Bringt ein Noise Gate in meinem Fall etwas?

von Míriel, 07.07.07.

  1. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 07.07.07   #1
    Mein Zerr Sound wir über folgenden Weg erzeugt:

    MXR ZW-44--->Marshall Jackhammer--->Marshall AVT150 Overdrive 1

    Meiner Meinung nach der perfekte Sound und ich habe ewig gebraucht ihn so hinzubasteln, dass es nicht in Spielpausen zu Pfeifen kommt.
    ...Blöd nur, dass ich das alles bei Zimmerlautstärke gemacht habe und es pfeift, sobald ich den Amp aufdrehe (Proberaumlautstärke). Bei 2 meiner Gitarren macht das nicht viel, da ich nur ein bisschen Gain am Amp rausnehmen muss, damit es sich normalisiert, aber bei der 3. mit dem EMG81 an der Bridge bringt das nichts und ich muss am Amp so viel Gain rausdrehen, dass mein Sound nicht mehr derselbe ist.

    1. Bringt in diesem Fall ein Noise Gate etwas?

    2. Wenn ja: Ich booste meine Soli über einen Pre-Amp der in den FX-Loop läuft. Das Noise Gate müsste da ebenfalls rein. Kann man die 2 Geräte trotzdem ganz normal hintereinander schalten ohne dass es zu Störungen kommt?

    3. Durch meine Verschaltung habe ich zwar kein Pfeifen (außer mit dem EMG81), aber trotzdem eine Art lautes Rauschen. Wäre wenigstens das damit zu beheben?

    4. Für ein teures BOSS o.Ä. habe ich kein Geld, hat jemand erfahrungen mit dem billigen Behringer Noise Gate?


    Danke dass ihr mir zugehört habt und mir vielleicht helfen könnt!
     
  2. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 07.07.07   #2
    HI
    ich würde schon sagen dass sich ein Noisegate lohnen würde!
    Ganz wirste das nich wegbekommen, aber es wird auf jeden Fall was bringen!

    Ich hab mal das GLX- Noisegate benutzt, was für seinen Preis eig recht gut war.
    Ich hatte auch mal ein Behringer 19" Rackgerät im Gebrauch, welches meiner MEinung noch besser war.
    Ich brauchs auch nicht mehr, weil ich nen neuen Amp hab, steht also zum Verkauf!
    Wenn du Intresse hast, meld dich per PM.
    Grüße, MArkus
     
  3. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 07.07.07   #3
    direkt zu deinem Prob. kann ich nix sagen aber zu dem Behringer Noisegates im Bodentreterformat gibts einiges im Board. Soll net das gelbe vom Ei sein.
     
  4. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 07.07.07   #4
    Pfeifen bei hoher Latstärke weisst oft auf mikrophonische Tonabnehmer hin.
    Desto lauter du spielst, desto mehr bringt auch das Signal deines Amps die Gitarre zum schwingen. Und wenn du dann zB in einer Spielpause die Saiten nicht dämpfts, fangen sie an zu schwingen, das Pfeifen entsteht.
    Und genauso wird es bei zu viel Gain pfeifen.
     
  5. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 07.07.07   #5
    Mit einem Noisegate direkt nach dem ersten Zerrer sollte Dir eigentlich ganz gut geholfen sein. Also damit solltest Du das Pfeiffen in den Griff bekommen. Wie das dann mit dem Rauschen ist, ist eine andere Sache. Warum brauchst Du denn 3 Verzerrer hintereinander? Gibt es kein einzelnes Gerät, was so klingt, wie Du es gerne hättest?
     
  6. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 07.07.07   #6
    ich denke mit einem noisegate im fx loop deines amps, hinter dem anderen gerät solltest du das rauschen und das feedback in den griff kriegen.

    meine klare empfehlung wäre mal wieder der isp decimator, nimmt bei mir selbst bei extremen gaineinstellungen das feedback weg und verändert den sound imho garnicht. hab mal nen direktvergleich mit nem boss ns-2 gemacht und der decimator hat das ns-2 sowohl in sachen transparenz als auch in feedback unterdrückung ziemlich alt aussehen lassen...

    edit: hab deinen vierten punkt wohl überlesen. mit dem behringer hab ich selbst keine erfahrung aber wenn du mal die suche hier nutzt wirst du einige berichte finden die das teil nicht besonders gut aussehen lassen. du kannst es ja mal probeweise bestellen, aber ich denk nicht dass du damit glücklich wirst.
     
  7. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 07.07.07   #7
    Der Sinn eines Noise Gates besteht ja nicht darin, Rückkopplungseffekte wegzumachen - das sollte vielleicht erwähnt werden.

    Vielmehr geht es darum, in Spielpausen einen geschlossenen Effektweg zu haben - so dass schlichtweg NIX zu hören ist.

    In deinem Fall rate ich also erstmal dazu, der Ursache nachzugehen - und nicht Geld in irgendwas zu investieren, was im Grunde nix bringt - oder anders ausgedrückt: Du kannst damit sicher a bissl was wett machen, aber es ist keine Ursachenbekämpfung :D

    Ich selber nutze von Anfang an das MXR Noise Gate - und bin damit 100% zufrieden - zur RAUSCHUNTERDRÜCKUNG wohlgemerkt!
     
  8. Míriel

    Míriel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 08.07.07   #8
    Danke für die vielen Tips, werd dann in nächster Zeit verschiedene Möglichkeiten testen.
     
  9. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 08.07.07   #9
    hey! benutzt du den "scoop"-knopf? der macht deinen sound nämlich 1. undurchsetzungsfähig weil er die mitten raus saugt und programmiert 2. dieses pfeifen fast vor.
    ich habe den amp selbst.
     
  10. Míriel

    Míriel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 08.07.07   #10
    Ne, den Scoop Knopf habe ich natürlich nicht aktiviert. Ich bin ein Mittenverehrer durch und druch ;)
     
  11. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 08.07.07   #11
    Ich hab mal ne Frage: Ich hab mal gehört, dass ein Noisegate entweder ganz oder gar nich funktioniert, also entweder das gesammte Signal kappt, oder aber alles durchlässt.
    Wie funktioniert denn sowas?
    Ich kenn von Mischpulten die "low-cut"-Funktion, wo also alle Frequenzen unter ca. 100Hz einfach weggeschnitten werden. Könnte man sich sowas nich eigentlich auch also Treter bauen? Ich hab von sowas absolut keine Ahnung, deshalb sry, wenn die Frage dumm is :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping