C-3 getestet

von zuecks, 05.01.06.

  1. zuecks

    zuecks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    306
    Erstellt: 05.01.06   #1
    Hi Leute,
    habe eine C-3 angeboten bekommen und getestet. Die alte Lokomotive steht seit 10 Jahren in einem Wohnzimmer und ist höchstens zu Weihnachten mal kurz gespielt worden. Hauptprozedur (neben der bekannten Checkliste) meines Tests, alle Drawbars einzeln durchgespielt . Da merkte ich,dass pro Drawbar im Schnitt 2-3 Töne fehlten. Manche wurden durch mehrfaches drücken wiederbelebt (Kontaktsache) aber einige blieben dennoch weg. Ich vermute, dass da betreffende Spulen im Jenseits sind ? Was mir auch suspect vorkam, je höher die Töne, desto lauter wurden sie ??? Den Sound fand ich überhaupt nicht gut, (unter Vorbehalt) Abhöre war eine Stereo-Anlage (ist wie Porsche mit Noträdern). Das könnte allerdings auch an den alten Kondensatoren liegen ?
    Weiss jemand, ob meine Vermutungen richtig sind ?

    Beste Grüße Frank
     
  2. hph

    hph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    15
    Ort:
    St.Augustin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #2
    Hallo Frank,
    fehlende Töne können sehr verschiedene Ursachen haben. Einige dieser Probleme sind verhältnismäßig leicht zu beseitigen, andere nur mit großem Zeitaufwand( also Vorsicht ).
    Das Töne mit steigender Tonhöhe etwas lauter werden ist beim Abhören über eine Stereo Anlage normal, zumal Orgeln mit den alten Wachs Kondensatoren eher dazu neigen matt und höhenarm zu klingen.
    Falls die C3 nicht sensationell billig ist würde ich sie nicht kaufen ohne das jemand der sich damit auskennt, die Orgel begutachtet hat.
    Viele Grüße
    Hans Peter
     
  3. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 05.01.06   #3
    Hallo Frank,

    hier mal zwei links zu dem Thema:

    Hier steht was über die möglichen Ursachen:
    http://www.dairiki.org/HammondWiki/MissingTones


    Und hier kannst Du feststellen, an welcher Stelle des Tongenerators der fehlende Ton erzeugt wird:
    http://www.dairiki.org/hammond/wiring/

    Wenn der Fehler nur durch lose Kabel am Tongenerator bedingt ist, kann man es relativ leicht reparieren. Wenn es irgendwo am Kabelbaum ist, wird es friemelig, aber wenn im Manualgehäuse (resistance wires) was defekt ist, wird es böse aufwendig...

    Schönen Gruß Martin
     
  4. zuecks

    zuecks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    306
    Erstellt: 05.01.06   #4
    Ich bedanke mich für die goldwerten Tipps, hätte das Wissen einen Tag eher gebrauchen können.

    Viele Grüße Frank
     
  5. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 05.01.06   #5
    Naja, Du konntest ja schlecht im voraus danach fragen, da man im voraus auch nciht wissen kann, was evtl. an ner Hammond, die man sich anschaut, nicht in Ordnung sein könnte... Dazu gibt es einfach zu viele verschiedene Dinge, die defekt sein könnten.

    Schönen Gruß Martin

    PS.: Der Vollständigkeit halber hier nochmal ein link zu dem, was man beim Kauf einer Hammond beachten sollte.
    http://theatreorgans.com/hammond/faq/hammond-faq.html#SEC12
     
  6. zuecks

    zuecks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    306
    Erstellt: 06.01.06   #6
    Hi Martin,
    danke nochmals, hatte zum Test eine ähnliche Checkliste im Kopf, wobei eben der Focus nicht ganz so auf die Thematik "missing Tones" gerichtet war. Beim nächsten Check gehe ich weitaus schlauer an den Start.

    Beste Grüße Frank
     
Die Seite wird geladen...

mapping