Bridge Seitenreiter

von Vancouver72, 15.09.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Vancouver72

    Vancouver72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.16
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Heppenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.09.19   #1
    Moin
    Hab mir eine gebrauchte Custom 24 aus 1992 geholt. Damit die Saitenlage ob ist und bendings im 12. Und 13. Bund möglich ist musste ich die Saitenreiter an der bridge sehr weit rausdrehen ...sie Foto...ist das normal?
    Danke
     

    Anhänge:

  2. Chriss_Guitar

    Chriss_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    500
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 15.09.19   #2
    Nein keinesfalls. Evtl muss der trussrod mal gespannt/die bünde abgerichtet werden. So is das echt zu viel. Ist der Hals halsodenn augenscheinlich gerade?
     
  3. Halffarmer

    Halffarmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.09
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    602
    Erstellt: 15.09.19   #3
    Hey,

    Ich kann mich täuschen, aber es wirkt so, als würde das Tremolo beinahe am Korpus aufliegen.
    An den 6 Schrauben könnte man es etwas anheben und die Saitenreiter wiederum niedriger einstellen.

    PRS hat online ein paar Set up Infos, vielleicht helfen die:
    https://www.prsguitars.com/index.php/support/article/prs_tremolo

    Übrigens ist beim Einstellen von PRS Tremolos etwas Vorsicht geboten, da die Schrauben eine Nut haben in der die Tremolokante liegen sollte. Schraubt man nicht gleichmäßig verteilt über alle Schrauben, kann es sein, dass man Sie abbricht (keine erste Hand Info, hätte ich aber so gelesen).
     
  4. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    1.596
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    482
    Kekse:
    11.116
    Erstellt: 16.09.19   #4
    Richtig, das stimmt so keinesfalls.
    Ja, so wirkt das auch auf mich. Ich würde genau so vorgehen, vorher aber unbedingt (nachdem die Saiten ab sind) die Federn hinten aushängen, sonst kann es sein, dass eine oder mehrere Schrauben abbrechen. Alternativ zum nächstgelegenen PRS-Händler und dabei zuschauen ;-)

    Du kannst die Custom 24 auch gerne mal im Userthread vorstellen! 8-)
     
  5. Stoptail22

    Stoptail22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    1.258
    Kekse:
    28.310
    Erstellt: 16.09.19   #5
    Wenn das Tremolo "tiefer gelegt" wird und in letzter Konsequenz auf der Decke auflegt, müssen die Saitenreiter entsprechend weit herausgedreht werden, damit die Saiten nicht schnarren oder gar aufliegen. Meine festgesetzten PRS haben insofern alle so hoch stehende Reiter. So weit zur Theorie.

    Die Realität in Form der PRS von @Vancouver72 lässt allerdings unterschiedlich hoch stehende Tremoloschrauben zu erkennen, so dass eine Festsetzung des Tremolo eher zufällig wäre. Des weiteren folgen auch die Höhen der Saitenreiter nicht der PRS-Griffbrettrundung von 10", so dass hier einfach eine nicht gut eingestellte Gitarre vorliegt.

    Ich gehe mal davon aus, dass Du bez. Einstellen von Gitarren keine Erfahrung mitbringst, also: Setup von Techniker machen lassen, und danach viel Spaß haben!
     
  6. F_M_91_XP

    F_M_91_XP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.09.19   #6
    So sollte das ganze aussehen wenn das Tremmolo freischwebend eingestellt ist.
    IMG_20190916_154443.jpg
    Unter das Tremolo past eine 1,5mm Gator Grip von Dunlop bei einer Saitenlage von 1.14mm am 12 Bund
    Halskrümmung ist fast gerade.

    und ja Schande über mich ich sollte es mal wieder sauber machen:facepalm1:
     
  7. Vancouver72

    Vancouver72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.16
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Heppenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.09.19   #7
    Mosche,
    danke für die Antworten :)
    Ich war damit bei meinem Gitarrenlehrer.....da ich noch 5 Tage hatte um sie wieder in der Rückgabefrist ( bei Reverb gekauft ) zurückzugeben habe ich das gemacht....war schade, weil sie echt sehr schön war. Aber es mar mir doch zu heikel das ganze.
    Hab jetzt eine gebraucht PRS P22 Custom teal black gekauft...sollte morgen kommen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Vancouver72

    Vancouver72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.16
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Heppenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.19   #8
    meine PRS P22 kam an....tolles Teil, aber war ein schwarzer Tag. Hab mit dem Schraubenzieher die Stoptail bridge eingestellt und bin abgerutscht :(((((
    jemand eine Idee wo man sowas am besten beheben lässt ?
     
  9. Stoptail22

    Stoptail22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    1.258
    Kekse:
    28.310
    Erstellt: 19.09.19   #9
    Mangels Foto kann man ja nur raten.

    Szenario 1 - der Schraubenzieher steckt in der Hand oder im Oberschenkel? Rausziehen und Pflaster drauf und gut is. :D

    Szenario 2 - der Schraubenzieher hat einen tiefen Kratzer auf der Decke hinterlassen? Ärgerlich, aber am besten so lassen. Amateurhafte Reparatur- bzw. Retuscheversuche machen alles nur noch schlimmer. Evtl. die Stelle mit einem Aufkleber (z.B. Bandlogo) verstecken?

    Szenario 3 - die Schlitze der Bolzen sind jetzt vermurkst und sehen einfach nur häßlich aus? Bei Gelegenheit neue Bolzen besorgen und diese beim nächsten Justieren dann hoffentlich nicht vermurksen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Vancouver72

    Vancouver72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.16
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Heppenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.19   #10
    Moin
    also dann nehm ich Tor 2 mit den tiefen Kratzer auf der Decke...hab jetzt kein besseres Bild dabei aber so wie unten zu sehen..weißer Fleck..und leider noch einer dazu.
    Am hals sind komische Flecken...sieht aus wie Bläschen, ist aber glatt und stört nicht beim spielen...also nur rein optisch
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.09.19, Datum Originalbeitrag: 19.09.19 ---
    achja, ist meine erste Stoptail PRS....man kann nichts falsch machen...einfach die Schraube drehen bis die Saitenlage angenehm ist und gegebenfalls mit den kleinen Schrauben die Oktavreinheit wieder herstellen....richtig ?
     

    Anhänge:

  11. Stoptail22

    Stoptail22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    1.258
    Kekse:
    28.310
    Erstellt: 19.09.19   #11
    Richtig. Naja, fast richtig. Eine angenehme Saitenlage bringt schon mal ein unangenehmes Saitenschnarren mit sich. Da muss dann ein Kompromiss gefunden werden.

    Die Flecken am Hals sind imho Ablösungen des Klarlacks vom Untergrund - quasi kleine Gasbläschen unter dem Lack. Unschön und auch nicht PRS-typisch, bei Neuware ein klarer Reklamationsgrund, bei Gebrauchtware eigentlich auch, wenn die Flecken verschwiegen wurden. Auf jeden Fall erschwert der Mangel einen Weiterverkauf erheblich. PRS-Käufer wollen idR optisch einwandfreie Ware.

    Die Kratzer finde ich jetzt nicht so auffällig - das mag aber an der Aufnahme liegen. Wenn es sich um punktuelle Schäden handelt, wäre mein unprofessioneller Ratschlag, die hellen Stellen tupfenderweise mit einem feinen schwarzen Filzstift zu verdunkeln. Leider kann man das nicht rückgängig machen, wenn es nicht gefällt, aber ich habe schon einige Lackplatzer auf diese Weise sehr unauffällig aussehen lassen. Bei langgezogenen Kratzern oder hellen Lackierungen würde ich die Finger von lassen.

    Professionelle, aber auch teure Hilfe gibt es beim Gitarrenbauer deines Vertrauens.
     
  12. Vancouver72

    Vancouver72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.16
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Heppenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.19   #12
    ja die Flecken am Hals wurden leider verschwiegen....aber gebraucht privat gekauft...zwar mit PayPal käuferschutz bezahlt....aber naja, das stört mich nicht so dolle, die Klampfe ist gigantisch und damit kann ich leben. aber hast schon recht prs typisch ist das nicht.
    danke für deine schnelle und ausführliche antwort….morgen geht's zum gitarrenbauer cuntz, der wohnt hier in der nähe, und er soll mal sagen was er zum lack meint
     
Die Seite wird geladen...

mapping