schöne Modelle.

    oder, wenn sie verstärkt sein soll (TE Sachen lassen sich verstärkt mMn. besonders gut interpretieren, er nutzt die Dynamik der Verstärkung gut aus):

    Tanglewood TW 145 oder TW 170
    Mal die Kirkland tx Modelle und davon grand concert oder grand auditoriums checken.

    Vor kurzem gab es mal die Cort NTL 20 Modelle sehr günstig, ist aber leider vorbei. Wäre auch eine gute Picking Gitarre.
     
  14. Gurtpin

    Gurtpin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.10
    Zuletzt hier:
    6.03.20
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Weimar/Thüringen
    Kekse:
    57
    Erstellt: 27.07.10   #14
    Hallo!
    Wir waren letzten Montag bei Thomann und haben alle vier der aufgeführten Modelle zur Probe gespielt,
    nachhaltig in Erinnerung geblieben sind mir die Yamme und die Ibanez,wobei letztere von der Saitenlage
    noch nen Tick besser gewesen ist.
    Rundweg machst du mit keiner von den Zweien einen Fehler!
    Gruß:D;)
     
  15. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    18.12.20
    Beiträge:
    591
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 28.07.10   #15
    Oh Sorry, ich habe im falschen thread gepostet, vielleicht könnte das in den thread " Emmanuel Fan..." unter Kaufberatung verschoben werden. Danke.
     
  16. Death Crow

    Death Crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.10
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.10   #16
    Also ich kann dir die D8-12/N von Crafter empfehlen. Hab sie jetzt seit 1 Monat und liebe dieses Teil.
    :)
    Kostet ohne PU auch so um die 390 Euro rum.
    http://www.crafterguitars.com/gallery_acoustic/d8_12_n.php

    Auf der Internetseite von Crafter findest du sicher auch einen Händler in deiner Nähe.

    Aber am besten ist wirklich einfach mal anspielen.
     
mapping