Probleme mit H-Saite bei Fender Jazz Bass (5 str.)

von Kranked, 29.07.10.

  1. Kranked

    Kranked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    48
    Ort:
    AB
    Kekse:
    69
    Erstellt: 29.07.10   #1
    Hallo,

    hab Probleme mit meiner H-Saite beim meinem Fender Jazz Bass Mexico Deluxe. Hab des Teil scho länger, aber noch nie Saiten gewechselt. Vorn paar Wochen schien es mir mal an der Zeit ein paar neue Saiten drauf zu machen. Die Saiten sind ach von Fender waren glaub ich 45-120. Es geht ach nur um die 120er. Alles schön drauf gemacht und gestimmt. Alle Saiten passten auch von der Bundreinheit, außer die H. Da hab ich dann versucht des einzustellen aber war irgendwie unmöglich des ding richtig einzustellen (bei meinen anderen Bässen bring ich das auch hin, also geh ich mal davon aus das es nicht an der Person liegt, dies versucht hat ;) ) Des Problem lag daran das die Saite je nach dem wie fest ich drück so ca. ein halben Halbtonschritt variiert also zB wenn ich en D auf der H-Saite drück bekommt man schon so halber ein D# hin. Bei den anderen 4 Saiten ist der Ton durchsdrücken wirklich nur minimal zu verändern, aber keinesfalls so extrem. Hats halt versucht mit "normalen" Druck auf die Seite einzustellen aber des war so empfindlich bei normalem spielen hat sich des total schief angehör auf der H Saite, weil man ja nie genau gleich fest drückt. Darüber hinaus muss man die Dicke Saite ja sowieso fester drücken das es nicht scheppert.

    Also hab ich die alte Saite (135er) wieder drauf gemacht und die ging dann wieder komischer weise so einigermaßen einzustellen. Bei der Saite lässt sich der Bass so einstellen das er spielbar ist, aber diese empfindlichkeit je nach dem wie fest man ein Bund drückt is nach wie vor spürbar da. Bei der E-Saite aber sogut wie garnicht. Hatte schon immer gemerkt das des mit der 5. Saite etwas komisch ist, aber hab mir da nie größere gedanken gemacht. Erst jetzt wo ich den 5 Saiter-Bass öfters mal brauch nervts halt.

    Hat jemand vll ne Idee was man da machen kann oder liegts am Bass?
     
  2. ruben24

    ruben24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    55
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.10   #2
    Vielleicht liegt es an der Saitenlage? Je höher die ist, desto größer wird auch die Saitenspannung, wenn man die Saite greift. Das hieße dann auch, dass der Ton höher wird. Kannst Du die Saitenlage etwas niedriger einstellen, ohne dass es sofort "scheppert"?
    Nur so eine Idee...
     
  3. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    5.653
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    35.236
    Erstellt: 30.07.10   #3
    Eine 120er als tiefe H-Saite ist verdammt dünn, die kann sich durchs Drücken recht leicht verstimmen. Zu einer 45er G-Saite passt eher eine 130er H-Saite.

    Bei meinem ersten Fivestring (ein Harley Benton HBB 5000, kein schlechtes Teil) war die tiefe H-Saite mit den Werkssaiten auch kaum zu stimmen. Elixirs drauf, und alles wurde gut.

    Viele Grüße
    Jo
     
  4. Kranked

    Kranked Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    48
    Ort:
    AB
    Kekse:
    69
    Erstellt: 30.07.10   #4
    Die H-Saite is nicht höher als die anderen Saiten aber des Griffbrett fällt ja ach nach außen ab. Also könnte ich des mal probieren mit Tiefer schrauben.

    Der Saitensatz mit der 120er war mein erster 5 Saitersaitensatz. Ich hatte da nur auf die EADG Saite geguckt ob da die Stärke passt die ich normal Spiele. Bin dann davon ausgegangen das die H-Saite ungefähr passt, war halt wohl net so. Momentan sind ja EADG neu und die H-Saite ist wieder die original Saite. Bei meinem nächsten Saitenkauf werd ich dann besser drauf achten. Aber des Problem is bei der Original Saite auch, nur halt net so extrem. Als Laie merkt mer da net das da was net stimmt von den Tönen. Aber als Musiker hörste halt scho das da was net so ganz stimmt.
     
mapping