Buddy Rich-Trick

von maggot666, 30.03.05.

  1. maggot666

    maggot666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #1
    Ich versuche schon seit Monaten hinter das Geheimnis des Buddy Rich-Trick's zu kommen.In nem Video von Jojo Mayer heisst es:"It's the art of push and pull."Dann zeigt er das auch,aber verstanden hab ichs trotzdem nich.
    Ich bin ratlos.......weiss einer wie der geht?
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 30.03.05   #2
    ...Buddy Rich kam ursprünglich aus dem Zirkus...die Artisten haben teilweise seltsame Gewohnheiten.

    Bitte nähere Erläuterung, worum gehts genau? HiHat? Snare? Besen? Fußmaschine?

    Versuch mal zu beschreiben, was du siehst auf dem Video und was du hörst
     
  3. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 30.03.05   #3
    Gude!
    Meinst du den Stick-Trick?!
    Der würde mich auch interessieren!:confused:
     
  4. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 30.03.05   #4
    Geht es gar um den einhändigen Wirbel?

    Na den Handsatz kann ich euch ja schon mal verraten:

    LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL......

    (oder RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR...)


    :D:D:D
     
  5. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 30.03.05   #5
    Ahh! Sehr interessant!;)
    Nein ich meine wenn er die Sticks gegeneinander spielt!
    You know what i mean???:confused:
     
  6. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 30.03.05   #6
    ich hab es einmal live gesehen von Buddy Rich, aber ich weiß nicht genau wie es funktioniert. Könnte mir vorstellen, daß er im ganz schnellem Wechsel jeweils den einen (quasi) stillhält und mit dem anderen draufspielt - ...ähnlich der Zauberei, die was mit Schnelligkeit und Geschicklichkeit zu tun hat, nicht mit Hexerei.
     
  7. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 30.03.05   #7
    Hier mal für alle die Mr. Rich nicht kennen ein Video!
    Am gegen Ende kommt der Stick-Trick!:great: Entertainment pur!
    Der hat sie nicht mehr alle!!!;)
    -klick-
     
  8. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 30.03.05   #8
    Das den Stick-Trick hab ich schon mal versucht zu erklären.

    www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=168103#post168103

    Damit das schnell geht, musst du aber auch so schon schnell sein.

    Das Push-Pull von "Buddy's secret weapon" ist nicht so einfach zu erklären. "Drücken" mit dem Daumen, andere Finger werden dabei gestreckt, "ziehen" mit den anderen Fingern, bzw. Zeige- und Mittelfinger. Wichtig ist den Stick hochkommen zu lassen, beim ziehen muss die Stock-Spitze höher als das der Daumen sein. Die Drehachse des Sticks ist dabei nicht zwischen Daumen und Zeigefinger, sondern etwas weiter vorne. Gewissermaßen ähnlich Freehand Technik, nur ohne Reifen als Drehachse.
    Im Traditional Grip erkennt man's im Video besser. Bei beiden Haltungen dreht sich das Handgelenk etwas mit.
    Das kommt auch sehr auf die Anatomie an, das ist bei jedem etwas anders.

    Besser kann ich's nicht erklären, ich kann alles nur sehr langsam.
     
  9. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 30.03.05   #9
    Danke für die Erklärung, so ähnlich habe ich mir das schon gedacht!:great:
     
  10. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 30.03.05   #10
    hallo 00,

    bleibt immer noch die Frage, was macht er mit der Push-Pull-Technik??? Wie hört sich das an?

    Buddy Rich oder hier Charly Antolini, die spielen Licks "unheimlich kompliziert" um eine Superoptik für Showzwecke zu bekommen, vieles läßt sich mit wesentlich einfacherem Sticking auch spielen - akustisch ist kein Unterschied.
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 30.03.05   #11
    Das ist ein Einhand-Wirbel.

    Es ist letzendlich Show, aber andere Möglichkeiten außer Buddys und der Freehand Technik sind mir nicht bekannt.
     
  12. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 30.03.05   #12
    aha!

    Der Begriff Freehand-Technik ist mir zwar auch nicht geläufig, ich benutze für den Einhandwirbel eine Notlösung. Im Prinzip spiele ich einen "Double-Roll-Stroke" in der Ausführung RR RR RR RR RR....die kleine Pause dazwischen läßt sich mit ausreichend Übung und etwas Manipulieren mit dem Rebound soweit minimieren, daß es einigermaßen rund läuft. Zweierlei muß ich gestehen: vor 15 Jahren konnte ich das wesentlich besser als heute (ich werd halt doch älter) und mit der linken Hand kann/konnte ich es gar nicht, da ich links zu 95% die traditionale Stockhaltung benutze.

    ...und aus diesem Grunde (wohl als Exot hier im Board) meine Snare leicht von mir weg geneigt ist.
     
  13. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 30.03.05   #13
    Freehand ist eine Technik, die Johnny Rabb bei Kenwood Dennard abgeschaut und perfektioniert hat. Dabei wird der Spannreifen als Drehachse genutzt.

    Hier erklärt ers selbst:
    www.tigerbill.com/media/Rabb2.wmv


    Wobei man auch hier sagen muss, dass Rabb schon so sauschnell ist, also Singels und Doubles, und Mayer auch.
     
  14. Pro'drummer

    Pro'drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.06
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #14
    Jo geile technik aber mit der erklärung hat man es nach 10 minuten verstanden und ich kann es jetzt schon einigermaßen muss aber noch perfektioniert werden!!!!
     
  15. maggot666

    maggot666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #15
    boah scheisse geht der ab......muss mal kucken ob ich das hin kriege.......lernt man das schnell?ich meine der hat das ja gut erklärt......
     
  16. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 31.03.05   #16
    Einen unkontrollierten Roll bekommt man rel. schnell hin finde ich (Druck mit Daumen und Zeigefinger, Bewegung aus dem Arm), aber Rabb hat die totale Kontrolle, d.h. er kontrolliert den Sticks mit allen Fingern. Außerdem geht alles auf Kommande, Dreier, Vierer etc. Mal eben 16tel über die Toms mit einer Hand. Das dauert etwas länger bis man das kann. ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping