Buchempfehlung: Blues Poems

von tuzz, 22.03.07.

  1. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 22.03.07   #1
    Hi, heute will ich euch mal ein Büchlein empfehlen welches ich mir gekauft habe.
    Es nennt sich Blues Poems. Ich habe es bei Dussmann gekauft für 12€. Erhältlich ist es aber auch zB über Amazon Amazon.de: Blues Poems (Everyman Pocket Poets): English Books: Kevin Young
    Erschienen ist es in der Reihe "Everyman's Library Pocket Poets" im BORZOI Verlag. Es ist ein englisches Buch, insofern muss man bei der Abteilung der engl. Bücher (z.B. bei Dussmann) gucken.

    Worum geht es?
    Nun, wie der Name schon sagt geht es um Gedichte, in Bluesform. Genauergesagt um Gedichte, die den Blues ausdrücken. Einige davon wurden auch später zu Liedtexten oder sind von vornherein Liedtexte, die nun abgedruckt wurden.

    Was steht drin?
    Es fängt mit "Standards" an. Diese Texte wurden während oder vor dem zweiten Weltkrieg geschrieben. Den Start macht dabei Langston Hughes. Laut Buch der "erste und größte Dichter der je in (der) Bluesform dichtete".
    Die zweite Sektion heißt "Some Songs". Hier werden die Liedtexte von z.B. Bessie Smith, Son House, Robert Johnson abgedruckt. Allerdings auch von vielen (mir) eher unbekannten Künstlern.
    Den Rest der Kapitelnamen unterschlage ich und zitiere stattdessen aus der Einleitung: "The rest of the book gathers some of the best poems that take the blues as a starting point, whether in terms of form, or spirit, or the figures that made the music possible [...]."

    Für wen ist es geeignet?
    Für alle Bluesinteressierte, die mindestens gut Englisch können und Spaß an den verschiedenen Mundarten/Dialekten mitbringen. Denn den brauch man, da die Texte so geschrieben sind, wie sie gesungen oder geschrieben wurden. Das heißt, das es Südstaatenenglisch bzw eine Kreolsprache ist, die im Raum New Orleans z.B. benutzt wurde. ;)
    Desweiteren ist dieses Buch natürlich für alle, die den Blues lesen wollen und an älteren originalen (soweit das möglich ist...) Texten interessiert sind.

    Auszug
    Hier ein kleiner Auszug aus dem ersten Kapitel "Standards":

    Too Blue

    I got those sad old weary blues.
    I don't know where to turn.
    I don't know where to go.
    Nobody cares about you
    When you sink so low.

    What shall I do?
    What shall I say?
    Shall I take a gun
    And put myself away?

    I wonder if
    One bullet would do?
    As hard as my head is,
    It would probably take two.

    But I ain't got
    Neither bullet nor gun-
    And I'm too blue
    To look for one.

    (Langston Hughes)


    Hier noch ein kleiner Text mit der angesprochenen Mundart:

    Ma Rainey IV

    I talked to a fellow, an' the fellow say,
    "She jes' catch hold of us, somekindaway.
    She sang Backwater Blues one day:
    'It rained fo' days an' de skies was dark as night,
    Trouble taken place in de lowlands at night.

    'Thundered an' lightened an' the storm begin to roll
    Thousan'sof people ain't got no place to go.

    'Den I went an' stood upon some high ol' lonesome hill,
    An' looked down on the place where I used to live.'

    An' den de folks, dey natchally bowed dey heads an' cried,
    Bowed dey heavy heads, shet dey moufs up tight an' cried,
    An' Ma lef' de stage, an' followed some de folks outside."

    Dere wasn't much more de fellow say:
    She jes' gits hold of us dataway.

    (Sterling Brown)


    Meine Einschätzung
    Nagut, der Rest war vielleicht auch nicht ganz objektiv... :)
    Also das Buch ist klasse. Ich habs mir in den letzten Tagen ab und an mal genommen, und ein bisschen weitergelesen. Ich bin aber immer noch in den Standards. Um ins Bluesgefühl reinzukommen und inspiriert zu werden ist es einfach ganz wunderbar. Und ansonsten ist es auch einfach eine schöne Lektüre für Liebhaber.

    Natürlich sind alle verwendeten Texte (auch meine Auszüge von oben) gesetzlich geschützt. Dementsprechend sind sie nicht dafür gedacht von euch vertont zu werden und dann damit reich und berühmt zu werden. ;)
    Als Inspiratinsquelle allerdings sehr zu gebrauche.
    Hoffe euch hats gefallen und diese Empfehlung ist für den einen oder anderen nützlich.

    Lg,
    t.​

     
  2. Publisher

    Publisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #2
    Servus tuzz,

    bestimmt ein sehr interessants Buch. Mir fehlen leider die englisch kenntnisse, um so
    ein Buch zu lesen. Naja vieleicht habe ich ja Glück und es kommt noch auf Deutsch?
     
  3. tuzz

    tuzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 23.03.07   #3
    Hi Publisher,
    danke für deine Antwort. Leider habe ich keinerlei Überblick ob das auf Deutsch erscheint - fürchte jedoch die Antwort ist negativ. Ist halt ein englischer Verlag und deshalb glaub ich nicht dran.
    Grüße
     
Die Seite wird geladen...