Career CG-37

von Swen, 22.03.07.

  1. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 22.03.07   #1
    Kann mir jemand etwas zu den verwendeten Hardwareteilen bei dieser Gitarre etwas sagen? Die Mechaniken sehen aus wie welche Gotoh, nur dass nicht Gotoh drauf steht. Die Humbucker haben keine Namensbeziechnung. Der am Neck hat 13,93 kOhm an der Bridge 13,64 kOhm. Die PU´s sind splittbar, aber das nützt einem bei der Gitarre ohne Push/Pull Poti nicht viel. Sind die Pickups gut oder eher nicht zu gebrauchen? Das Tremolo, ist zwar recht dünn im Vergleich zu Gotoh oder Schaller, hat jedoch den Vorteil, dass man die Saiten vorn nicht abknipsen muß, sondern sie so durchziehen kann. Das kannte ich bis jetzt nur von Schaller.
     
  2. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 22.03.07   #2
    Wenn jemand an Review zu dieser Gitarre wünscht setzte ich mich gern hin, schreibe ein paar Zeilen dazu und mache auch ein paar Fotos.
     
  3. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 22.03.07   #3
    Ich als Careerfan würd mich freuen ^^
     
  4. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 22.03.07   #4
    Hallo,
    ich habe seit kurzem auch eine Career, ist eine CG-7, denke mal die ist genauso wie die CG-37, nur in der RR form. Zu den pickups kann ich nichts sagen, da der vorbesitzer sie gegen EMGs ausgetauscht hat. Aber die bespielbarkeit ist super, die saiten schnarren nicht und man kann sie sehr tief einstellen. Das tremolo finde ich auch sehr gut, es hält einige dive bombs verstimmungsfrei aus. Insgesammt ist die gitarre gut für den preis, ich denke mal wenn da ein anderer name auf dem headstock stehen würde, würde sie locker das doppelte kosten.
     
  5. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 23.03.07   #5
    Ja, es scheint so zu sein. Das Holz des Korpuses ist aber ein Anderes. Meinerist aus Korina, Deiner aus Mahagoni.
    Meine hat ein paar kleine Verarbeitungsfehler, aber nichts wirklich Schlimmes. Spielen läßt sie sich wirklich gut.

    Hast Du Deine aus dem Board? Da gab´s ja mal eine mit EMG´s. Ich fand die mit den PU´s eigentlich recht preiswert. War, glaub ich um die 300 Euro. In meiner wüßte ich gar nicht, wo ich die Batterie für aktive PU´s unterbringen sollte. Aber ich bin ja auch mit meinen Passiven zufrieden :-).

    Ich werden dann mal in den nächsten Tagen ein paar Bilder machen und ein- zwei Zeilen dazu verfassen. So viel schon mal vornweg. Ich habe mehr für mein Geld bekommen, als ich erwartet hatte.
     
  6. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 23.03.07   #6
    So, habe nun ein Review dazu geschrieben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping