Bundunreinheit Fender Jaguar

  • Ersteller The Electric Fog
  • Erstellt am
T
The Electric Fog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.19
Registriert
12.10.11
Beiträge
4
Kekse
85
Hey Leute,

ich habe mir vor einiger Zeit die FENDER CLASSIC PLAYER JAGUAR SP HH OW (Mexico) gebraucht gekauft.

War allerdings erst in etwa ein halbes Jahr alt.
Jetzt haben wir mit der Band Aufnahmen gemacht und bei einigen Aufnahmen gemerkt, dass es "irgendwie schief klingt".
Und zwar bei Gitarrenparts die eher zwischen dem dritten und siebten Bund liegen.
Die Oktavreinheit stimmt und gestimmt habe ich natürlich auch :)
Die mitschwingenden Teile der Saiten zwischen der Bridge und der Auflage der Saiten habe ich vorsichthalber schon abgeklebt.

Bevor ich jetzt zum Gitarrendoktor renne, wollte ich fragen ob jemanden von euch ein Bundunreinheitsproblem bei diesem Modell
bekannt ist. Habe in den Rezessionen nichts gefunden und bin mir deshalb unsicher, weil es ja eigentlich nicht sein dürfte.
Vielleicht habe ich ja auch die falschen Saiten...
 
Eigenschaft
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.025
Kekse
37.771
Ort
Ellerau
Wenn es da ein Problem geben sollte, dann müssen zuerst die Saiten ausgeschlossen werden. Also...

1. neue Saiten

2. Halskrümmung richtig einstellen

3. Saitenlage (Höhe) richtig einstellen

4. Oktavreinheit einstellen

Wenn es dann immer noch schief klingt, dann mit einem guten Stimmgerät nachmessen (lassen)

Sollte die Bundierung tatsächlich nicht in Ordnung sein, der Hals also bundunrein, dann ist das ein Mangel, der sich leider nicht beheben läßt. Vieleicht sollte man dann den Hersteller mit diesem Problem konfrontieren.

Ulf
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben