Buch für Einsteiger(in) ;)

  • Ersteller LoneWolfGRN
  • Erstellt am
LoneWolfGRN

LoneWolfGRN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.19
Registriert
05.02.19
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo :)
Meine Frau möchte sich jetzt auch mal ans Schlagzeug spielen wagen und ich möchte ihr ein geeignetes Lehrbuch dazu schenken. Sie hat sonst keinerlei musikalische Vorerfahrung. Könnt ihr mir da eins empfehlen? Ob mit, oder doch lieber ohne Noten? (Verstehe Noten selber nicht und spiele nach Gefühl)
 
Dr_Martin

Dr_Martin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.297
Kekse
13.311
Du findest alles kostenlos auf youtube.
Bücher frusten am Anfang nur finde ich.
Das zweite (englische) Video ist besonders gut für den Anfang.


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
der dührssen

der dührssen

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
24.02.08
Beiträge
3.355
Kekse
9.540
Ort
Offenbach
Bei Modern Drumming gehe ich mit - gutes Buch für den Anfang.
Vielleicht wär's aber auch ein nettes Geschenk, wenn du ihr ne Probestunde bei einem Lehrer schenkst? Das dürfte am Ende die beste Lösung sein für den Anfang. Bücher und Videos sind generell gut wenn man eine Grundlage hat, die sollte aber am besten von einem Lehrer kommen, der direkt Rückmeldung geben kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.708
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Das erwähnte Buch ist - aus eigener Erfahrung - ganz gut.

Gerade am Anfang kann es aber sicher nicht schaden, jemanden zu haben, der einem buchstäblich auf die Finger schaut.
Man kann beim Drummen auch viel falsch machen und im schlimmsten Fall dadurch ernste gesundheitliche Probleme bekommen. Mit falscher Stick- und Sitzhaltung, schlechter Ergonomie, usw... macht man schnell mehr kaputt als gut.

Ein paar Euronen für einige Probestunden sind da sicher keine Fehlinvestition. ;) Besser, als sich schlechte Gewohnheiten mühsam wieder abzugewöhnen (kann da auch aus Erfahrung sprechen:redface:).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
nils1

nils1

HCA Drum-Tuning
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
08.01.07
Beiträge
550
Kekse
3.157
Ort
Bremen
Ein paar Euronen für einige Probestunden sind da sicher keine Fehlinvestition. ;) Besser, als sich schlechte Gewohnheiten mühsam wieder abzugewöhnen (kann da auch aus Erfahrung sprechen:redface:).
!!! Unterricht ist die beste aller Möglichkeiten, sich dem Instrument zu nähern.
 
thorkopf

thorkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.20
Registriert
26.07.16
Beiträge
41
Kekse
214
Hallo, das Buch habe ich auch und es ist ganz gut. Leichter Start aber es ist nicht durchgängig langsam steigernd und für Anfänger dann relativ schwierig. Aber dennoch vielleicht eines der besten auf dem Markt. Allerdings ersetzt es nicht einen guten Lehrer, der mal über Stockhaltung, Sitzposition, Aufbau und Einstellung des Sets etc. schaut. In Kombination mit dem Lehrer an bestimmten Grooves arbeiten ist sehr ratsam. keep on drumming Thorsten
 
M

masemase

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.20
Registriert
06.04.20
Beiträge
4
Kekse
140
Hey,
bin neu hier und habe keine Rechte, ein eigenes Thema zu starten, deshalb hab ich ein Thema gesucht, wo es halbwegs dazu passt.
Ich bastle gerade PlayalongVideos zum Schlagzeuglernen.
Hier ein Beispiel:
Auf den Kanal sind inzwischen fast 30 Stück, es kommen aber noch mehr dazu.

Meine Fragen:
Findet ihr das sinnvoll, um Pattern zu lernen?
Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Habt ihr eine Idee, wie ich diese Videos bekannter mache?

und zuletzt..
wo im Forum gehört das hin? ;-)
 
nils1

nils1

HCA Drum-Tuning
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
08.01.07
Beiträge
550
Kekse
3.157
Ort
Bremen
Hi masemase,

für die Anfänger-Zielgruppe finde ich die Verbindung von Zählzeitenraster, Instrumentendarstellung mit Hand/Fußsatz und Notation sehr hilfreich. So kann man gleich die Notendarstellung lernen, ohne gleich richtig lesen können zu müssen.

Zur Verbesserung schlage ich vor:
- ein paar einleitende Sätze zu dem Groove zu verlieren, etwa der Hinweis, auf welchen Zählzeiten die Snareschläge und die Bassdrumschläge sitzen
- zu erläutern, wie man das zählt - aus meiner Sicht ist es elementar, dass man zählen lernt, während man spielt. Möglicherweise könntest du einfach zuerst laut mitzählen, damit alle hören, was gemeint ist.
- einen Hinweis zu geben, wie man übt, verschiedene Zählzeiten auch zu treffen. Für mich war es damals die größte Hürde, diese Bassdrum Doppelschläge so hinzukriegen, dass ich 1. nicht aus dem Takt komme und 2. dass die auch noch korrekt sitzen.

Viele Grüße, Nils
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.342
Kekse
2.049
Hey,
bin neu hier und habe keine Rechte, ein eigenes Thema zu starten, deshalb hab ich ein Thema gesucht, wo es halbwegs dazu passt.
Ich bastle gerade PlayalongVideos zum Schlagzeuglernen.
Hier ein Beispiel:
Auf den Kanal sind inzwischen fast 30 Stück, es kommen aber noch mehr dazu.

Meine Fragen:
Findet ihr das sinnvoll, um Pattern zu lernen?
Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Habt ihr eine Idee, wie ich diese Videos bekannter mache?

und zuletzt..
wo im Forum gehört das hin? ;-)
 
M

masemase

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.20
Registriert
06.04.20
Beiträge
4
Kekse
140
Zitat ohne Inhalt? Oder überseh ich da was?
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.342
Kekse
2.049
Hi,

ja sorry ich hatte mich verdrückt. und dann vergeblich die löschfunktion gesucht.

Lg

DT
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben