[Buchempfehlung gesucht] Harmonielehre für Gitarre

  • Ersteller The Hypnotized
  • Erstellt am
The Hypnotized
The Hypnotized
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.15
Registriert
07.05.07
Beiträge
227
Kekse
436
Ort
NRW
Erstmal Hallo,
Ich bin auf der Suche nach einem Lehrbuch, indem die genannten Bereiche, Tonleitern, Skalen und gerne auch Akkordbildungen übersichtlich gesammelt und zusammengefasst sind.
Also eigentlich eine auf Gitarre zugeschnittene Harmonielehre.
Habe mich relativ viel mit Mollpentatonik+ natürlich, melodisch, harmonisch Moll auseinandergesetzt und kann damit auch bei der Improvisation relativ gut umgehen.
Möchte aber gerne mein Wissen in diesem Bereich erweitern und dabei nach Möglichkeit eben nicht die ganze Zeit vor dem Rechner sitzen- eine wirklich gute Website zu dem Thema wäre sonst aber auch eine Alternative.
Mein Hauptinteresse sind halt vorallem Kirchentonarten und sonst übliche Tonleitern und Akkordbildungen, die über Dur und Moll herausgehen, aber eben wirklich nicht allgemein sondern speziell auf Gitarre ausgerichtet.
Ob das ganze in Noten oder Tabs notiert ist, ist dabei relativ egal :)
Bin für Tipps sehr dankbar!
Milan
 
Narsil
Narsil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Registriert
31.08.04
Beiträge
162
Kekse
472
Ort
Darmstadt
Sehr gute Frage, suche auch gerade so ein Buch. :)
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Hallo,

Frank Haunschilds "Die neue Harmonielehre" ist gut geeignet zum Selbststudium.
Das Buch holt einen bei 0 ab und baut dann systematisch und recht einfach erklärt das Gefüge der Intervalle, 3-Klänge, 4-klänge, Diatonik bla blub auf.
Zusätzlich gibts darin kleine Übungsaufgaben, sodass man sich auch selbst überprüfen kann, ob man das gelesene verstanden hat.

Grüße,
Schinkn
 
guitar@player
guitar@player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.15
Registriert
05.08.07
Beiträge
385
Kekse
846
Ich kann nur Abi von Reininghaus "In Vivo Guitar" empfehlen.
 
SaitenSchlitzer
SaitenSchlitzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.16
Registriert
11.02.10
Beiträge
435
Kekse
629
Rock Guitar Harmonies von Jürgen Kumlehn und Rock Guitar Secrets von Peter Fischer hab ich für n halbes Jahr aus der Schulmediothek ausgeliehen :D Hat sich sehr gelohnt!
Wobei ich sagen muss,dass das zweite eher auf Fortgeschrittene und Sologitarristen ausgerichtet ist.Das erste ist eher so ein Akkordbuch,also mit genauem Aufbau,Slash-Chords,Stufen etc.Von Rock ist da eigentlich nur wenig zu spüren,also eigentlich ist es ein Allround-Akkordbuch.
 
A
AbuDabu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.12
Registriert
27.04.08
Beiträge
28
Kekse
0
Scales n more vielleicht!?
 
jaylawl
jaylawl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
29.12.09
Beiträge
304
Kekse
548
Weiß keines dass auf Gitarren zugeschnitten ist, deswegen empfehl ich einfach "ABC Musik - Allgemeine Musiklehre" von Wieland Ziegenrücker.
 
The Hypnotized
The Hypnotized
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.15
Registriert
07.05.07
Beiträge
227
Kekse
436
Ort
NRW
Danke für die vielen Vorschläge schonmal :)
Hab mir die alle mal angeguckt, In vivo Guitar sieht auf jeden fall sehr gut aus, ist glaub ich ziemlich das wonach ich gesucht hab.
Rock guitar secrets scheint sich auch recht viel mit Tapping, Sweeping usw zu beschäftigen, das brache ich erstmal nicht.
ABC-Musik von Ziegenrücker hab ich sogar, ist auch ziemlich gut, aber eben allgemein...
Habt mir sehr geholfen, Danke!
 
Reelo
Reelo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
18.01.10
Beiträge
296
Kekse
609
Ort
Luxemburg
Ich kann nur Abi von Reininghaus "In Vivo Guitar" empfehlen.

Da kann ich mich auch nur anschliessen. Hab das Buch seit Kurzem und kann es auch nur empfehlen. Ein echtes Standardwerk. Wie sagt Abi noch so schön "Es ist kein Lehr-buch sondern ein Versteh-buch". Dem kann ich nur zustimmen...
 
In_Vain
In_Vain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.11
Registriert
06.07.09
Beiträge
27
Kekse
0
Ort
Freilassing
Scales n More kann ich ehrlich gesagt nicht empfehlen. Ich kam mit dem Buch zumindest gar nicht klar. Ganz im Gegensatz zu Rock Guitar Secrets! Find ich wirklich gut erklärt und schön aufgebaut alles. Die neue Harmonielehre von Frank Haunschild ist auch gut, allerdings wirklich seeehr Theoretisch :)
 
Das Nichts
Das Nichts
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.18
Registriert
07.04.09
Beiträge
485
Kekse
1.057
Ort
NWM/MV
(…) allerdings wirklich seeehr Theoretisch
Nun gut, praktisch wird's auch erst, wenn man es praktisch anwendet.

Man mag es kaum glauben, aber auch mit dem Buch und einer Gitarre in der Hand kann man so manches »Aha«-Erlebnis bekommen.

cu,
Das Nichts
 
In_Vain
In_Vain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.11
Registriert
06.07.09
Beiträge
27
Kekse
0
Ort
Freilassing
Scho klar, aber andere Bücher haben da viel mehr Praxisbeispiele, so is das gemeint ;)
 
J
Jeeper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.17
Registriert
01.01.07
Beiträge
63
Kekse
0
Ort
Essen
Ich habe auch InVivo Guitar und kann es weiterempfehlen! Teilweise ist es zwar auch nicht so leicht zu verstehen, aber wenn man sich etwas damit beschäftigt, dann kommt man damit doch recht gut hinter die Theorie.
 
ChrisX
ChrisX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.14
Registriert
08.06.07
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Österreich
Was haltet ihr von "Harmonielehre und Songwriting" von Markus Fritsch? Besitzt jemand von euch das Buch?
Werden beide Themen ausreichend behandelt, oder sollte man sich doch seperater Literatur bedienen?
 
chrisRr
chrisRr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
26.09.09
Beiträge
621
Kekse
2.376
Ort
Villach
Wird in "In Vivo Guitar" mit Noten oder Tabulatur erklärt?
 
Fusionman
Fusionman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
26.06.10
Beiträge
138
Kekse
388
Also ich finde auch in vivo guitar das beste. Alles sehr verständlich von anfang an erklärt. Es ist vorallem kein Buch in dem man ein haufen licks und solche sachen geboten bekommt, sondern ein reines verstehbuch. Das muss man sich klarmachen. Aber wenn man sich gewissenhaft durcharbeitet, ist man immer für alle fälle gerüstet. Einfach nur geil das teil.
 
Dessertcreme
Dessertcreme
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.20
Registriert
07.05.08
Beiträge
78
Kekse
30
Wird in "In Vivo Guitar" mit Noten oder Tabulatur erklärt?

Sowohl als auch und den üblichen Patterns und Akkorddarstellungen.
Aber ein Munispunkt gibt es bei in vivo guitar, das ist die Bindung des Buches die war bei mir dermaßen schlecht das dass Buch schon nach 3 Wochen total zerfleddert war...
 
M
Modulok81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.16
Registriert
27.05.09
Beiträge
87
Kekse
0
Dazu mal eine Frage: Wird da auch die Fretboard Logik erklärt? WEnn nein, gibt es da ein gutes Buch, um das Fretboard zu erkunden und die Logik dahinter verstehen zu lernen?

Danke schonmal
 
Reelo
Reelo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
18.01.10
Beiträge
296
Kekse
609
Ort
Luxemburg
Dazu mal eine Frage: Wird da auch die Fretboard Logik erklärt? WEnn nein, gibt es da ein gutes Buch, um das Fretboard zu erkunden und die Logik dahinter verstehen zu lernen?

Danke schonmal

Naja, wenn dich Englisch nicht abschreckt, ich hab mir kürzlich "Fretboard Mastery" von Troy Stetina zugelegt, das finde ich auch recht gut. Ist aber eher schon für Fortgeschrittene...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben