brauche hilfe zum sound erstellen.

  • Ersteller Mind_87
  • Erstellt am
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Mitglied seit
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
hä? du solltest doch das FX in den Return des Loops schalten. Das Effektgerät ist nicht defekt, du brauchst auch keine neue Gitarre.
 
M

Mind_87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.10
Mitglied seit
30.08.10
Beiträge
16
Kekse
0
doch, die sind jetzt beide defekt und nicht mehr zu gebrauchen.
morgen hol ich mir ne neue LTD ab, aber weiss nicht was für ein effektgerät ich mir dazu hol. hatte vorher mit boss pedalen gespielt, da gabs solche probleme nicht. bin aber von deren sound nicht wirklich überzeugt.
 
TheMystery

TheMystery

Gitarren - MOD
Moderator
Zuletzt hier
03.03.21
Mitglied seit
05.02.09
Beiträge
7.832
Kekse
60.141
Ich glaube du verrennst dich da in was. Wäre nett, wenn du uns trotzdem noch kurz (aber genau) beschreiben könntest, warum deine Gitarre und dein Effektgerät jetzt reif für die Tonne sind...

Gruss
TheMystery
 
M

Mind_87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.10
Mitglied seit
30.08.10
Beiträge
16
Kekse
0
hab das AX vorn an das amp angeschlossen, meine gitarre an den input vom AX. geb saft drauf und die lichter gingen aus. Das Ax geht nun überhaupt nicht mehr und die gitarre hat auch en macken mitbekommen. keine ahnung warum. hab mir vom nachbar eine gitarre geliehen und nur ans amp angeschlossen. ging einwandfrei.
daher denk ich mal, dass die en schuss mitbekommen haben
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Mitglied seit
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
der Gitarre ist schon mal nix passiert... die Spannungen sind ja viel zu gering.
 
M

Mind_87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.10
Mitglied seit
30.08.10
Beiträge
16
Kekse
0
hmm wenn ich die an den amp anschliese kommt aber kein ton mehr bei raus, bei ner anderen schon. hab das ding nochmal angeschlossen, fliegen gleich wieder die sicherungen raus. kann gut sein, weil mir das AX mal vor 3 wochen runtergefallen ist beim tranzport. naja elektro artickel eben... passiert mal, steht man nicht drüber.
 
LesPaulES

LesPaulES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.19
Mitglied seit
13.02.06
Beiträge
1.142
Kekse
4.838
Ort
Essen und Siegen
Ich blick gerade nicht mehr durch...

Also, ist an Deiner Gitarre garantiert alles aufgedreht? Selbst wenn das AX sich in Rauch aufgelöst hätte, dürfte das der Gitarre egal sein!

Der Amp ist auch überall aufgedreht und das Korg ist auch auf? Nicht, daß Du in einer Amp oder Boxensimulation das Volume runtergedreht hast usw. Weisst Du, wie Du beim Korg wieder in die Werkseinstellung kommst? Evtl ist ja auch irgendwo was blöd programmiert.

Check einfach mal ganz ruhig alle einstellungen durch. Sollte sich am AX nichts rühren, kannst Du es ja zum duchchecken in den Laden eben. Vorschnell neue Sachen kaufen wird bestimmt nicht zwingend nötig sein.

Edit: Achja, teste ruhig erstmal das AX mit dem Kopfhörer. Wenn da was durchbrät kann es sich nicht auf den Amp übertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mind_87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.10
Mitglied seit
30.08.10
Beiträge
16
Kekse
0
So, hab mir jetzt en nues Korg AX3000G geholt, das alte is schrott laut verkäufer. die Gitarre hat er auch getestet geht einwandfrei... weiss nicht was die gestern hatte.
Hab das ding jetzt nochmal in den loop angeschlossen, das effektgerät hat dann keine wirkung. Danach versuchte ich es einmal so, wie StefTD erklärt hat. kommt aber das selbe bei raus.
Das effektgerät hat nur wirkung, wenn man es vor den amp schaltet. Hab mir jetzt auch nochmal beide bedienungsanleitungen durchgelesen, vom amp und vom ax. Habs genauso in den loop angeschlossen wie beschrieben. kommt aber nix bei rum. Is zum mäuse melken:D
 
T

thomas_remote

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.20
Mitglied seit
26.06.07
Beiträge
183
Kekse
281
Ort
Graz
Um wieder zur "Soundfrage" zu kommen. Die Gitarren bei Children Of Bodom sind sehr bassarm und mittenreich. Gain ist auch nicht übermäßig viel drinn. Was bei denen entscheidend ist, ist der sehr hart und extrem exakte Anschlag, was dann ein extrem tightes und trockenes Brett erzeugt. Die Wucht im Gesamtsound machen dann der Bass und die Drums. Hab mir mit meinem Bandkollegen mal die seperaten Spuren des neuen Albums angehört und man möchte nicht glauben wie gainarm die Gitarren seperat angehört sind.
Also: relativ wenig Gain, viele Mitten, mäßig höhen, laut stellen und sauber und tight spielen.
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Mitglied seit
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
Hab mir mit meinem Bandkollegen mal die seperaten Spuren des neuen Albums angehört und man möchte nicht glauben wie gainarm die Gitarren seperat angehört sind.
Also: relativ wenig Gain, viele Mitten, mäßig höhen, laut stellen und sauber und tight spielen.

mich würde mal interessieren, woher IHR die einzelnen Recordingtracks habt.

BTT. so, habe mir jetzt mal das AX angeschaut. Es ist ja eigentlich als Modelling Preamp konzipiert. Also schlag ich dir folgenden Weg vor. Gitarre -> Input AX (level anpassen) -> AX Out (Mono) -> Return des Effektweges des Marshalls. So benutzt du das AX als Preamp und den Marshall als Endtsufe (nur noch die Mastersektion ist aktiv, die komplette Preampsektion des Marshall ist nun wirkungslos)

Solltest du es in den Effektweg einschliefen... also AX out in den Return des Marshalls, das Send des Marshalls an den In des AXs... da würde ich aber die Verzerrabteilung des AXs nicht verwenden, weil das nicht gut klingt, sondern die Marshallverzerrung benutzen. Hierbei musst du jetzt aber die outs und in-Pegel des AXs anpassen und auch, sollte der Marshall einen regelbaren Effektweg haben, anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
blacksheep

blacksheep

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Mitglied seit
14.01.07
Beiträge
602
Kekse
979
Ich kenne das Korg Multi nicht, dafür aber den MG.
Ich würde empfehlen von der Gitarre in die Inputbusche des Korg zu gehen, von der Send Buchse des Korgs in den FX Return des MGs. So umgehst du die Vorstufe des MG und kannst dir dein Sound am Korg genau so bauen, wie du ihn willst. Dabei nicht vergessen an der Front den FX Loop einzustellen, da gibt es einen Regler mit dem du Dry und Wet Signal regelst.
Das ist alles gar nicht so komplitziert wie es sich vl am Anfang noch anhört.
 
M

Mind_87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.10
Mitglied seit
30.08.10
Beiträge
16
Kekse
0
Super vielen dank, habs jetzt!!!!. :D
Habs die gitarre in den input vom ax gesteckt, dann vom mono out in den return vom amp.
der effekte die schon auf dem ax gespeichert waren klangen zwar dann unter aller sau, aber es ist super einfach jetzt neue effekte zu erstellen.
hab ne metal Distortion genommen, den gain runter gedreht, bässe fast ganz raus genommen, mitten komplett hoch und die höhen dann nach und nach eingestellt. ein klein wenig delay dazu und ich hatte fast den original sound von cob.
Hört sich jetzt eigentlich im allgemein alles viel sauberer an als vorher.
Vielen dank an alle, ihr seid echt super^^ :great:
 
blacksheep

blacksheep

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Mitglied seit
14.01.07
Beiträge
602
Kekse
979
Na dann Glückwunsch!
Ich benutze vom MG auch nur die Endstufe und bekomm eigtl mMn ganz ordentliche Sounds hin.
 
M

Mind_87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.10
Mitglied seit
30.08.10
Beiträge
16
Kekse
0
Hab mich erstmal etwas gewundert, als ich anfing die sounds zu erstellen, hatt vorher nie wirklich erfolg damit. Aber jetzt is es fast ein kinderspiel. Macht auch endlich mal spass^^
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Mitglied seit
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
na also... ! Viel Spaß damit!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben